Autor:: Simon Jäggi

News

Gemeinden, die Ausgehverbote einführen, haben Grund dazu

Kriminologe Martin Killias will den Effekt von Ausgehverboten untersuchen. Erste Untersuchungen im Kanton Bern brachten bemerkenswerte Ergebnisse. Mehr...

Quartiertreffs: Stadt will nicht für Kanton bezahlen – vorerst

Der Stadtrat sucht nach einem Kompromiss, um einen Kahlschlag in Berns Gemeinschaftszentren zu verhindern. Mehr...

23 Wochen Lärm und Dreck in der Marktgasse

Operation an Berns Hauptschlagader: In zwei Wochen fährt der Schienenhobel auf, damit beginnt die Intensivbauphase der Marktgasse-Sanierung. Umsatzeinbussen sollen mit Events und Aktionen aufgefangen werden. Mehr...

Sechseinhalb Jahre Haft für die «Frauen-Lieferantin»

Das Regionalgericht Bern-Mittelland hat am Freitag eine 43-jährige Thailänderin wegen Menschenhandels und Förderung der Prostitution zu einer Freiheitsstrafe von 6,5 Jahren verurteilt. Mehr...

Die Drahtzieherin, die auch nur ein Rädchen ist

Gestern stand im Berner Menschenhandel-Fall die Hauptbeschuldigte vor Gericht: Die 43-Jährige gibt zwar zu, über 50 Thai zwecks Prostitution in die Schweiz gebracht zu haben – diese seien aber freiwillig gekommen. Mehr...

Interview

«Ich habe in einem Leichenwagen gelernt, Auto zu fahren»

«Kalte Seelen», der dritte Krimi der Journalistin Christine Brand, lässt einem die Nackenhaare aufstehen. Mehr...

«Höchste Priorität hat der Ausbau des öffentlichen Verkehrs»

Gemeinderätin Ursula Wyss (SP) will sichere Schulwege, eine Velobrücke, Bussen für Abfallsünder – und sparen bei Strassenschäden. Mehr...

Was im «Bermuda-Dreieck» abgeht

Überfälle, Alkohol, Ausgehverbot: Die Jugend macht mal wieder Schlagzeilen. Der ehemalige stellvertretende Jugendamtsleiter Ruedi Fink warnt: Am Wochenende gelte in der Ausgehmeile Faustrecht. Mehr...

«Ich könnte 30 Gemeinden zur Fusion bringen . . .

. . . wenn sie damit die Steuern senken könnten.» Der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP) über den Stadt-Land-Graben und die Zusammenarbeit in der Region, den Wahlsieg von Rot-Grün-Mitte (RGM) und seine Pläne für die nächste Legislatur. Mehr...

«Es brechen nun magere Jahre an»

Siebzig Prozent der Bernerinnen und Berner haben den Stadtpräsidenten im Amt bestätigt. Alexander Tschäppät (SP) über sein Glanzresultat, über die Schwäche der Opposition und die nächsten vier Jahre, die im Zeichen des Verzichts stehen. Mehr...

Hintergrund

Die Rückkehr der Riesen

SonntagsZeitung In Namibia sind bedrohte Grosswildtiere wie Nashörner, Löwen und Elefanten auf dem Vormarsch. Was Tierschützer und Touristen freut, ist für viele Bauern eine existenzielle Bedrohung. Mehr...

Die Welt ist eine Zunge

Er war Journalist aus Leidenschaft. Nun zieht ein «Bund»-Lokalredaktor nach zehn Jahren Bilanz. Mehr...

Hüter der heiligen Rostlauben

Aus vernünftigen Gründen schafft man sich keinen Piaggo Ape an. Dennoch gibt es einen kleinen Kreis von Enthusiasten. Zum Beispiel Fredi Binggeli: Er verkauft und flickt die dreirädrigen Charmebolzen. Mehr...

Wo sind bloss die Kinder in Bern?

Als Studenten ziehen die Leute in die Stadt, wenn sie Familien gründen, zügeln sie weg: Dieses städtische Phänomen scheint in Bern besonders ausgeprägt. Das liege am Wohnangebot, sagt die Stadtentwicklerin. Mehr...

Peinliche Einblicke in die Polizeitaktik

Im Fall Kneubühl wurde klar, dass bei der Polizei vieles schieflief. Mehr...

Meinung

Kommentar: Ein unwürdiges Schauspiel

Peter Hans Kneubühl durfte sich vor Gericht selber verteidigen. Dadurch kam es zu absurden und unerträglichen Szenen. Mehr...

Kognitive Dissonanz vor dem Rib-eye Steak

Im Beef Steakhouse in der Kramgasse ist der Name Programm: Mehr Fleisch geht kaum. Wenn da nur das schlechte Gewissen nicht wäre. Mehr...

Tschäppäts Wahlkampf startet in Spiez

Lapsus der Plakatfirma: Statt im Berner Bahnhof hängen die Wahlplakate von Alexander Tschäppät an den Stationen von Lützelflüh bis Spiez. Mehr...

Es gibt sie doch, die Erfolgsrezepte

«Reservieren empfohlen» gilt im neuen Restaurant Las Alps im Alpinen Museum. Und was gibts zu essen? Alpine Speisen zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis. Mehr...

Rotlicht und Kienersrüti

Satirischer Jahresrückblick Schon fast Tradition: Mischa und Mascha lassen das bernische Jahr Revue passieren. Mehr...

Bildstrecken


Eine Stadt voller Ungetüme
Im Sommer tummeln sich tonnenschwere Baumaschinen in der Stadt. Gestern standen ein 95-Tonnen-Schienenhobel und der grösste Mobilbaukran der Welt.


Gemeinden, die Ausgehverbote einführen, haben Grund dazu

Kriminologe Martin Killias will den Effekt von Ausgehverboten untersuchen. Erste Untersuchungen im Kanton Bern brachten bemerkenswerte Ergebnisse. Mehr...

Quartiertreffs: Stadt will nicht für Kanton bezahlen – vorerst

Der Stadtrat sucht nach einem Kompromiss, um einen Kahlschlag in Berns Gemeinschaftszentren zu verhindern. Mehr...

23 Wochen Lärm und Dreck in der Marktgasse

Operation an Berns Hauptschlagader: In zwei Wochen fährt der Schienenhobel auf, damit beginnt die Intensivbauphase der Marktgasse-Sanierung. Umsatzeinbussen sollen mit Events und Aktionen aufgefangen werden. Mehr...

Sechseinhalb Jahre Haft für die «Frauen-Lieferantin»

Das Regionalgericht Bern-Mittelland hat am Freitag eine 43-jährige Thailänderin wegen Menschenhandels und Förderung der Prostitution zu einer Freiheitsstrafe von 6,5 Jahren verurteilt. Mehr...

Die Drahtzieherin, die auch nur ein Rädchen ist

Gestern stand im Berner Menschenhandel-Fall die Hauptbeschuldigte vor Gericht: Die 43-Jährige gibt zwar zu, über 50 Thai zwecks Prostitution in die Schweiz gebracht zu haben – diese seien aber freiwillig gekommen. Mehr...

Blutspender belastet Heiler schwer

Einer der wichtigsten Zeugen im Heiler-Prozess: Ein HIV-positiver Mann schildert, wie sein Musiklehrer ihm über Jahre Blut entnahm. Mehr...

«Eine extreme Gefahr geht von ihm aus»

In ergreifender Weise hat die Ex-Frau des Heilers ihre Todesängste geschildert. Mehr...

«Heiler-Prozess»: Keine stichhaltigen Erklärungen

Gestern sprach zum ersten Mal der Heiler: Der Auftritt des Angeklagten war wortreich, überzeugende Antworten vermochte er aber kaum zu liefern. Hinter den Beschuldigungen sieht er eine Verschwörung. Mehr...

Hochwasserschutz-Massnahmen an der Urne durchgewunken

Die Stadtberner Bevölkerung sagt wuchtig Ja zur Hochwasserschutz-Vorlage – die Schutzmauer kann nun geplant werden. Mehr...

«Schweigen macht hellhörig»

Hat der Wohlener Gemeindepräsident den Vorfall eines 10-Jährigen mit Wodka-Flasche erfunden? Eduard Knecht will nichts mehr sagen. Diese Strategie zahle sich längerfristig nicht aus, sagen Fachleute über Knechts Aussitz-Taktik. Mehr...

Knecht bleibt bei seiner Version

Hat der Wohlener Gemeindepräsident den Vorfall eines 10-Jährigen mit Wodka-Flasche erfunden? Eduard Knecht will nichts mehr sagen – und mit ihm schweigt der Gemeinderat. Zum Ärger der linken Parteien. Mehr...

Wohlen: Wodka-Vorfall hat wohl nie stattgefunden

Der Wohlener Gemeindepräsident steht unter Druck: Die Geschichte vom 10-Jährigen, der nachts mit einer Wodka-Flasche aufgegriffen worden sein soll, stimme nicht, sagt Knechts Gemeinderatskollege. Mehr...

Eine Wahl mit Nebengeräuschen

Bei der Ausmarchung ums VCS-Präsidium zwischen den Nationalrätinnen Aline Trede und Evi Allemann laufen Ränkespiele im Hintergrund. Mehr...

Die Bison-Bauern

Hintergrund Ein Hauch von Wildem Westen in Uebeschi bei Thun: Familie Wenger hält eine Herde Bisons – sie gehört damit zu ein paar wenigen Enthusiasten, welche die nordamerikanischen Wildrinder auf Schweizer Wiesen züchten. Mehr...

Dem Burgerspital werden die Kutteln geputzt

Im Burgerspital in Bern wird an der Zukunft gebaut – die Vergangenheit bleibt dabei nicht auf der Strecke. Mehr...

«Ich habe in einem Leichenwagen gelernt, Auto zu fahren»

«Kalte Seelen», der dritte Krimi der Journalistin Christine Brand, lässt einem die Nackenhaare aufstehen. Mehr...

«Höchste Priorität hat der Ausbau des öffentlichen Verkehrs»

Gemeinderätin Ursula Wyss (SP) will sichere Schulwege, eine Velobrücke, Bussen für Abfallsünder – und sparen bei Strassenschäden. Mehr...

Was im «Bermuda-Dreieck» abgeht

Überfälle, Alkohol, Ausgehverbot: Die Jugend macht mal wieder Schlagzeilen. Der ehemalige stellvertretende Jugendamtsleiter Ruedi Fink warnt: Am Wochenende gelte in der Ausgehmeile Faustrecht. Mehr...

«Ich könnte 30 Gemeinden zur Fusion bringen . . .

. . . wenn sie damit die Steuern senken könnten.» Der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP) über den Stadt-Land-Graben und die Zusammenarbeit in der Region, den Wahlsieg von Rot-Grün-Mitte (RGM) und seine Pläne für die nächste Legislatur. Mehr...

«Es brechen nun magere Jahre an»

Siebzig Prozent der Bernerinnen und Berner haben den Stadtpräsidenten im Amt bestätigt. Alexander Tschäppät (SP) über sein Glanzresultat, über die Schwäche der Opposition und die nächsten vier Jahre, die im Zeichen des Verzichts stehen. Mehr...

«Wissenschaftlicher Vortragspimper»

Wie bringt man Wissenschaft unters Volk? Zoologe Christian Kropf und Schauspieler Uwe Schönbeck als Hausmeister Winterberg machen es mit komödiantischen Vorträgen im Naturhistorischen Museum vor. Mehr...

«Bei der Reitschule ist es speziell»

Regierungsstatthalter Christoph Lerch räumt Fehler bei der Kommunikation der Reitschule-Zwangsmassnahmen ein. Die Frage, ob die Wegweisungspflicht nun vom Tisch ist, bleibt offen – trotz klarer Ansage des Gemeinderates. Mehr...

«Mühli»-Thomas rechnet ab

In der Schlammschlacht um die Mühle Hunziken spricht erstmals Thomas Burkhart, der Sohn von Mühli-Pesche. Mit seinem Vater könne man keine Lösung finden. Er will nun vor Gericht kämpfen. Mehr...

«Auffrischung täte dem Holligenquartier gut»

Der Präsident des Quartiervereins Holligen über das Für und Wider der Planung Holligen. Mehr...

Ist das Kulturglas nun halb voll oder halb leer?

Streitgespräch Berns Mr. Kultur trifft auf seinen schärfsten bürgerlichen Kritiker: Vor der Abstimmung über die Kulturverträge kreuzen Alexander Tschäppät und FDP-Stadtrat Pascal Rub die Klingen. Mehr...

«Es gibt keine Tendenz»

Der Politologe Georg Lutz über die Motive SVP-freundlicher Ausländer, SVP-Kampagnen und Transparenz. Mehr...

Die Rückkehr der Riesen

SonntagsZeitung In Namibia sind bedrohte Grosswildtiere wie Nashörner, Löwen und Elefanten auf dem Vormarsch. Was Tierschützer und Touristen freut, ist für viele Bauern eine existenzielle Bedrohung. Mehr...

Die Welt ist eine Zunge

Er war Journalist aus Leidenschaft. Nun zieht ein «Bund»-Lokalredaktor nach zehn Jahren Bilanz. Mehr...

Hüter der heiligen Rostlauben

Aus vernünftigen Gründen schafft man sich keinen Piaggo Ape an. Dennoch gibt es einen kleinen Kreis von Enthusiasten. Zum Beispiel Fredi Binggeli: Er verkauft und flickt die dreirädrigen Charmebolzen. Mehr...

Wo sind bloss die Kinder in Bern?

Als Studenten ziehen die Leute in die Stadt, wenn sie Familien gründen, zügeln sie weg: Dieses städtische Phänomen scheint in Bern besonders ausgeprägt. Das liege am Wohnangebot, sagt die Stadtentwicklerin. Mehr...

Peinliche Einblicke in die Polizeitaktik

Im Fall Kneubühl wurde klar, dass bei der Polizei vieles schieflief. Mehr...

Kneubühl-Prozess: Peinliche Einblicke in die Polizeitaktik

Am dritten Tag des Kneubühl-Prozesses sagten vor Gericht vier Beamte aus – ihre Aussagen verdeutlichen, dass vieles schieflief. Mehr...

«Das Paradies, es liegt in dir»

Reinhard Gammenthaler ist seit 35 Jahren bestrebt, die Einheit mit dem Kosmischen durch Yoga zu erreichen. Der Körper sei ein Buch, das es zu öffnen gelte – dafür verbringt Gammenthaler täglich eine halbe Stunde im Kopfstand. Mehr...

Der Strategiefehler der SVP

Im Parlament ist die SVP die stärkste bürgerliche Kraft – trotzdem hat Beat Schori den Gemeinderatssitz verpasst. Mehr...

Wo die Milch nicht unter Druck gesetzt wird

Ultrahocherhitzen, homogenisieren, standardisieren: Die Kleinmolkerei Biomilk lehnt das ab – weil dies das Naturprodukt zerstöre. Mehr...

Wie sich die UPD-Leitung seit Jahren an Professor Strik die Zähne ausbeisst

Schon vor Regula Maders Amtsantritt hat die UPD-Leitung wiederholt versucht, Professor Werner Strik als Klinikchef loszuwerden. Wie die Situation eskalierte, zeigen detaillierte Informationen, die dem «Bund» vorliegen. Mehr...

Für ihn steht das «E» für evangelisch – und elektronisch

Matthias Stürmer nutzt die Gemeinderatswahlen als Plattform für die EVP. Mehr...

Vierjährige Stapi-Stifti

Ursula Wyss ist im Nationalrat eine Strippenzieherin, die auch bei Gegnern Respekt geniesst. Dass sie Gemeinderätin wird, gilt als sicher – doch hat sie auch das Zeug, um Berns erste Stadtpräsidentin zu werden? Mehr...

Undurchsichtiges Geschäft – mit Olympiasieger Gian Simmen

Die Worber Empfehlungsmarketing-Firma Livechange verspricht hohe Einkommen – ein unseriöses Geschäft, urteilen Experten. Mehr...

Eine Stadt voller Ungetüme

Im Sommer tummeln sich tonnenschwere Baumaschinen in der Stadt. Derzeit im Einsatz: Ein 95-Tonnen-Schienenhobel und der grösste Mobilbaukran der Welt. Mehr...

«Das muss schon Freaktum sein»

Ein eigenes Völkchen: Die Marktfahrer an Festivals sind oft Aussteiger, Weltenbummler, Hippies – aber auch knallhart rechnende Geschäftsleute. Ein Rundgang durch die Märitstrasse am Tag vor dem Festival. Mehr...

Kommentar: Ein unwürdiges Schauspiel

Peter Hans Kneubühl durfte sich vor Gericht selber verteidigen. Dadurch kam es zu absurden und unerträglichen Szenen. Mehr...

Kognitive Dissonanz vor dem Rib-eye Steak

Im Beef Steakhouse in der Kramgasse ist der Name Programm: Mehr Fleisch geht kaum. Wenn da nur das schlechte Gewissen nicht wäre. Mehr...

Tschäppäts Wahlkampf startet in Spiez

Lapsus der Plakatfirma: Statt im Berner Bahnhof hängen die Wahlplakate von Alexander Tschäppät an den Stationen von Lützelflüh bis Spiez. Mehr...

Es gibt sie doch, die Erfolgsrezepte

«Reservieren empfohlen» gilt im neuen Restaurant Las Alps im Alpinen Museum. Und was gibts zu essen? Alpine Speisen zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis. Mehr...

Rotlicht und Kienersrüti

Satirischer Jahresrückblick Schon fast Tradition: Mischa und Mascha lassen das bernische Jahr Revue passieren. Mehr...

Zufluchtsort für Romantiker

Aufgetischt Zu Besuch im Kanton Freiburg, im Schloss Ueberstorf. Mehr...

Wunderkammer der Kulinarik

In der Eisblume in Worb spriesst, was in manch einer Stadtberner Küche nur kümmerlich wächst: die Kreativität. Mehr...

Kommentar: Morgenröte in der Disco

Kommentar Klubbesitzer und Behörden haben ein Pilotprojekt für die Aarbergergasse erarbeitet. Mehr...

Kommentar: Rückhalt ist da, jetzt braucht es Mut

Kommentar Simon Jäggi kommentiert die Abstimmung über die Kulturverträge. Mehr...

Kommentar: Kein Thema, um Schuldige zu suchen

Suizid ist kein Thema, um nach Schuldigen zu suchen. Mit Netzen an Berner Brücken können Leben gerettet werden. Mehr...

Leitartikel: Nause, Meister der markigen Voten

Der Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause macht sich zum Feindbild der Fussballfans. Aber er propagiert wenigstens eine gute Idee. Mehr...

Konzepte gegen Missbrauch reichen nicht

Die Heime müssen mehr Handfestes tun, um zu verhindern, dass die Falschen ihre Kinder betreuen. Bei Lehrpersonen wird beispielsweise eine schwarze Liste geführt wird, im noch sensibleren Heimbereich aber nicht. Mehr...

Kommentar: Ein solcher Fall darf nicht passieren

Nun ist bekannt, in welchen Heimen sich der grösste Missbrauchsfall im Kanton Bern abgespielt hat. Und die Erkenntnisse werfen kein gutes Licht auf die betroffenen Institutionen. Mehr...

Offener Brief an den Pösteler

Es ist wie eine Weihnachtsgeschichte im Januar: Ein kleines persönliches Erlebnis mit einem grossartigen Berufsmann. Mehr...

Mischa und Mascha blicken zurück

Was hat Niveaulimbo mit Barbara Hayoz zu tun – und was bedeutet eigentlich verkneubühlern? Die zwei Bären Mischa und Mascha im Tierpark Dählhölzli lassen das bernische 2010 noch einmal Revue passieren. Mehr...

Eine Stadt voller Ungetüme
Im Sommer tummeln sich tonnenschwere Baumaschinen in der Stadt. Gestern standen ein 95-Tonnen-Schienenhobel und der grösste Mobilbaukran der Welt.

Stichworte

Autoren

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!