Stichwort:: Bernhard Pulver

News

Pulver fordert Kanton Bern zu mehr Selbstbewusstsein auf

Der abtretende Regierungsrat Bernhard Pulver (Grüne) hat die Resultate seines «Entwicklungsdialogs» präsentiert. Mehr...

Sonderschulen sollen unter das Dach der Volksschule kommen

Das Berner Kantonsparlament wird in der kommenden Märzsession einen entsprechenden Vorschlag diskutieren. Mehr...

Grüne Politikerinnen sind in den Startlöchern

Für die Nachfolge von Regierungsrat Bernhard Pulver steht eine Frau im Fokus. In der Poleposition ist Nationalrätin Regula Rytz. Mehr...

Der Mann, auf den sich alle einigen können

Bernhard Pulver hat sich als Regierungsrat Respekt und Zustimmung verschafft, indem er allen zuhört. Selbst seine Gegner sind voll des Lobes. Mehr...

Grüne wollen Pulvers Sitz mit Frau verteidigen

Der grüne Regierungsrat Bernhard Pulver tritt 2018 zurück. Bürgerliche wollen den Sitz nicht angreifen. Mehr...

Interview

«Eigentlich ist es eine Liebeserklärung»

Muss Kultur für alle sein? Und nützt die Kunst der Gesellschaft dermassen viel, wie sich das die Kulturförderung vorstellt? Bildungsdirektor Bernhard Pulver erklärt die neue Kulturstrategie des Kantons. Mehr...

«Nun holen uns diese Themen ein»

Um Algorithmen zu verstehen, brauche es nicht zwingend einen PC, sagt Regierungsrat Bernhard Pulver. Mehr...

«Es ist Zeit, neue Ideen zu tanken»

Interview Für Bernhard Pulver ist es nach zwölf Jahren Zeit, eine neue Aufgabe anzupacken. Eine Kandidatur für den Ständerat 2019 schliesst er nicht aus. Mehr...

«Wäre ich in Eritrea geboren, wäre ich auch in die Schweiz geflüchtet»

Der neue Regierungspräsident Bernhard Pulver ist enttäuscht über den Ausgang der vergangenen Asyl-Abstimmung und erinnert an die Grundwerte der Gesellschaft. Mehr...

«Ich habe das Gefühl, es gibt Leute, die gar keine gute Lösung wollen»

Erziehungsdirektor Bernhard Pulver wehrt sich gegen die Kritik, er habe dem Parlament im Streit um die Standorte der Berner Fachhochschule wichtige Informationen verschwiegen. Mehr...

Hintergrund

Regula Rytz Superstar

Die Parteipräsidentin der Grünen, Regula Rytz, gilt als Favoritin für die Nachfolge von Bernhard Pulver im Regierungsrat. Zum Schrecken der Bürgerlichen. Mehr...

Bernhard Pulver will die Krise der kleinen Machos beenden

Lehrerinnen und Lehrer sollen den Bedürfnissen von Buben und Mädchen mehr Beachtung schenken.
 Der bernische Erziehungsdirektor will, dass Buben sich mehr bewegen können und besser Lesen lernen. Mehr...

Sekundarlehrer sind «nicht ganz glücklich» über Quarta-Entscheid

Aus Gymnasiumsperspektive ist der Quarta-Entscheid des Grossen Rates pädagogisch sinnvoll. Aus Sicht mancher Sekundarlehrer ist er gesellschaftspolitisch fragwürdig. Mehr...

Die Gemeinden verlieren die Quarta

Der Grosse Rat hat Gesetze angepasst, damit Sparbeschlüsse umgesetzt werden können. Unbestritten war die Änderung des Mittelschulgesetzes: Gymnasialer Unterricht im 9. Schuljahr findet nur noch an Gymnasien statt. Mehr...

Weitere Abgänge erschüttern Kulturförderung

Innerhalb eines halben Jahres haben sechs Angestellte der Abteilung Kulturförderung gekündigt – wegen Differenzen mit der Leitung. Kulturdirektor Bernhard Pulver versucht, die Wogen zu glätten. Mehr...

Meinung

Diese Parteien könnten von Pulvers Rücktritt profitieren

Bernhard Pulver tritt sieben Monate vor den Wahlen ab. Das könnte Auswirkungen auf deren Ausgang haben. Mehr...

Pragmatische Grüne braucht das Land

Kommentar Bernhard Pulvers Abgang dürfte das Machtgefüge im Berner Regierungsrat nur marginal beeinflussen. Mehr...

Leitartikel: Wenn Käsers Fehler Pulvers Sache wären

Leitartikel Stur, stoisch oder einsichtig: Die Berner Regierungsräte sind typische Politiker der schweizerischen Fehlerkultur. Mehr...

Kommentar: Mehr Transparenz vermindert Unruhe

Kommentar Bildungsdirektor Bernhard Puler legt einen umsichtigen Plan zur Reduzierung der Anzahl der Schulklassen vor. Es mangelt jedoch an Transparenz. Mehr...

Bildstrecken


Mehr Beachtung für die Bedürfnisse der Schüler
Nachdem die Mädchen lange benachteiligt gewesen waren in der Schule, gibt es deutliche Hinweise darauf, dass nun die Buben ein Problem haben.


Pulver fordert Kanton Bern zu mehr Selbstbewusstsein auf

Der abtretende Regierungsrat Bernhard Pulver (Grüne) hat die Resultate seines «Entwicklungsdialogs» präsentiert. Mehr...

Sonderschulen sollen unter das Dach der Volksschule kommen

Das Berner Kantonsparlament wird in der kommenden Märzsession einen entsprechenden Vorschlag diskutieren. Mehr...

Grüne Politikerinnen sind in den Startlöchern

Für die Nachfolge von Regierungsrat Bernhard Pulver steht eine Frau im Fokus. In der Poleposition ist Nationalrätin Regula Rytz. Mehr...

Der Mann, auf den sich alle einigen können

Bernhard Pulver hat sich als Regierungsrat Respekt und Zustimmung verschafft, indem er allen zuhört. Selbst seine Gegner sind voll des Lobes. Mehr...

Grüne wollen Pulvers Sitz mit Frau verteidigen

Der grüne Regierungsrat Bernhard Pulver tritt 2018 zurück. Bürgerliche wollen den Sitz nicht angreifen. Mehr...

Video

Bernhard Pulver will kein viertes Mal kandidieren

Es ist definitiv: Erziehungsdirektor Bernhard Pulver (Grüne) tritt bei den kommenden Regierungsratswahlen nicht wieder an. Mehr...

Der gymnasiale Unterricht an der Sekundarschule ist Geschichte

Ab dem neuen Schuljahr gilt die sogenannte Quarta-Lösung: Alle künftigen Maturanden besuchen während vier Jahren das Gymnasium. Mehr...

Ausloten, was drin liegt

Regierungsrat Bernhard Pulver will in seinem Präsidialjahr mehr über die Potenziale des Kantons Bern herausfinden. Mehr...

Bern in grüner Hand - Feier für Pulver im Kunstmuseum

Mit einer Feier im Kunstmuseum hat die Stadt Bern am Montagabend den neuen Regierungspräsidenten Bernhard Pulver gefeiert. Mehr...

«Wir akzeptieren den demokratischen Entscheid»

Regierungspräsident Bernhard Pulver ist traurig über den Wegzug von Moutier. Er betont aber, dass der Jura-Konflikt nun zu Ende sein müsse – auch für den Jura. Mehr...

Kleinstadt will grossen Wechsel

Bei diesem Anlauf hat es für die Projurassier in Moutier geklappt: Knapp, mit 137 Stimmen Unterschied, votierte das Volk für den Wechsel zum Kanton Jura. Mehr...

Pulver soll neuer Berner Regierungspräsident werden

Die Kantonsregierung beantragt dem Grossen Rat, Erziehungsdirektor Bernhard Pulver zum Regierungspräsidenten der Amtsperiode 2017/18 zu wählen. Mehr...

Berner Kantonsregierung lehnt
Lehrplan-Initiative ab

Pädagogische Diskussionen über Lehrpläne sollen Fachleute führen: Der Regierungsrat lehnt deshalb die Initiative «Lehrpläne vors Volk» ab. Mehr...

Für die Grünen ist Pulver «gesetzt»

Auf dem Viererticket von SP und Grünen für die Wahlen in den Regierungsrat gibt es noch zwei freie Plätze. Mehr...

Ja-Komitee weibelt für Verkehrssanierung im Oberaargau

Am Montag machte sich ein Komitee verschiedener Parteien für die Umfahrungsstrasse Aarwangen stark. Über die Verkehrssanierung wird im Mai abgestimmt. Mehr...

«Eigentlich ist es eine Liebeserklärung»

Muss Kultur für alle sein? Und nützt die Kunst der Gesellschaft dermassen viel, wie sich das die Kulturförderung vorstellt? Bildungsdirektor Bernhard Pulver erklärt die neue Kulturstrategie des Kantons. Mehr...

«Nun holen uns diese Themen ein»

Um Algorithmen zu verstehen, brauche es nicht zwingend einen PC, sagt Regierungsrat Bernhard Pulver. Mehr...

«Es ist Zeit, neue Ideen zu tanken»

Interview Für Bernhard Pulver ist es nach zwölf Jahren Zeit, eine neue Aufgabe anzupacken. Eine Kandidatur für den Ständerat 2019 schliesst er nicht aus. Mehr...

«Wäre ich in Eritrea geboren, wäre ich auch in die Schweiz geflüchtet»

Der neue Regierungspräsident Bernhard Pulver ist enttäuscht über den Ausgang der vergangenen Asyl-Abstimmung und erinnert an die Grundwerte der Gesellschaft. Mehr...

«Ich habe das Gefühl, es gibt Leute, die gar keine gute Lösung wollen»

Erziehungsdirektor Bernhard Pulver wehrt sich gegen die Kritik, er habe dem Parlament im Streit um die Standorte der Berner Fachhochschule wichtige Informationen verschwiegen. Mehr...

Schwimmunterricht: «Wichtig ist das Wohl des Kindes»

Die Schule habe auch einen Integrationsauftrag, sagt der bernische Erziehungsdirektor Bernhard Pulver (Grüne). Deshalb sei das EGMR-Urteil zum Schwimmunterricht richtig. Mehr...

«Die Löhne in der ganzen Volksschule sind zu tief»

Interview Der «Bund»-Artikel über die Lohnunterschiede zwischen Sekundar- und Primarstufe sorgt für Wirbel. Mehr...

«Leseschwäche ist kein Schweizer Problem»

Interview Der Berner Erziehungsdirektor Bernhard Pulver (Grüne) ist von den Ergebnissen der Pisa-Studie nicht überrascht. Mehr...

Beide wollen eine Lösung für die Pensionskassen – aber nicht die gleiche

Am 18. Mai wird über die Sanierung der bernischen Pensionskassen BPK und BLVK entschieden – zur Auswahl stehen zwei Varianten. Mehr...

Pulver will eigentlich gar nicht Bundesrat werden

Interview Der grüne Parteipräsident lanciert Bernhard Pulver erneut als Bundesratskandidaten. Dieser will jedoch noch mindestens bis 2014 Erziehungsdirektor bleiben. Mehr...

«Gute Ideen hängen nicht nur am Geld»

Mut und Abenteuerlust seien nicht beim Gesetzgeber, sondern bei den Kulturschaffenden gefragt, sagt Kulturdirektor Bernhard Pulver. Gestern zeigte er auf, wie er künftig die Kultur fördern will. Mehr...

Pulver: «Es braucht keine neue Reformwelle»

Das Schweizer Schulsystem werde schlechter gemacht, als es eigentlich sei, sagt der bernische Erziehungsdirektor Bernhard Pulver. Trotz guter Pisa-Resultate dürfe man aber nicht zurücklehnen. Mehr...

Regula Rytz Superstar

Die Parteipräsidentin der Grünen, Regula Rytz, gilt als Favoritin für die Nachfolge von Bernhard Pulver im Regierungsrat. Zum Schrecken der Bürgerlichen. Mehr...

Bernhard Pulver will die Krise der kleinen Machos beenden

Lehrerinnen und Lehrer sollen den Bedürfnissen von Buben und Mädchen mehr Beachtung schenken.
 Der bernische Erziehungsdirektor will, dass Buben sich mehr bewegen können und besser Lesen lernen. Mehr...

Sekundarlehrer sind «nicht ganz glücklich» über Quarta-Entscheid

Aus Gymnasiumsperspektive ist der Quarta-Entscheid des Grossen Rates pädagogisch sinnvoll. Aus Sicht mancher Sekundarlehrer ist er gesellschaftspolitisch fragwürdig. Mehr...

Die Gemeinden verlieren die Quarta

Der Grosse Rat hat Gesetze angepasst, damit Sparbeschlüsse umgesetzt werden können. Unbestritten war die Änderung des Mittelschulgesetzes: Gymnasialer Unterricht im 9. Schuljahr findet nur noch an Gymnasien statt. Mehr...

Weitere Abgänge erschüttern Kulturförderung

Innerhalb eines halben Jahres haben sechs Angestellte der Abteilung Kulturförderung gekündigt – wegen Differenzen mit der Leitung. Kulturdirektor Bernhard Pulver versucht, die Wogen zu glätten. Mehr...

Diese Parteien könnten von Pulvers Rücktritt profitieren

Bernhard Pulver tritt sieben Monate vor den Wahlen ab. Das könnte Auswirkungen auf deren Ausgang haben. Mehr...

Pragmatische Grüne braucht das Land

Kommentar Bernhard Pulvers Abgang dürfte das Machtgefüge im Berner Regierungsrat nur marginal beeinflussen. Mehr...

Leitartikel: Wenn Käsers Fehler Pulvers Sache wären

Leitartikel Stur, stoisch oder einsichtig: Die Berner Regierungsräte sind typische Politiker der schweizerischen Fehlerkultur. Mehr...

Kommentar: Mehr Transparenz vermindert Unruhe

Kommentar Bildungsdirektor Bernhard Puler legt einen umsichtigen Plan zur Reduzierung der Anzahl der Schulklassen vor. Es mangelt jedoch an Transparenz. Mehr...

Mehr Beachtung für die Bedürfnisse der Schüler
Nachdem die Mädchen lange benachteiligt gewesen waren in der Schule, gibt es deutliche Hinweise darauf, dass nun die Buben ein Problem haben.

Stichworte

Autoren

Jetzt die neue E-Paper App im App-Store herunterladen.Zum App-Store iOS/Apple. Zum App-Store Android.

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.