Zum Hauptinhalt springen

Animation mit Webcam-TrackingVerfolgen Sie den Osterverkehr am Gotthard live mit

Eine Viertelmillion Autos passieren in der Regel an Ostern den Gotthardtunnel. Wie viele fahren in diesem Jahr in den Süden? Eine Echtzeit-Analyse zeigt, ob die Schweizer dem Appell des Bundesrats folgen.

Fotos: Urs Flüeler (oben), Alexandra Wey (unten) (Keystone)
Freie Fahrt oder Stau?  Die Gotthard-Autobahn am Gründonnerstag im Jahr 2020 (oben) und am Karfreitag, 19. April 2019. 
Fotos: Urs Flüeler (oben), Alexandra Wey (unten) (Keystone)

Jahr für Jahr dasselbe Bild: Gleich zu Beginn der Osterfeiertage stauen sich die Autos vor dem Nordportal des Gotthard-Tunnels. Und am Ostermontag stockt dann der Rückreiseverkehr. Doch dieses Jahr dürfte einiges anders sein: Auf der Gotthard-Autobahn sollte gähnende Leere herrschen. Zumindest, wenn es nach dem Willen des Bundesrats geht: Er appelliert eindringlich an die Bevölkerung, von Reisen ins Tessin abzusehen. Da die Grenzen für den Tourismus geschlossen sind, sind zudem Durchreisen durch die Schweiz und Reisen nach Italien nicht möglich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.