Zum Hauptinhalt springen

Zurich Film FestivalWeshalb Frankreich das beste Filmland der Welt ist

Juliette Binoche, Maïwenn, «Passion simple»: französische Frauen führen das Kino aus dem Nachbarland zu alter Stärke – und zu neuer.

So hat man Juliette Binoche noch nie gesehen: In «La bonne épouse» entpuppt sie sich als veritable Komödiantin.
So hat man Juliette Binoche noch nie gesehen: In «La bonne épouse» entpuppt sie sich als veritable Komödiantin.
Foto: Filmcoopi

Filme aus Frankreich? Waren mal die besten der Welt: Godard, Rohmer, Truffaut, die Nouvelle Vague. Das ist lange her. Vom Produktionsvolumen her blieb das Nachbarland zwar eine Grande Nation. Aber der Output drohte zwischen grossen Actionkisten und geschwätzigem Autorenkino in Belanglosigkeit zu versinken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.