Zum Hauptinhalt springen

Pandemie in den USATrump gibt sich Bestnoten

Die Amerikaner haben Kriege, Krisen, Terror überstanden. Aber da waren oft Präsidenten mit Grösse und Autorität im Amt. Jetzt sitzt Trump im Weissen Haus. Das kommt zum Virus noch dazu.

Wahlkampf aus dem Weissen Haus: Donald Trump tritt fast täglich vor die Medien und referiert über Corona.
Wahlkampf aus dem Weissen Haus: Donald Trump tritt fast täglich vor die Medien und referiert über Corona.
Foto: Keystone

Um den US-Präsidenten gegen das Coronavirus zu verteidigen, wurde in der Einfahrt des Weissen Hauses ein Zelt aufgebaut. Drinnen sitzen bewaffnete Beamte vom Secret Service und ein Militärsanitäter. Der hält jedem Besucher ein Thermometer an die Stirn. Wer eine Körpertemperatur von mehr als 100,4 Grad Fahrenheit hat, das sind 38 Grad Celsius, darf nicht ins Gebäude – Fieber ist eines der Symptome, die das Virus verursacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.