Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Volksabstimmung 27. September Überdurchschnittlich hohe Stimmbeteiligung zeichnet sich ab

Eine Person studiert Stimmunterlagen der Eidgenössischen Volksabstimmung vom 27. September 2020. (Symbolbild)

Bern rechnet mit bis zu 60 Prozent

Abstimmungsthemen interessieren

SDA/nag

37 Kommentare
Sortieren nach:
    Hansueli Hof

    In Zeiten der brieflichen Wahlen und Abstimmungen ist es mir als überzeugtem Demokraten schlicht unverständlich, warum die Wahl- und Stimmbeteiligung bei uns in der Schweiz im Schnitt dermassen tief ist. Die paar Zettelchen ausfüllen, in den Umschlag stecken, zukleben und beim nächsten Supermarktbesuch in irgend einen Briefkasten werfen, das ist doch kein Aufwand! ... und es komme mir niemand mit den "komplizierten Unterlagen und Formulierungen ... wenn der Umschlag mit den Unterlagen in den Briefkasten flattert, sind bei 98% der Stimmberechtigten die Meinungen eh schon gemacht ... wem das zuviel ist, der sollte dann aber auch nicht zu jenen gehören, die klagen, "die in Bern oben" (oder wo auch immer) würden sowieso immer machen, was sie wollten.

Mehr zum thema