Zum Hauptinhalt springen

Reorganisation im EDACassis’ Europa-Knorz

Politisch steckt Ignazio Cassis mit dem EU-Rahmenabkommen schon lange in der Bredouille. Nun irritiert er seine Bundesratskollegen mit einem überraschenden Zug. Verlangen sie von Cassis nun das ultimative politische Opfer?

Kann Ignazio Cassis ihn halten? Der Aussenminister (rechts) mit seinem EU-Chefunterhändler Roberto Balzaretti.
Kann Ignazio Cassis ihn halten? Der Aussenminister (rechts) mit seinem EU-Chefunterhändler Roberto Balzaretti.
Foto: Peter Klaunzer (Keystone)

Noch läuft für Ignazio Cassis die Schonfrist. Doch sie endet in zehn Tagen, am 27. September, wenn das Volk voraussichtlich die SVP-Begrenzungsinitiative an der Urne versenken wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.