Zum Hauptinhalt springen

Neues AlbumTaylor Swift überrascht mit «Folklore»

In den sozialen Medien hat die amerikanische Sängerin neue Musik angekündigt, die sie im coronabedingten Lockdown geschrieben hat.

Sängerin und Schauspielerin Taylor Swift sorgt für Aufregung in den sozialen Medien.
Sängerin und Schauspielerin Taylor Swift sorgt für Aufregung in den sozialen Medien.
Keystone

Pop-Superstar Taylor Swift hat kurzfristig eine neue Platte angekündigt. «Überraschung, heute um Mitternacht werde ich mein 8. Studioalbum veröffentlichen», schrieb die 30-jährige Sängerin auf Twitter. Sie habe alle ihre «Launen, Träume, Ängste und Überlegungen» in die 16 Songs von «Folklore» hineingesteckt. «Folklore» sei in der Coronavirus-Isolation entstanden. Sie habe allerdings Hilfe gehabt von Songwritern wie Bon Iver und Jack Antonoff, der schon häufig mit ihr zusammengearbeitet hat. «Vieles, was ich diesen Sommer vorhatte, fand nicht statt. Was ich nicht geplant habe, hat stattgefunden», twitterte sie.

Zudem kündigte die US-Amerikanerin für die gleiche Zeit das Musikvideo zum Song «Cardigan» an, bei dem Swift nach eigenen Angaben auch Regie führte.

Die Ankündigung schlug in den Sozialen Netzwerken ein: Schon nach etwas über einer Stunde war die Ankündigung auf Twitter mehr als 170'000 Mal geteilt worden. Erst im vorigen August hatte Swift ihr siebtes Album «Lover» herausgebracht und dafür sehr gute Kritiken erhalten.

Swift gilt als eine der bestverdienenden Musikerinnen der Welt. Schon früh mit herausragenden Songschreiber-Qualitäten gestartet, war sie lange eine Vorzeige-Frau der besonders bei Weissen in den USA beliebten Countrypop-Musik.

Jahrelang hielt sie sich mit politischen Äusserungen zurück – inzwischen positioniert sich Swift indes klar gegen US-Präsident Donald Trump, rechte Umtriebe und Rassismus in ihrem Land. So rief sie zur Abwahl Trumps im November auf und machte ihre Sympathien für die US-Bürgerrechtsbewegung «Black Lives Matter» deutlich.

sda/red