Zum Hauptinhalt springen

Hochschule der Künste BernWenn das Chaos kein Game mehr ist

Auch Game-Forscher beschäftigen sich mit der Corona-Krise. Sie untersuchen, wie Horror-Games und Gesellschaft einander beeinflussen.

Gisela Feuz
Katastrophen-Games bedienen Kontrollverlust-Fantasien: Szene mit Zombies aus dem Spiel «Resident Evil 3», das diesen April erscheint.
Katastrophen-Games bedienen Kontrollverlust-Fantasien: Szene mit Zombies aus dem Spiel «Resident Evil 3», das diesen April erscheint.
Capcom

Seit der Bund die Empfehlung ausgesprochen hat, dass möglichst viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbracht werden soll, dürften viele Game-Konsolen heiss laufen, denn digitale Spiele sind in unseren Breitengraden ein äusserst beliebter Zeitvertreib.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen