Zum Hauptinhalt springen

Suchaktion im ThurgauTaucherin im Rhein bei Diessenhofen tot geborgen

An der Suche nach der vermissten 29-jährigen Frau haben sich Einsatzkräfte aus der Schweiz und Deutschland beteiligt. Die genaueren Umstände zum Unglück werden abgeklärt.

Im Rhein bei Diessenhofen haben Rettungskräfte aus der Schweiz und Deutschland nach einer vermissten Taucherin gesucht.
Im Rhein bei Diessenhofen haben Rettungskräfte aus der Schweiz und Deutschland nach einer vermissten Taucherin gesucht.
Foto: Melanie Duchenne (Keystone/Symbolbild)

Im Rhein bei der Thurgauer Gemeinde Diessenhofen wurde am Sonntag eine 29-jährige Schweizerin nach einer Suchaktion tot aus dem Wasser geborgen. Zuvor war sie als vermisst gemeldet worden.

Die Meldung, dass eine Taucherin im Rhein bei der Wiffe 74 auf der Höhe Diessenhofen vermisst werde, sei kurz vor 10.30 Uhr bei der Kantonalen Notrufzentrale eingegangen, hiess es in der Mitteilung der Kantonspolizei Thurgau von Sonntag.

Nach einer grossangelegten Suchaktion, die durch die Kantonspolizei Thurgau eingeleitet worden war, konnten Taucher der Seepolizei die leblose Frau kurz nach 11.15 Uhr vor der Rheinbrücke bergen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der 29-Jährigen feststellen.

An der Suche waren Einsatzkräfte der Seepolizei der Kantonspolizei Thurgau, der Wasserpolizei Schaffhausen, der Rheinrettung Diessenhofen, der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft und ein Helikopter beteiligt. Die genauen Umstände werden durch die Kantonspolizei Thurgau abgeklärt.

SDA/fal