Stichwort:: Alexander Tschäppät

News

Das Kondolenzbuch für Tschäppät liegt auf

Im Erlacherhof können sich Bürgerinnen und Bürger persönlich vom ehemaligen Stadtpräsidenten Alexander Tschäppät verabschieden. Mehr...

Sitzungsgelder unter der Lupe

Die Stadtregierung erwägt die Nebeneinkünfte ihrer Kadermitarbeiter zu kürzen. An der Vergütung der eigenen Nebenjobs will sie dagegen festhalten. Mehr...

Wer in Bern arbeitet, soll hier auch Steuern bezahlen

Alexander Tschäppät (SP) macht die Besteuerung von Wochenaufenthaltern zum Thema im Nationalrat. Mehr...

Regierungsräte dürfen keine Firmen mehr lenken

Regierungsleute ziehen sich aus den Verwaltungsräten von BKW und BLS zurück. Wie reagiert die Stadt Bern? Mehr...

Tschäppäts Sitz wackelt

Der Kanton Bern verliert voraussichtlich einen weiteren Sitz im Nationalrat. Bei den Wahlen 2015 ging das letzte Mandat an Alexander Tschäppät. Mehr...

Interview

«Jetzt kommen die Nachrufe, und die sind alle so nett»

Interview Der abtretende Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät spricht über das Wertgeschätzt- und Kritisiert-Werden. Dass der Gemeinderat Kurt Wasserfallen einst die Polizeidirektion entzogen hat, hält er heute für einen Fehler. Mehr...

Video

«Den idealen Standort gibt es nicht»

Die neuen Werkstätten der BLS sollen im Chlifost gebaut werden. Alexander Tschäppät über Bedingungen der Stadt und Kritik an der BLS. Mehr...

«Bezüglich Hotels hat Bern Nachholbedarf»

Stadtpräsident Alexander Tschäppät begrüsst die Hotelpläne in der Berner Schönburg. Die Stadt Bern brauche gute Dreisternhotels. Mehr...

«Der Wald ist in der Schweiz zu stark geschützt»

Der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät begrüsst, dass nun Chliforst Nord als Standort für die BLS-Werkstätte im Fokus ist. Mehr...

Das Stadtfest als Zeichen der Annäherung

Interview Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP) glaubt, dass sich das Verhältnis zu Bümpliz in den letzten Jahren entspannt hat. Mehr...

Hintergrund

«Er ist eine Legende»

Nach und nach treffen Kondolenzwünsche aus dem Ausland zum Tod von Alexander Tschäppät ein. So etwa vom ehemaligen Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit. Mehr...

Der Letzte seiner Art

Die Reaktionen auf den Tod von Alexander Tschäppät zeugen von der Sehnsucht nach damals, als alles einfacher war. Aber nicht unbedingt besser. Mehr...

Zürcherin bringt Licht nach Bern

Porträt Damit Brigitte Roux mit Licht die Fassade des Bundeshauses erleuchten durfte, war ein langer Behördenparcours nötig. Mehr...

Tschäppät, die Karriere

Alexander Tschäppät wollte Freude vermitteln und holte grosse Sportanlässe nach Bern. Zwölf Jahre des abtretenden Berner Stapi im Rückblick. Mehr...

Eine Woche im Leben eines Berner Stapi: Blick in Tschäppäts Agenda

Auf die Nachfolgerin oder den Nachfolger wartet ein strenger Arbeitsalltag. Mehr...

Meinung

Der Unort muss endlich belebt werden

Kommentar Es gibt einige Gründe, weshalb die Schützenmatte als Eventgelände und nicht für Parkplätze genutzt werden soll. Mehr...

Ein flottes Leiterspiel

Bei Konzert Theater Bern wird die Weihnachtsbescherung dieses Jahr vorgezogen. Mit einem glänzend renovierten Grossen Haus. Und mit Mozarts «Nozze di Figaro». Mehr...

Hört auf zu flennen, ihr Memmen!

Analyse Antifeministen wollen wissen, was der #SchweizerAufschrei bringen soll. Eine gute Frage, doch die Antwort wird ihnen nicht gefallen. Mehr...

Das Eigengoal der Bewegten

Analyse Die Gewalt in der Berner Reitschule gefährdet deren Zukunft. Mehr...

Der Nachlässige

Analyse Der Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP) hat bewiesen, was er kann. Das Rampenlicht liebt er noch immer, doch der Verschleiss nagt an ihm. Mehr...

Bildstrecken


Diktator-Übung
Wir lernen eine Bildstrecke erstellen.


Das Kondolenzbuch für Tschäppät liegt auf

Im Erlacherhof können sich Bürgerinnen und Bürger persönlich vom ehemaligen Stadtpräsidenten Alexander Tschäppät verabschieden. Mehr...

Sitzungsgelder unter der Lupe

Die Stadtregierung erwägt die Nebeneinkünfte ihrer Kadermitarbeiter zu kürzen. An der Vergütung der eigenen Nebenjobs will sie dagegen festhalten. Mehr...

Wer in Bern arbeitet, soll hier auch Steuern bezahlen

Alexander Tschäppät (SP) macht die Besteuerung von Wochenaufenthaltern zum Thema im Nationalrat. Mehr...

Regierungsräte dürfen keine Firmen mehr lenken

Regierungsleute ziehen sich aus den Verwaltungsräten von BKW und BLS zurück. Wie reagiert die Stadt Bern? Mehr...

Tschäppäts Sitz wackelt

Der Kanton Bern verliert voraussichtlich einen weiteren Sitz im Nationalrat. Bei den Wahlen 2015 ging das letzte Mandat an Alexander Tschäppät. Mehr...

Der Bundesstadt-Bonus als «alter Zopf»

Nationalräte aus anderen Kantonen stören sich nicht daran, dass der Bund der Bundesstadt das Geld für «besondere Leistungen» streichen will. Mehr...

Winterthurs Stadtpräsident unter Sexismus-Verdacht

Michael Künzle, der Winterthurer Stadtpräsident, schenkt einer Gemeinderätin einen «Ken». Warum nicht gleich eine Sexpuppe?, fragt die Linke. Künzle will sich nicht entschuldigen. Mehr...

Reitschule entscheidet bald über ein Bekenntnis zum Gewaltverzicht

Vermittler Hans Wiprächtiger und Reitschul-Exponenten wollen das Image der Berner Reitschule verbessern. Mehr...

Verwaltungsrat wusste nichts von Bernmobils Politaktion

Das Tram- und Busunternehmen wirbt für den Strassenfonds (NAF), obwohl Verwaltungsrätin Evi Allemann (SP) diesen bekämpft. Ihr ist es egal, den Grünen nicht. Mehr...

Schaum vorm Mund haben nur die Pferde

Noch scheint die Welt in Ordnung, denn das Buch 2017 ist erst aufgeschlagen. Im Bundeshaus wünscht die neue Bundespräsidentin allen Diplomaten Fortüne – und umgekehrt. Mehr...

Die SVP ergattert einen Logenplatz in der Kulturpolitik

In Bern hat die SVP künftig die absolute Mehrheit in der regionalen Kulturkommission. Die Partei erhält damit eine wichtige Rolle bei der Verteilung der Kultur-Millionen. Mehr...

Nur einer bekennt sich zu Ursula Wyss

In der Agglomeration stösst Berns Stadtpräsidiumskandidat Alec von Graffenried auf mehr Zuspruch als seine Konkurrentin Ursula Wyss. Mehr...

«Er ist nicht populistisch, sondern populär»

Die Ära Tschäppät neigt sich dem Ende entgegen – Zeit für eine Verneigung von Freunden und Gegnern. Am Freitagabend haben 550 Gäste den Berner Stadtpräsidenten gefeiert. Mehr...

Wirtschaftsverbände blockieren die Planung Schützenmatte

Mit einer Beschwerde beim Statthalteramt soll die Aufhebung der 140 Parkplätze verhindert werden. Mehr...

Sechs Verbände fordern rasch «angemessenen» Car-Terminal in Bern

Fünf Wirtschaftsverbände und der Gewerkschaftsbund der Stadt Bern verlangen von der Stadt Bern rasch einen «angemessenen» Car-Terminal in Bern. Mehr...

«Jetzt kommen die Nachrufe, und die sind alle so nett»

Interview Der abtretende Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät spricht über das Wertgeschätzt- und Kritisiert-Werden. Dass der Gemeinderat Kurt Wasserfallen einst die Polizeidirektion entzogen hat, hält er heute für einen Fehler. Mehr...

Video

«Den idealen Standort gibt es nicht»

Die neuen Werkstätten der BLS sollen im Chlifost gebaut werden. Alexander Tschäppät über Bedingungen der Stadt und Kritik an der BLS. Mehr...

«Bezüglich Hotels hat Bern Nachholbedarf»

Stadtpräsident Alexander Tschäppät begrüsst die Hotelpläne in der Berner Schönburg. Die Stadt Bern brauche gute Dreisternhotels. Mehr...

«Der Wald ist in der Schweiz zu stark geschützt»

Der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät begrüsst, dass nun Chliforst Nord als Standort für die BLS-Werkstätte im Fokus ist. Mehr...

Das Stadtfest als Zeichen der Annäherung

Interview Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP) glaubt, dass sich das Verhältnis zu Bümpliz in den letzten Jahren entspannt hat. Mehr...

Video

«Wo ich hinkam, sah ich Nein-Plakate»

Stadtpräsident Alexander Tschäppäts Reaktion auf das Ja zur Viererfeld-Vorlage Mehr...

«Es trifft die Richtigen und die Falschen»

Die Reitschule müsse niemanden verpfeifen, aber Gewalttaten verhindern, sagt Stadtpräsident Alexander Tschäppät. Mehr...

«Ich fühle mich von der Reitschule hintergangen»

Interview Nach den Krawallen bei der Reitschule kündigt Alexander Tschäppät Massnahmen an. Wie diese aussehen könnten, ist noch unklar. Mehr...

«Kein Mensch muss um drei Uhr früh einkaufen»

Serie Das Schlusswort hat der Stadtpräsident. Bei der 24-Stunden-Gesellschaft gehe es nicht um Betrieb rund um die Uhr, sagt Alexander Tschäppät (SP). Mehr...

300 Hemden für ein Frauenhaus

Hemden bügeln für einen guten Zweck: Bei der Wohltätigkeitsveranstaltung «Iron Men» klemmen sich Männer hinter die Bügeleisen, um für das Berner Frauenhaus zu sammeln. Mehr...

«Von einer gemeinsamen Intendanz ist keine Rede»

Stadtpräsident Alexander Tschäppät will nichts «mit dem Brecheisen» erzwingen. Mehr...

«Ich wüsste nicht, was wir noch verbessern könnten»

Gegen gewaltbereite Gruppierungen gebe es kein Patentrezept, sagt Stadtpräsident Alexander Tschäppät nach den Ausschreitungen rund um den Cupfinal. Mehr...

«Abwahlen sind zerstörerisch»

Alexander Tschäppät ist seit acht Jahren Berner Stadtpräsident. Heute entscheidet das Volk über seine Wiederwahl. Der drohende Liebesentzug macht ihm Angst – auch wenn er im Fall der Abwahl einen Plan B hätte. Mehr...

«Wir müssen die Solidarität im Kanton leben»

Der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP) fühlt sich durch die Stadt-Land-Diskussion «beelendet». Der Kanton stehe wirtschaftlich in europäischer Konkurrenz, in der er nur durch eine Stärkung des Wirtschaftsmotors Bern bestehen könne. Mehr...

«Das Gros der Menschen hatte einfach Lust, eine Party zu feiern»

Bern 10'000 Menschen feierten am Samstag an der Strassenparty «Tanz dich frei» in Berns Gassen. Als Reaktion fordert Stadtpräsident Alexander Tschäppät, die Polizeistunde vor der Reitschule später anzusetzen. Mehr...

«Er ist eine Legende»

Nach und nach treffen Kondolenzwünsche aus dem Ausland zum Tod von Alexander Tschäppät ein. So etwa vom ehemaligen Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit. Mehr...

Der Letzte seiner Art

Die Reaktionen auf den Tod von Alexander Tschäppät zeugen von der Sehnsucht nach damals, als alles einfacher war. Aber nicht unbedingt besser. Mehr...

Zürcherin bringt Licht nach Bern

Porträt Damit Brigitte Roux mit Licht die Fassade des Bundeshauses erleuchten durfte, war ein langer Behördenparcours nötig. Mehr...

Tschäppät, die Karriere

Alexander Tschäppät wollte Freude vermitteln und holte grosse Sportanlässe nach Bern. Zwölf Jahre des abtretenden Berner Stapi im Rückblick. Mehr...

Eine Woche im Leben eines Berner Stapi: Blick in Tschäppäts Agenda

Auf die Nachfolgerin oder den Nachfolger wartet ein strenger Arbeitsalltag. Mehr...

Der letzte Stapi geht

Ob Wyss oder von Graffenried: Mit dem Rücktritt von Alexander Tschäppät geht in Bern – ja, in der Schweiz – eine Ära zu Ende. Die neue Generation von Stadtpräsidenten zählt mehr Manager als Charismatiker. Mehr...

Wurde Tschäppät übergriffig?

Aline Trede, ehemalige Berner Nationalrätin, wirft Alexander Tschäppät vor, sie sexuell belästigt zu haben. Mehr...

Viel Stolz und ein wenig Nostalgie

Viereinhalb Jahre nach Baubeginn ist am Donnerstag der 300 Millionen Franken teure Post-Parc eingeweiht worden. Mehr...

Er lässt sich nicht lumpen

Die Tour de France soll Bern auf der ganzen Welt bekannt machen. Dafür werben muss Alexander Tschäppät vor allem bei den Bernern. Mehr...

Nause sieht Lücken bei der Sicherheit

Nach den Krawallen vor der Reitschule hat die Stadt das Sicherheitskonzept überarbeitet. Mehr...

Der Run auf die Gemeinderatssitze

Nur Ursula Wyss (SP) kann sich ihrer Wiederwahl sicher sein. Mehr...

«Keiner vermisst den Parkplatz auf der Schütz»

Der Parkplatz könnte künftig einer grünen Oase weichen. Stadtpräsident Alexander Tschäppät hofft darauf. Mehr...

Schöner Wohnen in der Steuerverwaltung

Stadtpräsident Alexander Tschäppät würde sich über den Rückzug des Regierungsrats aus der Altstadt freuen. Es brauche zusätzlichen Wohnraum. Mehr...

Kitchen Battle geht in die zweite Runde

Gastronomie Was schöne Missen auf dem Bundesplatz können, können Berner Köche schon lange: Zugunsten der Wohltätigkeitsorganisation Cuisine sans Frontiére (CSF) treten vier Kochteams aus Bern an, um den diesjährigen Kitchen Battle zu gewinnen. Mehr...

Bügelnde Männer sammeln über 35'000 Franken

An der Wohltätigkeitsveranstaltung «Iron Men» im alten Tramdepot haben Männer für das Frauenhaus Bern mehr als 35'000 Franken gesammelt. Mehr...

Der Unort muss endlich belebt werden

Kommentar Es gibt einige Gründe, weshalb die Schützenmatte als Eventgelände und nicht für Parkplätze genutzt werden soll. Mehr...

Ein flottes Leiterspiel

Bei Konzert Theater Bern wird die Weihnachtsbescherung dieses Jahr vorgezogen. Mit einem glänzend renovierten Grossen Haus. Und mit Mozarts «Nozze di Figaro». Mehr...

Hört auf zu flennen, ihr Memmen!

Analyse Antifeministen wollen wissen, was der #SchweizerAufschrei bringen soll. Eine gute Frage, doch die Antwort wird ihnen nicht gefallen. Mehr...

Das Eigengoal der Bewegten

Analyse Die Gewalt in der Berner Reitschule gefährdet deren Zukunft. Mehr...

Der Nachlässige

Analyse Der Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP) hat bewiesen, was er kann. Das Rampenlicht liebt er noch immer, doch der Verschleiss nagt an ihm. Mehr...

Kommentar: Tschäppäts spätes Erwachen

Dass Alexander Tschäppät bei der Schlachthaus/Dampfzentrale-Fusion die Notbremse gezogen hat, ist zu begrüssen. Nun muss er aber das Vertrauen in seine Kulturabteilung wieder herstellen. Mehr...

Glosse: Am 12.12. schlägts im Komikzelt dreizehn

Der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät ist eine Frohnatur. Im Dezember wird er als Spezialgast in Das Zelt im Comedy Club auftreten. Das ist kein Witz – nicht einmal ein halblustiger. Mehr...

Kommentar: Was treibt eigentlich der Chef?

Kommentar Die Rolle von Stapi Tschäppät bei den Reitschul-Krawallen ist irritierend. Nicht zuletzt, weil sich diese Episode einfügt in eine Reihe von Gemeinderats-Pannen. Mehr...

TV-Kritik: «Ich wollte lange nicht in deine Sendung kommen»

TV-Kritik Berns Stadtpräsident Alexander Tschäppät stellte sich Roger Schawinskis Sendung dessen Fragen. Es war ein Gespräch unter Freunden. Mehr...

Tschäppäts Wahlkampf startet in Spiez

Lapsus der Plakatfirma: Statt im Berner Bahnhof hängen die Wahlplakate von Alexander Tschäppät an den Stationen von Lützelflüh bis Spiez. Mehr...

Kurz frottiert: Lieber in der Manege als in der Arena

Politik ist ein ernstes Geschäft. So ernst, dass man manchmal das Kalb machen muss, auch wenn es der eigenen ernsthaften Art widerstrebt und der Würde des hohen Amtes widerspricht. Mehr...

Bern und seine Achsen des Kuriosen

Die Stadt Bern betreibt eine rege Aussenpolitik. Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP) ist in den letzten Jahren mehrfach in die Volksrepublik China gereist. Mehr...

Diktator-Übung
Wir lernen eine Bildstrecke erstellen.

Stichworte

Autoren

Jetzt die neue E-Paper App im App-Store herunterladen.Zum App-Store iOS/Apple. Zum App-Store Android.

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!