Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ig-NobelpreiseVom Helium-Alligator bis zu Kot-Messern

Auszeichnung für Schweizer Forscher

Kau-Geräusche und Messer aus Kot

Spenden statt Ticketeinnahmen

SDA/chk

3 Kommentare
    Walter Boshalter

    Der letzte Schweizer Beitrag (Friedenspreis 2009 - "Was ist besser; von einer vollen oder leeren Bierflasche am Kopf getroffen zu werden") ist nun 11 Jahre her. Wir sollten die schweizer Akademia auffordern, endlich wieder in sinnvolle Forschung zu investieren.