Zum Hauptinhalt springen

Querdenker in der KircheTheologe Hans Küng 93-jährig gestorben

Er zählte zu den bekanntesten Kirchenkritikern: Der Schweizer Theologe Hans Küng ist im Alter von 93 Jahren gestorben. (Archivbild)

«Ein überaus schöpferischer Gelehrter und exzellenter Theologe»

Bischof Gmür: Küng blieb der Kirche treu

«Wer im Neuen Testament den dogmatisierten Christus sucht, lese Ratzinger, wer den Jesus der Geschichte und der urchristlichen Verkündigung, lese Küng.»

Hans Küng, Theologe

oli/AFP/SDA

31 Kommentare
    Beat Kuster

    Schade, dass die Corona-Querköpfe den schönen Ausdruck Querdenker so schwer beschädigt haben. Heute würde ich einen so positiven Menschen wie Hans Küng nicht mehr als Querdenker bezeichnen.