Zum Hauptinhalt springen

Berner SchützenmatteVor der Reitschule wird bald mit Kugeln gespielt

Die etablierten Pétanque-Plätze auf der Münsterplattform und im Lorrainepärkli erhalten Konkurrenz auf der Schützenmatte. Ob die neue Spielstätte aber tatsächlich genutzt wird, ist fraglich.

Pétanque-Spieler auf der Münsterplattform.
Pétanque-Spieler auf der Münsterplattform.
Foto: Susanne Keller

Ein grösserer Umbau der heute unwirtlichen Schützenmatte ist schon seit einigen Jahren geplant, wann dieser beginnt, ist jedoch noch unklar. Für eine kurzfristige Belebung der Platzes will die Stadt trotzdem sorgen. Bereits letzten Herbst wurden auf der Schützenmatte klimaangepasste Bäume gepflanzt, die den Platz vor zu grosser Erhitzung schützen sollen. Auch Sitzbänke und Pingpong-Tische wurden bereits aufgestellt und ein Mühle- und ein Schachspiel aufgemalt. Nun möchte die Stadt mit einer Pétanque-Bahn die bestehenden Elemente ergänzen und so ein vielfältiges Angebot an Spiel- und Aufenthaltsmöglichkeiten schaffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.