Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Fedpol-Bilanz aus dem Jahr 2020Verdachtsmeldungen über Geldwäscherei nehmen weiter zu

Die Meldungen über Geldwäscherei-Verdacht haben in der Schweiz wiederum zugenommen.

Wichtiges Monitoren von Transaktionen

SDA/fal

2 Kommentare
Sortieren nach:
    Joe Amberg

    Der Dauerwitz der angeblichen "Geldwäschereibekämpfung" in der Schweiz.

    Dabei können nach wie vor mit Bargeld in Millionenhöhe Häuser gekauft werden, für CHF 100'000 fette Uhren - notwendiger Nachweis der Geldherkunft: keine.

    Und jetzt wollen wir ja via "Cryptovally" in Zug auch noch Weltmeister in der perfekten Geldwäscherei via Crypto"währungen" werden.