Zum Hauptinhalt springen

Absturz des SerienmeistersWie der FC Basel in nur vier Jahren zum Chaosclub wurde

Machtkampf, Schlammschlacht, sportliche Krise - der Niedergang des einst stolzen FCB ist dramatisch. Aber ganz überraschend kommt er nicht.

Wenn er redet, versteht das Gegenüber gerne mal das Gegenteil: FCB-Besitzer Bernhard Burgener.
Wenn er redet, versteht das Gegenüber gerne mal das Gegenteil: FCB-Besitzer Bernhard Burgener.
Foto: Georgios Kefalas (Keystone)

So tief ist der FC Basel also gesunken. Besitzer Bernhard Burgener und David Degen tragen ihren Streit um die Aktienmehrheit vor dem Gericht aus. Clubpräsident Reto Baumgartner nennt Burgener in den lokalen Zeitungen einen «Alleinherrscher». Fans demonstrieren gegen die Vereinsführung. Und auf dem Rasen hat Basel unter Trainer Ciriaco Sforza den schlechtesten Punkteschnitt einer FCB-Mannschaft seit 1998.

Die Region Basel schaut in Schockstarre zu. Und der Rest der Schweiz fragt sich: Wie konnte der Schweizer Vorzeigeclub, der im Sommer 2017 noch seinen achten Meistertitel in Serie feierte, in derart kurzer Zeit zum Patienten auf der Intensivstation werden?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.