Zum Hauptinhalt springen

Ernstfall für «Mundart»-KolumnistinWenn ich en Kampfjet wär

«Ich würd dini chlii chnorrig Seel mit mim Überschall umknalle»: «Mundart»-Kolumnistin Sarah Elena Müller fühlt sich in ein Militärflugzeug ein, besucht die sieben Zwerge im Landesinnern und hält Zwiesprache mit Helvetia.

«Ich würd  mir dini Landesgrenze uf mini linki Tragflächi tätowiere»: Bauteile für ein 1:72-Modell des JAS 39 Gripen.
«Ich würd mir dini Landesgrenze uf mini linki Tragflächi tätowiere»: Bauteile für ein 1:72-Modell des JAS 39 Gripen.
Foto: Samuel Schalch 

Wenn ich en Kampfjet wär, würd ich dini schartige Kante umschwirre, Schwiiz, Schöni, du Einzigi. Über jede Winkel, jedes Tal würd ich brettere, dich beschütze, dich behüete, dini chlii, knorrig Seel mit mim Überschall umknalle. I dim hochalpine Strahlemeer mich bade, wie en hyperaktive Turbospatz uf Kerosin. Wenn ich en Kampfjet wär, Helvetia, du bilateral ghemmts, schüüchs Wild, würd ich mir dini Landesgrenze uf mini linki Tragflächi tätowiere und bi Sturmnacht de Bros im Hangar s Määrli vo de siebe Siegel verzelle:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.