Zum Hauptinhalt springen

Computer als DetektiveVertrauen ist gut, künstliche Intelligenz ist besser

Raffinierte Software hilft Wissenschaftsverlagen, Plagiate aufzudecken und Studien besser zu machen.
Künftig sollen so auch manipulierte Bilder ausfindig gemacht werden.

Wissenschaftsverlage wollen in Zukunft mithilfe von künstlicher Intelligenz Bildplagiate aufspüren.
Wissenschaftsverlage wollen in Zukunft mithilfe von künstlicher Intelligenz Bildplagiate aufspüren.
Foto: Urs Jaudas

«Diejenigen, die ich finde, das sind die wirklich doofen Betrüger», sagt Elisabeth Bik. Und davon hat die niederländische Mikrobiologin eine ganze Handvoll entdeckt. Ihr Spezialgebiet: Bildfälscher. Die gefälschten Bilder sind Fotos in mikrobiologischen Studien. Die Fälscher haben sie abgeändert oder verdoppelt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.