Autor:: Simon Thönen

Simon Thönen ist Redaktor des Ressorts Bern.


News

Adrian von Bubenberg muss ein bisschen zur Seite rücken

Wegen der neuen Fussgängerunterführung beim Hirschengraben muss das Denkmal von Adrian von Bubenberg verschoben werden. Mehr...

Parkplatzdebatte der anderen Art

Mit der neuen Fussgängerpassage am Bahnhof sollen auch unterirdische Velostationen entstehen. Am Donnerstag wird der Stadtrat eine grosse Velo-Parkplatzdebatte führen. Mehr...

Scharfe Kritik an Verordnungsrevision zugunsten des AKW Beznau

Der Bundesrat will Kernenergieverordnungen präzisieren, welche zur Abschaltung des AKW Beznau führen könnten. Der bernische Regierungsrat lehnt dies dezidiert ab. Mehr...

Robuste E-Bikes für den Berner Stadtverkehr

E-Bikes werden die Hälfte der Leihvelos von Publibike in ausmachen. Es handle sich um «gutmütige Stadtvelos», verspricht Publibike-Chef Bruno Rohner. Mehr...

Berner Veloverleih kann anrollen

Das Bundesgericht hat eine Beschwerde gegen das Stadtberner Veloverleihsystem von Publibike abgelehnt. Es soll vor den Sommerferien starten. Mehr...

Interview

«Die Baumalleen sind sehr wertvoll»

Interview Philippe Roch sagt im Interview, warum er dagegen kämpft, dass wegen dem Tramprojekt Bern-Ostermundigen Bäume gefällt werden. Mehr...

«Es wäre ein Desaster für die Jura-Politik»

Wenn die Abstimmung in Moutier wegen Manipulationen wiederholt werden müsste, könnte der Konflikt neu aufbrechen, sagt Politologe Daniel Bochsler. Mehr...

«Wir brauchen ein begeistertes Alter»

Interview Das Alter dürfe nicht bloss Ruhestand sein, sagt Altersforscher Urs Kalbermatten. Dafür dauere diese Lebensphase zu lange und biete zu viele Möglichkeiten. Mehr...

Mehr Effizienz – oder mehr «soziales Gewissen»?

Der zweite Wahlgang entscheidet, ob die Kantonsregierung rot-grün bleibt oder bürgerlich wird. Das grosse Interview mit Pierre Alain Schnegg und Roberto Bernasconi. Mehr...

«Ich nehme meinen Pilgerstab und besuche die Landesteile»

Roberto Bernasconi (SP) wirbt mit «politischer Erfahrung» für seine Kandidatur für die Ersatzwahl in den Regierungsrat. Mehr...

Hintergrund

Schlüsselregion am Rand

Der Berner Jura ist sprachlich eine Randregion, nicht aber politisch: Die Regierungsmehrheit im Kanton steht oder fällt mit dem Jurasitz. Der «Bund» war dort und fühlte den Puls. Mehr...

Der anständige Sprengkandidat

Video Christophe Gagnebin, Ex-Grossrat aus Tramelan, verkörpert die rot-grüne Regierungsalternative zu Pierre Alain Schnegg (SVP). Doch auf den Mann spielen mag der SP-Herausforderer nicht. Mehr...

Autonomisten schwächen SP-Herausforderer Gagnebin

Die Regierungsratskandidatur der jungen Autonomistin Maurane Riesen könnte den SP-Kandidaten Christophe Gagnebin im Berner Jura Stimmen kosten. Mehr...

Elektroschrott als Datenfalle

Alte Datenträger sollte man verkaufen, verschenken oder entsorgen. Wer die Daten darauf nicht löscht, riskiert böse Überraschungen. Mehr...

Streit um die richtige Tramlinie

Der Abstimmungskampf um das Ostermundigen-Tram ist auch ein Streit um die richtige Route. Die Gegner schlagen kühne Alternativen vor. Mehr...

Meinung

Die frühe Weichenstellung ist sinnvoll

Kommentar Die Abklärungen zum nächsten Tramprojekt kommen rasch nach der letzten Tramabstimmung auf den Tisch. Zu forsch ist dieses Vorgehen dennoch nicht. Mehr...

Tram-Ja erspart dem Kanton eine Krise

Bern und Ostermundigen konnten auf die Solidarität der Agglomeration zählen. Mehr...

Riskantes Spiel mit Ressentiments gegen Stadt

Die SVP gefährdet mit ihrer Kampagne gegen das städtische «Luxus-Tram» den Zusammenhalt im Kanton Bern. Mehr...

Guter Start für entscheidende Tram-Runde

Kommentar Trotz Widerstand von rechts dürfte das Tram Bern-Ostermundigen auch bei der Bevölkerung im Kanton gute Chancen haben. Mehr...

Ein Tram nicht nur für die Stadt

Erneut stimmt Bern über ein Tram nach Ostermundigen ab. Entscheidender dürfte die kantonale Abstimmung werden. Mehr...


Adrian von Bubenberg muss ein bisschen zur Seite rücken

Wegen der neuen Fussgängerunterführung beim Hirschengraben muss das Denkmal von Adrian von Bubenberg verschoben werden. Mehr...

Parkplatzdebatte der anderen Art

Mit der neuen Fussgängerpassage am Bahnhof sollen auch unterirdische Velostationen entstehen. Am Donnerstag wird der Stadtrat eine grosse Velo-Parkplatzdebatte führen. Mehr...

Scharfe Kritik an Verordnungsrevision zugunsten des AKW Beznau

Der Bundesrat will Kernenergieverordnungen präzisieren, welche zur Abschaltung des AKW Beznau führen könnten. Der bernische Regierungsrat lehnt dies dezidiert ab. Mehr...

Robuste E-Bikes für den Berner Stadtverkehr

E-Bikes werden die Hälfte der Leihvelos von Publibike in ausmachen. Es handle sich um «gutmütige Stadtvelos», verspricht Publibike-Chef Bruno Rohner. Mehr...

Berner Veloverleih kann anrollen

Das Bundesgericht hat eine Beschwerde gegen das Stadtberner Veloverleihsystem von Publibike abgelehnt. Es soll vor den Sommerferien starten. Mehr...

Aus für Saunas – und für «Mubeeri»?

Auf die Saunas in Bädern der Stadt Bern will der Gemeinderat verzichten. Allerdings könnte das Hallenbad «Mubeeri» in ein privates Wellnesszentrum umgewandelt werden. Mehr...

In die Länggasse soll wieder ein Tram rollen

Langfristig ist eine neue Tramlinie die beste ÖV-Lösung für die Länggasse. Für die ebenfalls überlastete 20er-Linie genügen dagegen grössere Trolleybusse. Mehr...

Gemeinsam hätte Jura-Linke Chancen gehabt

Eine Einheitskandidatur von SP und autonomistischer PSA hätte die SVP besiegt. SP-Präsident Christian Levrat plädiert dafür, künftig die Jura-Frage auszuklammern. Mehr...

Dringend gesucht: Neues Zuhause für französische Schule

2019 muss die Ecole Française aus ihrem Schulhaus im Sulgenrain ausziehen. Die Stadt müsse ihr bei der Suche nach einer neuen Liegenschaft helfen, fordert die FDP. Mehr...

Erfolg im Endspiel für Barbara Egger

Das Ja zum Tram krönt die Amtszeit von Barbara Egger. Mit Herzblut und einer gewagten Strategie hat sie das 2014 gescheiterte Projekt doch noch zum Erfolg geführt. Mehr...

Stadt-Land-Graben ist nicht allzu tief

Fast alle ländlichen Verwaltungskreise haben das Tram Bern–Ostermundigen abgelehnt – doch Städte und urbane Gebiete verhalfen ihm zu einem knappen Ja. Mehr...

2027 rollt das erste Tram von Bern nach Ostermundigen

Nach dem knappen Ja soll das Tram nach Ostermundigen zügig realisiert werden. Allerdings ist noch eine Abstimmungsbeschwerde der Gegner hängig. Mehr...

BKW-Solartarife nur minim höher

Laut neuem Energiegesetz müsste die BKW seit Anfang Jahr mehr für Solarstrom von Privaten zahlen. Bisher hat sie die Tarife – provisorisch –aber nur minimal erhöht. Mehr...

Wo sehr viele Fahrgäste unterwegs sind, rollt meist ein Tram

Auf der Hälfte der meistfrequentierten Regionallinien verkehren Trams, wie eine «Bund»-Auswertung zeigt. Mehr...

Die Altlasten von SVP-Grossrat Hofer

Stefan Hofer investiert eigenes Geld in die Politik. Das ist weder verboten noch unüblich. Doch seinen Gläubigern gefällt dies nicht. Mehr...

«Die Baumalleen sind sehr wertvoll»

Interview Philippe Roch sagt im Interview, warum er dagegen kämpft, dass wegen dem Tramprojekt Bern-Ostermundigen Bäume gefällt werden. Mehr...

«Es wäre ein Desaster für die Jura-Politik»

Wenn die Abstimmung in Moutier wegen Manipulationen wiederholt werden müsste, könnte der Konflikt neu aufbrechen, sagt Politologe Daniel Bochsler. Mehr...

«Wir brauchen ein begeistertes Alter»

Interview Das Alter dürfe nicht bloss Ruhestand sein, sagt Altersforscher Urs Kalbermatten. Dafür dauere diese Lebensphase zu lange und biete zu viele Möglichkeiten. Mehr...

Mehr Effizienz – oder mehr «soziales Gewissen»?

Der zweite Wahlgang entscheidet, ob die Kantonsregierung rot-grün bleibt oder bürgerlich wird. Das grosse Interview mit Pierre Alain Schnegg und Roberto Bernasconi. Mehr...

«Ich nehme meinen Pilgerstab und besuche die Landesteile»

Roberto Bernasconi (SP) wirbt mit «politischer Erfahrung» für seine Kandidatur für die Ersatzwahl in den Regierungsrat. Mehr...

«Definitiv und vorbehaltlos»

Die BKW werde das AKW Mühleberg 2019 abschalten, bekräftigt Verwaltungsratspräsident Urs Gasche 
nach dem Ensi-Entscheid. Die Planung der Stilllegung sei auf gutem Weg. Mehr...

«Beide Seiten können für ihre Haltung passende Textstellen finden»

Auf den ETH-Verkehrsexperten Ulrich Weidmann berufen sich sowohl die Gegner wie die Befürworter des 10er-Trams. Dies lasse sich nicht vermeiden, sagt Weidmann. Mehr...

Ist das AKW oder seine Abschaltung ein Risiko?

Streitgespräch Sie sind beide technisch versiert. Doch bezüglich der Initiative «Mühleberg vom Netz» schenken sie sich nichts. Für den Initiativgegner Gerhard Fischer droht bei einer sofortigen Abschaltung Schadenersatz. Das AKW sei ein untragbares Risiko, warnt Befürworter Jürg Joss. Mehr...

«Es ging in keiner Art und Weise um kritische Zustände in Mühleberg»

BKW-Verwaltungsratspräsident Urs Gasche akzeptiert die Kritik der Atomaufsicht Ensi, wenn auch mit Vorbehalten. Mängel beim Betrieb des AKW Mühleberg seien nun behoben, sagt er im Interview. Mehr...

«Ich muss dem Ensi vertrauen können»

Das Berner Kantonsparlamentempfiehlt die Initiative «Mühleberg vom Netz» zur Ablehnung. Die Grünliberalen ziehen mit. Grossrat Christoph Grimm erklärt die Gründe. Mehr...

Energiewende treibt Egger an

Die dienstälteste Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer (SP) legt sich noch nicht fest, ob sie 2014 für eine vierte Amtszeit kandidiert. Die Energiewende bleibe für sie eine spannende Herausforderung, sagt sie aber. Mehr...

Tschäppät: Waldstadt bloss ein «Langfristprojekt»

Obwohl das Projekt laut einem Gutachten schlechte Karten hat, setzt sich Alexander Tschäppät dafür ein. Mehr...

«Katze im Sack» oder «grosse Chance für Bern»?

Adrian Haas (FDP) und Jürg Grossen (GLP) sind beide liberal und Wirtschaftsvertreter. Doch bezüglich der zwei kantonalen Energievorlagen schenken sie sich im «Bund»-Streitgespräch nichts. Mehr...

«Chance, Jurafrage definitiv zu regeln»

Der Vermittler Dick Marty warnt den Grossen Rat vor einer Rückweisung des Jura-Abkommens. Dass auch Gemeinden über einen Kantonswechsel abstimmen können, entspreche demokratischer Tradition. Mehr...

«Mich überrascht die Heftigkeit der Kritik»

Die Stadtberner Sportvereine kritisieren die Stadtregierung scharf – Gemeinderätin Edith Olibet (SP), zuständig für Sport, äussert sich zur Kritik. Mehr...

Schlüsselregion am Rand

Der Berner Jura ist sprachlich eine Randregion, nicht aber politisch: Die Regierungsmehrheit im Kanton steht oder fällt mit dem Jurasitz. Der «Bund» war dort und fühlte den Puls. Mehr...

Der anständige Sprengkandidat

Video Christophe Gagnebin, Ex-Grossrat aus Tramelan, verkörpert die rot-grüne Regierungsalternative zu Pierre Alain Schnegg (SVP). Doch auf den Mann spielen mag der SP-Herausforderer nicht. Mehr...

Autonomisten schwächen SP-Herausforderer Gagnebin

Die Regierungsratskandidatur der jungen Autonomistin Maurane Riesen könnte den SP-Kandidaten Christophe Gagnebin im Berner Jura Stimmen kosten. Mehr...

Elektroschrott als Datenfalle

Alte Datenträger sollte man verkaufen, verschenken oder entsorgen. Wer die Daten darauf nicht löscht, riskiert böse Überraschungen. Mehr...

Streit um die richtige Tramlinie

Der Abstimmungskampf um das Ostermundigen-Tram ist auch ein Streit um die richtige Route. Die Gegner schlagen kühne Alternativen vor. Mehr...

Berner Ökosiedlungen brauchen zu viel Heizenergie

In Minergiehäusern wird oft mehr Heizenergie gebraucht als geplant. So auch in den autofreien Siedlungen der Region Bern. Mehr...

Annäherungen an eine AKW-Katastrophe

Der «Gesamtnotfall» im AKW Mühleberg wird in der Region Bern noch bis Donnerstag geprobt. Umfassender als früher – und doch lückenhaft. Mehr...

An die Felswand pressen und Kopf schützen

Wer überraschend in einen Steinschlag gerät, sollte rasch Schutz suchen und zumindest den Kopf schützen. Mehr...

Die Natur schützen – auch vor der Natur

Das bernische Naturparadies Fanel ist wenig natürlich. Es wurde vom Menschen geschaffen, durch ihn bedroht – aber auch gepflegt. Mehr...

Der Anwalt, der Mühleberg zweimal fast abstellte

Der engagierte Anwalt Rainer Weibel gewann zweimal Prozesse zur Abschaltung des AKW – verlor aber jeweils vor höchster Instanz. Er starb am Mittwoch. Mehr...

Ist der Jura-Konflikt bald vorbei?

Moutier entscheidet am Sonntag über einen Kantonswechsel. Mehr...

Webspecial

Letztes Jura-Gefecht in der Arbeiterstadt

Bern oder Jura? Moutier ringt nach Jahrzehnten des Streits erneut um die eigene Identität. Am 18. Juni soll der Entscheid, der knapp ausfallen dürfte, endgültig sein. Mehr...

Die Solarpioniere im Rossfeld

Die Berner Wohngenossenschaft Rossfeld ist Pionierin eines Marktmodells für Sonnenstrom, das mit der Energiestrategie etabliert werden soll. Mehr...

Braucht es die Umfahrung Aarwangen?

Die Umfahrungsstrasse in Aarwangen geht den ganzen Kanton etwas an – im Speziellen auch die Stadt Bern. Beim «Bund» ist man sich nicht einig, ob der Bau notwendig ist. Mehr...

Die Kosten sind zu hoch

Der Bau der Umfahrungsstrasse in Aarwangen ist für den Kanton Bern ein finanzieller Kraftakt. Zudem gibt es eine bessere Lösung. Mehr...

Die frühe Weichenstellung ist sinnvoll

Kommentar Die Abklärungen zum nächsten Tramprojekt kommen rasch nach der letzten Tramabstimmung auf den Tisch. Zu forsch ist dieses Vorgehen dennoch nicht. Mehr...

Tram-Ja erspart dem Kanton eine Krise

Bern und Ostermundigen konnten auf die Solidarität der Agglomeration zählen. Mehr...

Riskantes Spiel mit Ressentiments gegen Stadt

Die SVP gefährdet mit ihrer Kampagne gegen das städtische «Luxus-Tram» den Zusammenhalt im Kanton Bern. Mehr...

Guter Start für entscheidende Tram-Runde

Kommentar Trotz Widerstand von rechts dürfte das Tram Bern-Ostermundigen auch bei der Bevölkerung im Kanton gute Chancen haben. Mehr...

Ein Tram nicht nur für die Stadt

Erneut stimmt Bern über ein Tram nach Ostermundigen ab. Entscheidender dürfte die kantonale Abstimmung werden. Mehr...

Demokratische Konfliktlösung hat sich bewährt

Die Jura-Frage ist friedlich gelöst worden. Mehr...

Der Preis für die mobile Gesellschaft

Kommentar Die Kontroverse hat dem Ausbauprojekt des Bahnhofs Bern nicht geschadet. Es wird aber eine grosse Belastung für die Anwohner. Mehr...

Heikler Frieden für Berner Jura

Kommentar Autonomisten fordern nach Moutier den ganzen Berner Jura. Doch wenn Bern die Bernjurassier respektiert, haben sie kaum Erfolg. Mehr...

Moutier ist bereichernd für Bern

Kommentar Ein Wegzug Moutiers, der grössten Kommune, schwächt den frankophonen Berner Jura – und den zweisprachigen Kanton. Mehr...

BKW: Ernsthafte Debatte statt Schnellschuss

Dass der Grosse Rat beim Verkauf der kantonalen BKW-Aktien in Schritten vorgeht, ist richtig. Noch gibt es viele unausgegorene Vorstellungen. Mehr...

Sicherheit als Kostenfaktor

Kommentar Die Atomaufsicht nimmt Rücksicht auf die klammen AKW-Betreiber und gibt ihnen viel Zeit, um gegen Erdbeben nachzurüsten. Mehr...

Schutz für die Sprachminderheit

Leitartikel Das spezielle Wahlverfahren für den Jura-Sitz macht die Stichwahl für den Regierungsrat schwer vorhersehbar. Dennoch ist es sinnvoll. Mehr...

Die Jura-Frage wird langweilig – das ist gut so

Die Abstimmungen in Moutier und vier Nachbardörfern über einen Kantonswechsel sollen korrekt ablaufen. Denn sie sollen den Jura-Konflikt ein für alle mal beenden. Mehr...

Die Abschaltung der AKW bleibt ein blinder Fleck

Kommentar Soll es in der Schweiz tatsächlich auch dann nicht möglich sein, ein AKW fristgerecht abzuschalten, wenn der Betreiber selber das Abschaltdatum beschlossen hat? Mehr...

Flexible Arbeitszeit kann den ÖV entlasten

Es ist richtig, dass die Berner Verkehrsdirektorin Barbara Egger Rezepte sucht, um die Spitze im öffentlichen Verkehr zumindest ein Stück weit zu brechen. Mehr...

Stichworte

Autoren

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.