Autor:: Simon Gsteiger

News

«Wir arbeiten an den ganz grossen Fragen»

Die Berner Weltraumforschung feiert an der Nacht der Forschung ihr 50-Jahre-Jubiläum. Planetologe Peter Wurz ist überzeugt, dass man ausserhalb der Erde Leben entdecken werde. Mehr...

Bern droht Rechtsstreit wegen Buslinie 28

Anwohner stört es, dass der 28er-Bus nun bis zum Weissenbühl-Bahnhof fährt. Die Wohnstrasse sei dafür zu eng. Sie wehren sich dagegen, dass Parkplätze aufgehoben wurden, um mehr Platz für den Bus zu haben. Mehr...

Bern kriegt die Bundesmillion wohl doch

Eigentlich wollte Bundesrat Alain Berset (SP) der Stadt Bern den Kulturzustupf streichen. Nun hat er seine Meinung geändert. Definitiv entscheiden wird aber das Bundesparlament. Mehr...

Linke akzeptieren Demo-Verbot in Wileroltigen nicht

Der Gemeinderat von Wileroltigen entscheidet sich aus «Sicherheitsgründen» dagegen, die Demonstranten gegen Antiziganismus marschieren zu lassen. Die Organisatoren fechten den Entscheid an. Mehr...

Kanton Bern darf nun doch auf dem SBB-Land bauen

Bern will beim Weyermannshaus einen Campus errichten. Die SBB geben das Areal im Baurecht nur zögerlich ab. Eine Verbindung zum Ringen mit der BLS habe aber nie bestanden. Mehr...

Interview

«Man kann kein Sparprogramm machen, das niemandem wehtut»

Für den Berner Regierungspräsidenten Bernhard Pulver (Grüne) ist das neue Sparprogramm «tragbar». Man habe versucht, insbesondere den Bildungssektor zu schonen. Mehr...

«Government-Bashing ist sehr en vogue»

Für Adrian Ritz, Professor für Public Management an der Universität Bern, sind Lohndeckel bei Verwaltungen nur schwer zu rechtfertigen. Mehr...

«Jetzt braucht es Zeit und Koordination»

Trotz klarem Ja: Das Ostermundiger Tram kommt wohl nicht vor 2022. Gemeindepräsident Thomas Iten mahnt zur Geduld. Mehr...

«Die Fanclubs haben ihre Chance verpasst»

Wenn Ausschreitungen zum Fussball dazugehörten, dann brauche man das in Bern nicht, findet Regierungsrat Hans-Jürg Käser (FDP). Auch Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP) bezweifelt, dass der Cupfinal nächstes Jahr nochmals in Bern stattfinden wird. Mehr...

«Ich wüsste nicht, was wir noch verbessern könnten»

Gegen gewaltbereite Gruppierungen gebe es kein Patentrezept, sagt Stadtpräsident Alexander Tschäppät nach den Ausschreitungen rund um den Cupfinal. Mehr...

Hintergrund

Es muss nicht immer die Aare sein

Urban Swimming geht auch in der Limmat und im Rhein – sehr gut sogar. Mehr...

G-20-Protest made in Bern

Zum Gipfeltreffen in Hamburg reisen mehrere Hundert Schweizer an, um zu protestieren. Der Motor der Mobilisierung ist die Berner Reitschule, die hierfür Merchandising-Artikel entwirft. Mehr...

«So einen Baum fällst du nicht gerne»

Die Eiche am Eigerplatz stand schon da, als Napoleons Truppen in Bern einmarschierten. Pilze hatten sie über die Jahre ausgehöhlt, zuletzt drohte ihr Stamm zu brechen. Nun musste der Baum gefällt werden. Mehr...

Hier feiern die, die sonst nichts haben

Verschiedene Berner Sozialinstitutionen bieten über Weihnachten ein Sonderprogramm an: Sie bekochen jene, die durch die Maschen des sozialen Netzes gefallen sind. Mehr...

Biker, Büezer, Banker

Das Schützenhaus «Schüdere» steht seit 1868 in Bümpliz und ist mittlerweile einer der letzten Spunten im Westen Berns. Mehr...

Meinung

Einmal zum Mond und retour

Buskers Bern: Am 11. Strassenmusik-Festival sorgten nicht nur ungewohnten Klänge und Rhythmen, sondern auch Installationen für Aufsehen. Diese waren – nun ja, ziemlich schräg. Mehr...


«Wir arbeiten an den ganz grossen Fragen»

Die Berner Weltraumforschung feiert an der Nacht der Forschung ihr 50-Jahre-Jubiläum. Planetologe Peter Wurz ist überzeugt, dass man ausserhalb der Erde Leben entdecken werde. Mehr...

Bern droht Rechtsstreit wegen Buslinie 28

Anwohner stört es, dass der 28er-Bus nun bis zum Weissenbühl-Bahnhof fährt. Die Wohnstrasse sei dafür zu eng. Sie wehren sich dagegen, dass Parkplätze aufgehoben wurden, um mehr Platz für den Bus zu haben. Mehr...

Bern kriegt die Bundesmillion wohl doch

Eigentlich wollte Bundesrat Alain Berset (SP) der Stadt Bern den Kulturzustupf streichen. Nun hat er seine Meinung geändert. Definitiv entscheiden wird aber das Bundesparlament. Mehr...

Linke akzeptieren Demo-Verbot in Wileroltigen nicht

Der Gemeinderat von Wileroltigen entscheidet sich aus «Sicherheitsgründen» dagegen, die Demonstranten gegen Antiziganismus marschieren zu lassen. Die Organisatoren fechten den Entscheid an. Mehr...

Kanton Bern darf nun doch auf dem SBB-Land bauen

Bern will beim Weyermannshaus einen Campus errichten. Die SBB geben das Areal im Baurecht nur zögerlich ab. Eine Verbindung zum Ringen mit der BLS habe aber nie bestanden. Mehr...

«Achtung Bergsturz»: Alpines Museum benennt Kampagne um

Mit einer Unterschriftenaktion will das Alpine Museum gegen Sparmassnahmen kämpfen. Doch der Name der Aktion wird nach dem Bergsturz in Bondo «aus Pietätsgründen» geändert. Mehr...

Die letzte Metzgerei im «Breitsch» geht zu

Nach über 120 Jahren schliesst der Familienbetrieb Schori sein Geschäft. Laut Branchenverband ist in Bern die Zahl der Metzgereien mittlerweile arg geschrumpft. Mehr...

Wirbel um Gay-Umzug durch die Berner Altstadt

Am Fest «Pride-Ouest» hält CVP-Mann Reto Nause die Begrüssungsrede, obschon er kein Verfechter der «Ehe für alle» ist. Autonome Gruppen sind wenig begeistert. Mehr...

Auf ein Selfie mit Einstein

Neu stehen in Bern vier Sitzbänke mit Bronzestatuen von Albert Einstein. Besucher sollen sich dort selber fotografieren und für die Hauptstadt werben, so die Idee von Bern Tourismus. Mehr...

O-Bike sorgt für Streit um Veloverleih

Weg mit Ursula Wyss’ «Prestigeprojekt»: In Bern wollen Bürgerliche mehr Wettbewerb beim Veloverleih und setzen auf den umstrittenen Anbieter aus Singapur. Die Stadt warnt vor Billigvelos. Mehr...

Eine Stadt entdeckt ihre Freiräume

Linke Politiker fürchten, der öffentliche Boden der Stadt Bern werde zunehmend kommerzialisiert. Das Beispiel Kocherpark zeigt: Der Trend geht in die andere Richtung. Mehr...

Schutzbestimmungen im Rotlicht fallen dem Rotstift zum Opfer

Geht es nach Justizdirektor Christoph Neuhaus (SVP), müssen Bordellbetreiber künftig keine Bewilligung mehr einholen. Kritiker fürchten nun um den Schutz der Prostituierten. Mehr...

Unitobler-Anwohner diskutieren nächtliche Abriegelung des Platanenhofs

Jugendliche feiern in der Berner Länggasse und lassen Abfälle liegen. Nun will die Quartierkommission vermitteln. Die Uni Bern hat bereits die Patrouillen ausgedehnt. Mehr...

Wissenschaftler kritisiert den Berner Hochwasserschutz

Weil die Berner Baudirektion ein gross angelegtes Gesamtprojekt fallen liess, wird der Bund nun wohl weniger Geld sprechen. Die Vorwürfe an die Berner Baudirektion sind teilweise heftig. Mehr...

Egon legt Berner Busnetz lahm und sorgt für Stromausfälle

Das Sturmtief Egon hat der Region teilweise arg zugesetzt. Es kam zu Unfällen, Verspätungen im öffentlichen Verkehr und Stromunterbrüchen. Mehr...

«Man kann kein Sparprogramm machen, das niemandem wehtut»

Für den Berner Regierungspräsidenten Bernhard Pulver (Grüne) ist das neue Sparprogramm «tragbar». Man habe versucht, insbesondere den Bildungssektor zu schonen. Mehr...

«Government-Bashing ist sehr en vogue»

Für Adrian Ritz, Professor für Public Management an der Universität Bern, sind Lohndeckel bei Verwaltungen nur schwer zu rechtfertigen. Mehr...

«Jetzt braucht es Zeit und Koordination»

Trotz klarem Ja: Das Ostermundiger Tram kommt wohl nicht vor 2022. Gemeindepräsident Thomas Iten mahnt zur Geduld. Mehr...

«Die Fanclubs haben ihre Chance verpasst»

Wenn Ausschreitungen zum Fussball dazugehörten, dann brauche man das in Bern nicht, findet Regierungsrat Hans-Jürg Käser (FDP). Auch Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP) bezweifelt, dass der Cupfinal nächstes Jahr nochmals in Bern stattfinden wird. Mehr...

«Ich wüsste nicht, was wir noch verbessern könnten»

Gegen gewaltbereite Gruppierungen gebe es kein Patentrezept, sagt Stadtpräsident Alexander Tschäppät nach den Ausschreitungen rund um den Cupfinal. Mehr...

Es muss nicht immer die Aare sein

Urban Swimming geht auch in der Limmat und im Rhein – sehr gut sogar. Mehr...

G-20-Protest made in Bern

Zum Gipfeltreffen in Hamburg reisen mehrere Hundert Schweizer an, um zu protestieren. Der Motor der Mobilisierung ist die Berner Reitschule, die hierfür Merchandising-Artikel entwirft. Mehr...

«So einen Baum fällst du nicht gerne»

Die Eiche am Eigerplatz stand schon da, als Napoleons Truppen in Bern einmarschierten. Pilze hatten sie über die Jahre ausgehöhlt, zuletzt drohte ihr Stamm zu brechen. Nun musste der Baum gefällt werden. Mehr...

Hier feiern die, die sonst nichts haben

Verschiedene Berner Sozialinstitutionen bieten über Weihnachten ein Sonderprogramm an: Sie bekochen jene, die durch die Maschen des sozialen Netzes gefallen sind. Mehr...

Biker, Büezer, Banker

Das Schützenhaus «Schüdere» steht seit 1868 in Bümpliz und ist mittlerweile einer der letzten Spunten im Westen Berns. Mehr...

Ein Gastromekka für Nah-Esser

Erstmals findet in Bern der Slow Food Market statt. Rund 180 Kleinproduzenten aus zehn Ländern bieten auf dem Expogelände ihre Waren feil – damit treffen die Veranstalter den Nerv der Zeit. Mehr...

Unter Tage durch Berns Geschichte

Lauschige Plätzchen mitten in der Kloake, Tropfsteinhöhlen in bombensicheren Schutzräumen: Berns Kanalnetz erstreckt sich über rund 300 Kilometer und beherbergt gut gehütete Schätze und Geheimnisse. Mehr...

Politik und Porno

Die Libanesin Mia Khalifa wurde über Nacht die weltweit begehrteste Pornodarstellerin. Aus muslimischen Staaten erntet sie dafür Morddrohungen, aber auch Abermillionen Zuschauer. Mehr...

Eiskaltes Gewässer und ein gepeinigter Esel

Ein geprügelter Esel, ein Bad im kalten See, Kritik vom Pfarrer: Der Kanton Bern kennt verschiedene Silvesterbräuche. Mehr...

Nicht nur des Schweizers Fest

1. August Ob aus Sri Lanka, aus Deutschland oder aus dem Kosovo: Die Einwanderer im Kanton Bern rüsten sich für den 
1. August mit Feuerwerk. Manche hissen gar ein Fähnchen. Dagegen freuen sich nicht alle Schweizer auf die Feier. Mehr...

Kantonaler Flickenteppich
beim Hochwasserschutz

Für die Aare übernimmt der Kanton bald die Verantwortung und investiert mehr Geld in Schutzbauten. Mehr...

Jahrhundertregen flutet Emmental

Heftige Niederschläge haben im Gebiet rund um Schangnau grosse Schäden angerichtet. Ein Besuch bei betroffenen Bauern. Mehr...

«Für die meisten von uns wäre das eine Tortur»

Hans Rudolf Schaffer bezeichnet sich als «Feierabendgümmeler». Beim Tour-de-Suisse-Zeitfahren in Worb erklärt er die Differenzen zwischen Amateur und Profi. Mehr...

«Bauernsonntag» dank Tour de Suisse

Morgen führt die siebte Etappe der Tour de Suisse durch das Emmental. In der 252-Seelen-Gemeinde Häutligen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren – noch fehlt der Blumenschmuck an einigen Häusern. Mehr...

Zwischen zwei Welten

Medizin Miriam Kasztura ist diplomierte Pflegefachfrau und arbeitet für die Organisation Ärzte ohne Grenzen. Wenn sie aus ihrem Einsatzgebiet in die Schweiz zurückkehrt, erlebe sie oft einen «Kulturschock». Mehr...

Einmal zum Mond und retour

Buskers Bern: Am 11. Strassenmusik-Festival sorgten nicht nur ungewohnten Klänge und Rhythmen, sondern auch Installationen für Aufsehen. Diese waren – nun ja, ziemlich schräg. Mehr...

Stichworte

Autoren

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!