Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Überblick zum Terror in WienHandelte der Täter allein?

Unübersichtliche Lage nach dem Anschlag: Ein Polizist kontrolliert einen Autofahrer in der Wiener Innenstadt.

Was ist passiert?

War es ein islamistischer Terroranschlag?

Wer war der erschossene Attentäter?

Handelte der Täter allein?

Welches Ziel hatte die Attacke?

77 Kommentare
Sortieren nach:
    Iain Campbell

    Gegen die hier stehenden Hasskommentare ist es nicht leicht mit Vernunft zu reagieren.

    Alles wird pauschalisiert: Ein Täter ist ein radikalisierter Islamist und deswegen stellen sämtliche Muslimen eine Gefahr dar.

    Die erwähnte Pauschalisierung ist nichts anders als das Vorgehen in Islamistischen – wohl bemerkt, Islamist und nicht Islam – Kreisen. Eine Verletzung, reell oder nur empfunden, durch einen oder mehrere Westler wird als solche wahrgenommen. Dadurch entsteht das vermeintliche Recht sich an beliebige Westler zu rächen, weil alle schlecht seien.

    Dies ist keine Rechtfertigung für die vorliegenden Taten, sondern ein Versuch einen Mechanismus darzustellen, den auch bei den Kommentatoren zu beobachten ist.

    Andersrum, wenn z.B. ein Schweizer Gewalt ausübt, kommt keiner – jedenfalls kein Schweizer – deswegen auf die Idee, dass sämtliche Schweizer böse seien und eingesperrt werden sollten.

    Es würde mich interessieren zu wissen, wie viele der Kommentatoren ihres Wissens auch nur einen Moslem persönlich kennen und wie sie ihn einschätzen.