ABO+

Warum kleine Onlinekäufe teurer werden

Wer ein Buch im Ausland bestellt, muss neu Mehrwertsteuer zahlen und darauf achten, dass sie nicht doppelt berechnet wird.

Die Zahl der ausländischen Kleinwarensendungen ist in den letzten fünf Jahren auf durchschnittlich 120'000 hochgeschnellt – pro Tag.

Die Zahl der ausländischen Kleinwarensendungen ist in den letzten fünf Jahren auf durchschnittlich 120'000 hochgeschnellt – pro Tag.

(Bild: Reuters Mike Segar)

Bernhard Kislig@berrkii

Seit Jahresbeginn verteuert die Mehrwertsteuer kleine Bestellungen aus dem Ausland. Damit soll eine Benachteiligung von Schweizer Händlern beendet werden. Auf solchen Onlinebestellungen im Ausland mussten Konsumenten bisher keine Mehrwertsteuer entrichten. Dies sollte den administrativen Aufwand bei der Zollverarbeitung eindämmen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt