Vollsozialtaler

Die neue «Mundart»-Kolumnistin Sarah Elena Müller bekommt ein Geschenk von der Kesb und weiss nicht so recht, was sie davon halten soll.

hero image

Hey lug, was d Keschb hett gschickt. En Schoggitaler. Zum noi Jahr. Ou. De wird ez vo oisem Grundbedarf abzoge, gäll? Wege dem noie Sozialhilfegsetz. Oder isch ez das, wil die Vollgeld-Iniziatiive nid isch durechoo? Und jetzt gitz für ois nur no Vollmilchgeld? Ja Moment, isch denn de Schoggitaler effektiv foif Franke wert? Also die verwendete Materialie? Nie im Lebe – lueg die cheapi Alufolie. Ach xesch, du checksch es nöd mitem Vollmilchgeld, das würdi denk bedüte, dass uf oisem Konto würklich alles mit Schoggi vollgstopft isch, nid nume leeri, digitali Zahle. Denn wär die Schoggi endlich gsetzlichs Zahligsmittel. Aber denn chämti de Taler logisch vo de Nationalbank, nid vo de Keschb.

Also doch de Grundbedarf! Mer wott ois motiviere mitem Schoggigeld. Die Fuule chönd schliesslich würklich druf verzichte, süscht werded sie no feiss. Macht doch Sinn, zerscht foif Franke Sozialkürzungen, denn foif Franke Schoggibelohnung, ruckzuck isch de Staatshaushalt saniert, kapiersch? Wemmer halt das Geld vom Staat eifach eso bechunnt, mueme sich nöd wundere. Die Sozialfäll flüget süsch eifach mit Easy-Tschett uf d Baleaare für die säbe foif Franke. Das müend ja wohl nöd die Stürzahlende finanziere, oder?

Chömmer denn wenigschtens mitem Schoggitaler id Apothek go es Nasespray poschte? Oder zahlt das d Grundversicherung? Also bitte Frälein, Sie wüsset doch, dass nume vom Arzt verschriebene Medikamente vo de Grundversicherung übernoo werded. Nasespray, Zahnbürschteli, Vitamine . . . das isch nöd gratis. Gratis? Sie, imfall d Grundversicherung isch au nöd gratis! Demfall wetti mitem Goldstück zahle. Das gaht nöd. Was, gaht nöd? Das isch keis Goldstück, das isch Schoggi. Das isch en echte Sozialtaler vo de Keschb! Isches denn en kontaktlos bargeldfrei Twint-Taler? Nei, eifach normal Vollmilchgeld halt. Frälein, wenn ich Sie dörf bitte, die Apothek z verlaa.

***

Vilich nimmt ja Easy-Tschett de Sozialtaler. Es letschts Mal no Ferie uf Staatskoschte, chumm. Gömmer doch uf Barceloona übers Wuchenend. Da lueg, numme 4 Franke 70! Ah zwar nei, da chömet no Flughafegebühre derzue.

Oder mir versuechez bi de Postfinance. Die wend doch immer Anlageberatung mache. Chömmer ja mal luege, wie mir de Sozialtaler guet inveschtieren. Grüezi, danke für Ihres Vertrauen, vilicht churz zu miir, ich bin bis 2010 bi de Credit Suisse xii und han denn zu de Postfinance gewächslet, siit de Job so unsicher worden isch . . . Jetzt aber zu Ihnen, Frälein, was erwarten Sie sich von dem Gesprääch? Ich erwarte, dass Sie min Vollmilchsozialtaler chönd inen Hedsch Foond iisetzen und dass in e paar Jahr für ali Wörking Puur öppis debii useluegt. Und denn wett ich au gern no bi Ihne uffs WC. Sie hend sicher es schöns WC. Ja hem, Frälein, wie heben Sie denn so Ihr Einkommen bestritte in de letzte Jahre? Ich han eifach sparsam glebt, nid viel bruucht. Abfall gesse und abglaufene Nasespray gnoo. Aber jetzt, wo mir d Keschb hett de Zaubergroschen gschickt, fass ich wieder Hoffnig. Ja, gellen Sie, Frälein, es gibt immer einen Hoffnigsschimmer, zum Biispiel unser noies Digitalportmonnaie mit den kontaktlos Twint-Funktionen für de unbeschwerti Zahlungsverkehr.

Aso was isch jetzt mit dem Hedsch Foond? Ja, wie soll ich sagen, leider isch das nid die geeigneti Anlagemethode für Ihres, was isches nochmal . . . Zaubergold? Nei, Vollsozialtaler! Tut mir leid, da chan ich Ihnen wirklich gar nichts Passendes abüüte. Und wo isch Ihres WC?

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt