Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Terroristen könnten längst in Sotschi sein»

1 / 9
Die USA haben zudem Kriegsschiffe ins Schwarze Meer entsandt: Im Bild die USS Ramage. (3. Februar 2014)
Rund 100'000 Polizisten, Soldaten und Geheimdienstler halten sich in Sotschi auf: Ein Mann passiert die Sicherheitskontrolle. (27. Januar 2014)
In Russland haben im letzten Jahrzehnt über hundert Selbstmordattentäter zugeschlagen: Erst im Dezember starben bei einem solchen Anschlag in Wolgograd 34 Menschen. (30. Dezember 2013)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin