Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Und wann geht ihr zurück?»

«Du bist auswechselbar!»: Der Autor und Pädagoge Rolf Johannsmeier.

Rolf Johannsmeier, Sie sind Deutscher und leben mit Ihrer Familie seit 16 Jahren in der Schweiz. Musste diese Auswanderung sein?

Max Frisch sagte auf die italienischen Gastarbeiter der Nachkriegszeit gemünzt: «Wir riefen Arbeitskräfte, und es kamen Menschen.» Fühlen Sie sich da angesprochen?

Die Hälfte aller Deutschen, die in die Schweiz kommen, verlässt trotz guter Verdienstmöglichkeiten und hohem Lebensstandard nach spätestens fünf Jahren das Land wieder. Ein Zeichen von Undankbarkeit?

Ihre Familie, das sind Sie, Ihre Frau und drei Teenager. Sind Kinder nicht ein perfekter Integrationsmotor?

Versuchen Sie eigentlich in Ihrem 800-Seelen-Dorf Wiler bei Utzenstorf, mit den Einheimischen auch berndeutsch zu sprechen?

An den Deutschen stört uns Schweizer ja oft deren forsches Auftreten und ihre sehr direkte Art. Für uns klingt das manchmal etwas arrogant. Anders gefragt: Nutzen Sie den Konjunktiv und den Diminutiv mittlerweile auch ausgiebig?

Die Schweiz zeichnet sich durch eine geistige Enge aus, es gibt zu viele Vorschriften und keine Streitkultur. Einverstanden?

Vor acht Jahren haben Sie ein altes Hochstudhaus im Dorfzentrum gekauft. Hat das an Ihrem Status im Dorf etwas geändert?

Bädli?

Hand aufs Herz: Bereuen Sie den Umzug in die Schweiz?