Zum Hauptinhalt springen

Die Ask-Force fährt einWarum nicht HB Bern?

Heute geht die Ask-Force im Schnellzugtempo der Frage nach, warum der Bahnhof Bern Bahnhof Bern heisst und nicht Hauptbahnhof Bern.

 «Wir treffen in Bern ein»: Die Durchsage bei der Einfahrt in die Bundesstadt fällt wohltuend kurz aus.
Foto: Christian Pfander
«Wir treffen in Bern ein»: Die Durchsage bei der Einfahrt in die Bundesstadt fällt wohltuend kurz aus.
Foto: Christian Pfander


Der Berner Bahnhof ist derzeit ein Hauptthema, wegen der städtischen Abstimmung. Da ist Zug drin, und der Fahrtwind streift die Ask-Force. Den einleitenden Begriff «Hauptthema» (also Haupt-) haben wir natürlich mit Fleiss gewählt. Denn Matthias W. will wissen: «Weshalb lautet der Name des Berner Bahnhofs nicht Hauptbahnhof? Ist Bern als Hauptstadt eines Hauptbahnhofes nicht würdig? Weshalb darf Zürich einen haben, Bern aber nicht?» Da müssen wir jetzt einen Belehrungsreflex unterdrücken. Nur kurz: Bern ist Bundesstadt, nicht Hauptstadt, Herr W. Und Bundesbahnhof kann es sicher nicht heissen, nur schon, weil die meisten Verwaltungsangestellten heute im Wankdorf aussteigen. Trotzdem: Warum nicht HB Bern, so wie HB Zürich? Da hat unser Leser einen Punkt.

Ausnahmsweise antwortet die Ask-Force mit einem Witz. Was sagt ein Zürcher, wenn er das Meer sieht? «Ich habe es mir grösser vorgestellt.» Übertragen auf unsere Fragestellung bedeutet das: Den zweitgrössten Bahnhof der Schweiz schlicht Bern zu nennen, ist cooles Understatement. Oder wie wir in Bern sagen: «Da chönnt ja jede cho!» Was im Falle des Bahnhofs sogar stimmt. Abertausende kommen täglich und hören bei der Einfahrt nicht die Durchsage: «Wir treffen in Bern Hauptbahnhof ein», sondern ein angenehm wortsparendes «Wir treffen in Bern ein». Schliesslich wird im Zug schon genug geschwätzt. Zudem können die Reisenden erst seit 163 Jahren mit der Eisenbahn ins Zentrum fahren – und müssen nicht mehr ab den im Wylerfeld endenden Gleisen per Postkutsche befördert werden.

Der Berner reckt eben nicht hoffärtig sein Haupt, kaum hat er etwas gebaut. Auch dürfte im genügsamen Bahnhofsnamen ein Spürchen Scham mitschwingen. Wurde doch seinerzeit der altehrwürdige Christoffel-Turm abgerissen, um Platz für die Station zu schaffen. Das ist nichts, wofür Bern grossen Bahnhof verdient hätte. Zusammenfassend: Den Bahnhof Bern nicht Hauptbahnhof zu nennen, ist wahre Grösse. Namen sind Schall und Dampflokirauch, nicht wahr, Herr W.? Nun, wie auch immer, Hauptsache, die Ask-Force hat im Schnellzugtempo eine bahnbrechende Frage beantwortet und einen Knotenpunkt entwirrt. Dafür war es wieder mal höchste Eisenbahn. (Wir hoffen, alle merken die Wortspiele.)

Noch Fragen? Lösen auch Sie hier das Ticket zur Weisheit: askforce@derbund.ch

8 Kommentare
    Hans G.

    Und es gibt ihn doch, den "Bern Hbf."! Wer's nicht glaubt, schaue sich einmal ein Richtung Bahnhof fahrendes Postauto an...