Zum Hauptinhalt springen

Vierte grosse Panne im JahrStörung bei der Swisscom behoben

Kunden aus der ganzen Schweiz haben einen Ausfall des Mobilfunknetzes gemeldet. In mehreren Kantonen sind auch Notrufnummern nicht erreichbar gewesen.

Die Karte von gemeldeten Störungen im Swisscom-Netz.
Die Karte von gemeldeten Störungen im Swisscom-Netz.
Quelle: allestörungen (26. Mai 2020, 12.30 Uhr)

Die Störung auf dem Swisscom-Netz wurde behoben. Die Services des Telekomunternehmens stünden seit 14.55 Uhr wieder zur Verfügung, teilte die Swisscom am Dienstagnachmittag mit. Das Telefonieren über das Swisscom-Mobil- und Festnetz war am Dienstag ab etwa 11.50 Uhr in vielen Regionen der Schweiz beeinträchtigt gewesen. Die genaue Ursache sei noch in Abklärung. Man bedaure die Störung aber ausserordentlich, so die Swisscom.

Laut der Mitteilung waren in der besagten Zeit Gespräche über das Mobilnetz für Geschäfts- und Privatkunden beeinträchtigt. Zudem seien Anrufe vom Mobilnetz wie auch vom Festnetz auf Business Nummern (08xx) teilweise nicht möglich gewesen. Die Notrufnummern seien nicht von der Störung betroffen gewesen, schreibt der Telekom-Konzern weiter.

Gemäss den Informationen der App «Alert Swiss» des Bundesamts für Bevölkerungsschutz waren allerdings zumindest in einigen Kantonen die Notrufnummern 112, 117, 118, 144 nicht mehr über das Handy erreichbar gewesen.

Es handelt sich bereits die vierte grössere Panne im Swisscom-Netz im laufenden Jahr. Allein im Januar und Februar hatte es drei Unterbrüche innerhalb weniger Wochen gegeben. Dabei waren in den ersten beiden Fällen auch die Notrufnummern nicht mehr erreichbar gewesen. Das rief das Bundesamt für Kommunikation auf den Plan. Es kündigte eine Untersuchung an und wollte Massnahmen ergreifen.

SDA