Zum Hauptinhalt springen

Literatur-Streaming statt Netflix«Wem eine Lesung gefällt, der verfolgt den Autor vielleicht weiter»

In Corona-Zeiten bringen neuerdings Onlinelesungen die Literatur an die Leserinnen und Leser. Der Berner Autor Giuliano Musio sagt, warum er das Format mit gemischten Gefühlen sieht.

Giuliano Musio: «Man kann einfach mal in eine Lesung reinschauen.»
Giuliano Musio: «Man kann einfach mal in eine Lesung reinschauen.»
Walter Pfäffli

Wie war es für Sie, im Rahmen von «Viral» bei sich zu Hause eine Lesung für ein virtuelles Publikum zu halten?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.