Autor:: Naomi Jones


News

Schilthornbahn erwägt Beschwerde

Die Schilthornbahn muss ein illegal gebautes Förderband für Touristen zurückbauen. Sie erwägt, den Entscheid anzufechten und damit zu klären, was in einem Gebiet «intensiver touristischer Nutzung» möglich ist. Mehr...

Die SCB-Fans feiern ihren Meister in Bern

Der Schlittschuhclub Bern zieht triumphierend durch die Berner Altstadt. Trotz Regen sind die Fans zahlreich zur Meisterfeier erschienen. Mehr...

Frauenhäuser sind bald rund um die Uhr erreichbar

Das Telefon der Frauenhäuser im Kanton Bern ist nicht immer bedient. Das fordert aber eine internationale Konvention. Mehr...

Visitenkarte anstatt Parkplätze

Um den Helvetiaplatz im Berner Kirchenfeldquartier aufzuwerten, will die Stadt die Parkplätze aufheben. Den ansässigen Museen gefällt dies – dem TCS überhaupt nicht. Mehr...

Nun helfen sogar Zivis in der Schule aus

Seit diesem Jahr können junge Männer ihren Zivildienst an Schulen in der Stadt Bern leisten. Doch unterrichten dürfen sie nicht, die Lösung für den grassierenden Lehrermangel sind sie deshalb nicht. Mehr...

Liveberichte

Berner Stadttheater: Intendant Märki tritt zurück

Der Intendant des Berner Stadttheater Stephan Märki hat seine Liebesbeziehung zu Sophie-Thérèse Krempl aus der Geschäftsleitung bekannt gegeben. Beide treten zurück. Mehr...

Der neue Intendant muss Menschen mögen

Konzert Theater Bern sucht einen Nachfolger für Stephan Märki. Im «Bund» im Gespräch sagt Stiftungsratspräsident Marcel Brülhart wie dieser gesucht wird. Theater Dozent Res Bosshart kritisiert das Vorgehen grundsätzlich. Mehr...

Nachrichten-Ticker

Nach dem Sieg fliessen die Tränen

Bern wählt mit grosser Mehrheit Alec von Graffenried (GFL) zum Stadtpräsidenten. Im Rathaus fliessen die Tränen und knallen die Korken. Mehr...

Interview

«Wir müssen aufpassen, dass wir die öffentliche Hand nicht schwächen»

Der Berner Stadtpräsident Alec von Graffenried (GFL) verteidigt, dass Bernmobil den Strom bei EWB kaufen muss. Das sei nicht Protektionismus, sondern gesunder Menschenverstand. Mehr...

«Kommentarspalten helfen, alles differenzierter zu sehen»

Im Interview spricht der Medienpsychologe Martin Wettstein über politische Partizipation in sozialen Medien und über die Ursachen von medialen Hypes. Mehr...

«Sinnvoller wäre, das Benzin zu besteuern»

Interview Das Kantonsparlament hebt für umweltschädliche Autos die Steuern an. Ein Experte hält Zuschläge auf Treibstoffe für wirkungsvoller, wie er bereits letzte Woche im Interview sagte. Mehr...

«Nicht jeder Salat muss in einem Plastikgeschirr verkauft werden»

Ursula Wyss (SP) verteidigt die geplante Abfall-Gebühr. Sie will damit Verursacher in die Pflicht nehmen und den Abfallberg insgesamt reduzieren. Mehr...

«Die Leistungen in der Stadt sind professioneller»

Interview Fusionen von Agglomerations-Gemeinden mit der Stadt würden mehr Demokratie für alle bringen, sagt der Politologe Fritz Sager. Mehr...

Hintergrund

Laptopverbot für Berner Studenten

Schon bei der Übung zur Prüfung dürfen Berner Rechtsstudierenden nur das analoge Gesetzbuch verwenden. Die Studierenden sehen sich durch das Laptopverbot in ihrer Freiheit beschränkt. Mehr...

Teurer Schick in Bern, Brocki-Ware in Köniz

Nach der Stadt Bern beginnt auch Köniz mit der Möblierung des öffentlichen Raumes. Anders als die Stadt setzt die Gemeinde auf Secondhand-Möbel. Die Stadt gibt stattdessen Millionen aus. Mehr...

Der Kommentarschreiber

Rolf Helbling ist kein Wutbürger oder Troll. Auf der Website des «Bund» ist er aber einer der aktivsten Kommentarschreiber. Was bewegt ihn dazu, in die Tasten zu greifen? Mehr...

Gewaltvideos: Berner Schule greift ein

Unter Schülern einer Berner Schule kursierte ein verstörendes Video. Die Behörden sind zum ersten Mal mit einem solchen Fall konfrontiert. Doch Experten rechnen mit einer hohen Dunkelziffer. Mehr...

Kommt das Hochwasser, oder steht eine Dürre bevor?

Um die bernischen Grundwasserspeicher aufzufüllen, wäre Regen nötig. Doch angesichts der Schneemengen im Oberland könnte damit das Risiko für Hochwasser steigen. Vorerst scheint bis Ende Februar die Sonne. Mehr...

Meinung

Mit verschiedenen Ellen

Kommentar Die Diskussion um den schulischen Erfolg von Mädchen zeigt, dass Frauen anders beurteilt werden als Männer. Mehr...

Service

Schnee bringt Schlittelspass und Lawinen

In den nächsten Tagen fällt in den Bergen viel Schnee. Auch in Bern wird Schlitteln möglich. Für den Winterdienst ist das Eis aber die grössere Herausforderung. Mehr...

«Wer die Nacht durchtanzt, hat warm genug»

Interview Bis zum Samstag weiss das Wetter auf dem Gurten nicht so recht, was es will: ein bisschen Sonne, ein bisschen Regen. Von allem nicht zu viel. Mehr...

Stadtnahe Skipisten für Daheimgebliebene

Pünktlich zum Beginn der Berner Sportwoche hat es geschneit. Wo können Kurzentschlossene mit Ski, Board und Schlitten hin? Mehr...

Bildstrecken


Sanierung Tiefenaubrücke
Die RBS saniert die Eisenbahnbrücke zwischen Bern und Worblaufen. Das denkmalgeschützte Bauwerk soll stabiler werden.


Schilthornbahn erwägt Beschwerde

Die Schilthornbahn muss ein illegal gebautes Förderband für Touristen zurückbauen. Sie erwägt, den Entscheid anzufechten und damit zu klären, was in einem Gebiet «intensiver touristischer Nutzung» möglich ist. Mehr...

Die SCB-Fans feiern ihren Meister in Bern

Der Schlittschuhclub Bern zieht triumphierend durch die Berner Altstadt. Trotz Regen sind die Fans zahlreich zur Meisterfeier erschienen. Mehr...

Frauenhäuser sind bald rund um die Uhr erreichbar

Das Telefon der Frauenhäuser im Kanton Bern ist nicht immer bedient. Das fordert aber eine internationale Konvention. Mehr...

Visitenkarte anstatt Parkplätze

Um den Helvetiaplatz im Berner Kirchenfeldquartier aufzuwerten, will die Stadt die Parkplätze aufheben. Den ansässigen Museen gefällt dies – dem TCS überhaupt nicht. Mehr...

Nun helfen sogar Zivis in der Schule aus

Seit diesem Jahr können junge Männer ihren Zivildienst an Schulen in der Stadt Bern leisten. Doch unterrichten dürfen sie nicht, die Lösung für den grassierenden Lehrermangel sind sie deshalb nicht. Mehr...

Der Freund darf im Jugendheim übernachten

Das Mädchenheim Lory in Münsingen will weg vom Knast-Image. Das Haus öffnet und ändert seine pädagogische Methode. Eine geschlossene Abteilung gibt es aber weiterhin. Mehr...

Bern ist der Kifferstudie einen Schritt näher

Die Stadt Bern will den Cannabisversuch durchführen, sobald der «Experimentierartikel» in Kraft ist. Am Donnerstag hat der Bundesrat die geplante Gesetzesvorlage ans Parlament überwiesen. Mehr...

Das Wirtschaftsstudium der Berner Fachhochschule wird flexibler

Ingrid Kissling, Direktorin des Departement Wirtschaft, stellt der Kritik eine neue Strategie entgegen. Sie will fokussierte und zugleich flexiblere Studiengänge schaffen. Mehr...

Das Lindendorf soll höher werden

Den Schutz von Kulturland befürworten alle. Konkrete Verdichtungsprojekte sorgen aber regelmässig für heisse Köpfe – so auch die Aufstockung eines Quartiers in Ostermundigen. Mehr...

Spritzen im öffentlichen Abfallkübel

In der Berner Brunnadern lagen am Montagmorgen mehrere gebrauchte Spritzen auf dem Trottoir. Bei der Stadt gibt man Entwarnung und spricht von einem seltenen Einzelfall. Mehr...

Mit der Sonderlösung arrangiert

Die umstrittenen Spez-Sek-Klassen in der Gemeinde Köniz werden vorerst beibehalten. Nur die GLP will weiterkämpfen gegen die «elitäre Doppelspurigkeit». Mehr...

Umweltsünder auf dem Fussballplatz

Kunstrasen gelten als gute Lösung, damit Fussballclubs mehr trainieren können. Doch nun mehren sich die ökologischen Bedenken. In Ostermundigen regt sich gar Widerstand. Mehr...

Köniz baut den Stadtrand von Bern

Ein privater Investor soll für die Gemeinde Köniz ein Feld der Überbauung Papillon bebauen. Mehr...

Milan über Bern

Immer mehr Rotmilane verbringen den Winter in der Schweiz. Ihr Futter suchen sie dann auch mal in der Stadt. Mehr...

Frust wegen neuen 22er-Busses ins Westside

Nach dem Fahrplanwechsel fährt der 22er-Bus am Bahnhof Köniz dann ab, wenn die S-Bahn dort eintrifft. Mehr...

Berner Stadttheater: Intendant Märki tritt zurück

Der Intendant des Berner Stadttheater Stephan Märki hat seine Liebesbeziehung zu Sophie-Thérèse Krempl aus der Geschäftsleitung bekannt gegeben. Beide treten zurück. Mehr...

Der neue Intendant muss Menschen mögen

Konzert Theater Bern sucht einen Nachfolger für Stephan Märki. Im «Bund» im Gespräch sagt Stiftungsratspräsident Marcel Brülhart wie dieser gesucht wird. Theater Dozent Res Bosshart kritisiert das Vorgehen grundsätzlich. Mehr...

Nachrichten-Ticker

Nach dem Sieg fliessen die Tränen

Bern wählt mit grosser Mehrheit Alec von Graffenried (GFL) zum Stadtpräsidenten. Im Rathaus fliessen die Tränen und knallen die Korken. Mehr...

«Wir müssen aufpassen, dass wir die öffentliche Hand nicht schwächen»

Der Berner Stadtpräsident Alec von Graffenried (GFL) verteidigt, dass Bernmobil den Strom bei EWB kaufen muss. Das sei nicht Protektionismus, sondern gesunder Menschenverstand. Mehr...

«Kommentarspalten helfen, alles differenzierter zu sehen»

Im Interview spricht der Medienpsychologe Martin Wettstein über politische Partizipation in sozialen Medien und über die Ursachen von medialen Hypes. Mehr...

«Sinnvoller wäre, das Benzin zu besteuern»

Interview Das Kantonsparlament hebt für umweltschädliche Autos die Steuern an. Ein Experte hält Zuschläge auf Treibstoffe für wirkungsvoller, wie er bereits letzte Woche im Interview sagte. Mehr...

«Nicht jeder Salat muss in einem Plastikgeschirr verkauft werden»

Ursula Wyss (SP) verteidigt die geplante Abfall-Gebühr. Sie will damit Verursacher in die Pflicht nehmen und den Abfallberg insgesamt reduzieren. Mehr...

«Die Leistungen in der Stadt sind professioneller»

Interview Fusionen von Agglomerations-Gemeinden mit der Stadt würden mehr Demokratie für alle bringen, sagt der Politologe Fritz Sager. Mehr...

«Ich will Leerlaufabstimmungen verhindern»

Interview Laut dem Berner Stadtpräsidenten Alec von Graffenried (GFL) sorgten weniger Abstimmungen für «Erleichterung». Damit würde die Demokratie nicht abgebaut. Mehr...

«Durch die Fusion hat sich die Stadt Luzern verjüngt»

Thomas Schrerer aus der Luzerner Stadtverwaltung weiss, worauf es bei der Fusion von Bern und Ostermundigen ankommt, damit sich niemand übergangen fühlt. Mehr...

«Die Schweiz ist ein Steuerparadies»

Die Bevölkerung trage den interkantonalen Steuerwettbewerb nicht mehr mit, sagt die Co-Präsidentin der Grünen, Natalie Imboden, nach dem Nein zur bernischen Steuersenkung. Mehr...

«Der Ständerat kriminalisiert Leute, die unbewilligt demonstrieren»

Der Ständerat fordert Gefängnisstrafen, kommt es bei Kundgebungen zu Sprayereien. Melanie Aebli, Geschäftsführerin der Demokratischen Juristen, sieht die Demonstrationsfreiheit in Gefahr. Mehr...

«Der Markt der teuren Wohnungen ist abgeschöpft»

Die Stadt sollte den Wohnungsbau auch im preisgünstigen Sektor Privaten überlassen, findet der Immobilienexperte Christoph Stäger. Hingegen sieht er Potenzial in Modulbauten als Zwischennutzung. Mehr...

«Dann ist die Aare ganz weg»

Bleibt nach Frühling und Sommer auch der Herbst praktisch regenlos, droht laut Klimahistoriker Oliver Wetter ein Teufelskreis in Gang zu kommen. Mehr...

«Ich konnte mit Fussball nicht viel anfangen»

Interview Der neue Präsident der kantonalen BDP heisst Jan Gängi, ist 27 Jahre alt und findet, seine Partei sei die GLP für die Landbevölkerung. Mehr...

«Wir erwarten von der Polizei, dass sie deeskalierend eingreifen kann»

Berns Stadtpräsident Alec von Graffenried (GFL) kritisiert sowohl Polizei als auch die Krawallmacher vor der Reitschule. Er will auf der Schützenmatte «keinen rechtsfreien Raum». Mehr...

«Erste Priorität ist, eine alternative Fluggesellschaft zu finden»

Am Tag nach dem Grounding von Skywork hat der Direktor des Berner Flughafens Mathias Gantenbein bereits Gespräche mit anderen Fluggesellschaften aufgenommen. Mehr...

«Das Signal Ostermundigens geht an die ganze Region»

Der klare Entscheid des Ostermundiger Parlaments, eine Fusion mit Bern zu prüfen, habe «eine Tür» geöffnet, sagt der Berner Stadtpräsident Alec von Graffenried (GFL). Mehr...

Laptopverbot für Berner Studenten

Schon bei der Übung zur Prüfung dürfen Berner Rechtsstudierenden nur das analoge Gesetzbuch verwenden. Die Studierenden sehen sich durch das Laptopverbot in ihrer Freiheit beschränkt. Mehr...

Teurer Schick in Bern, Brocki-Ware in Köniz

Nach der Stadt Bern beginnt auch Köniz mit der Möblierung des öffentlichen Raumes. Anders als die Stadt setzt die Gemeinde auf Secondhand-Möbel. Die Stadt gibt stattdessen Millionen aus. Mehr...

Der Kommentarschreiber

Rolf Helbling ist kein Wutbürger oder Troll. Auf der Website des «Bund» ist er aber einer der aktivsten Kommentarschreiber. Was bewegt ihn dazu, in die Tasten zu greifen? Mehr...

Gewaltvideos: Berner Schule greift ein

Unter Schülern einer Berner Schule kursierte ein verstörendes Video. Die Behörden sind zum ersten Mal mit einem solchen Fall konfrontiert. Doch Experten rechnen mit einer hohen Dunkelziffer. Mehr...

Kommt das Hochwasser, oder steht eine Dürre bevor?

Um die bernischen Grundwasserspeicher aufzufüllen, wäre Regen nötig. Doch angesichts der Schneemengen im Oberland könnte damit das Risiko für Hochwasser steigen. Vorerst scheint bis Ende Februar die Sonne. Mehr...

Illegales Rollband für Touristen am Schilthorn

Die Schilthornbahn AG hat ausserhalb der Bauzone einen Tunnel zur Beförderung von Touristen gebaut. Die Baubewilligung hat sie erst auf Intervention der Behörden eingereicht. Mehr...

Offene Fragen um mysteriöse Hundeattacke

Nach der Hundeattacke im Marzili zeigt ein Augenschein: Das Rudel der Stadtnomaden ist eingezäunt – trotzdem laufen viele Hunde auf dem Gaswerkareal frei herum. Mehr...

Weniger Hausaufgaben, mehr Stress für Schüler und Eltern

Nach einem halben Jahr ohne Hausaufgaben ziehen viele Eltern eine negative Bilanz. Die Kinder müssen mehr lernen, und den Eltern fehlt der Einblick – doch es geht auch anders. Mehr...

Gemeinden suchen aktiv nach Hausärzten

In den Berner Regionsgemeinden mangelt es an Hausärztinnen und Hausärzten. Um Studierende als solche anzuwerben, brauche es neue Modelle und familienfreundliche Arbeitszeiten. Mehr...

In sechs Jahren hat Bern einen Stadtteil Ostermundigen

2024 könnten die ersten gemeinsamen Wahlen von Bern und Ostermundigen stattfinden. Vorerst soll eine Studie die Vor- und Nachteile der Fusion aufzeigen. Mehr...

Das «Ghetto» wäre in Gefahr

Reportage Die Fusion von Bern und Ostermundigen liegt auf dem Tisch. Die Gemeinden sind zusammengewachsen. Doch die unsichtbare Grenze trennt unerwartet stark. Mehr...

Der Brasilianer und das Münster

Der brasilianische Bauzeichner Luciano Dos Santos zeigt im Berner Münster die Entwicklung der gotischen Architektur anhand von 17 Kathedral-Modellen. Mehr...

Männliche Bewerber zuerst berücksichtigen

Bis in die frühen 1970er-Jahre konnten Frauen bei den bundeseigenen Postbetrieben keine Karriere machen. Ihre Kollegen hatten mit Lobbying dafür gesorgt. Mehr...

«Publibike ist nun bekannt»

Seit Montagmorgen stehen in der Stadt Bern nach vierwöchigem Unterbruch wieder Leihvelos. Bis zum Donnerstag soll das System voll in Betrieb sein. Mehr...

Video

Christen beten, Linke demonstrieren

Am Samstag führten christliche Abtreibungsgegner auf dem Bundesplatz die Kundgebung «Marsch fürs Läbe» durch. Ihre Gegner marschierten derweil unbewilligt aber friedlich durch die Stadt. Mehr...

Mit verschiedenen Ellen

Kommentar Die Diskussion um den schulischen Erfolg von Mädchen zeigt, dass Frauen anders beurteilt werden als Männer. Mehr...

Schnee bringt Schlittelspass und Lawinen

In den nächsten Tagen fällt in den Bergen viel Schnee. Auch in Bern wird Schlitteln möglich. Für den Winterdienst ist das Eis aber die grössere Herausforderung. Mehr...

«Wer die Nacht durchtanzt, hat warm genug»

Interview Bis zum Samstag weiss das Wetter auf dem Gurten nicht so recht, was es will: ein bisschen Sonne, ein bisschen Regen. Von allem nicht zu viel. Mehr...

Stadtnahe Skipisten für Daheimgebliebene

Pünktlich zum Beginn der Berner Sportwoche hat es geschneit. Wo können Kurzentschlossene mit Ski, Board und Schlitten hin? Mehr...

Sanierung Tiefenaubrücke
Die RBS saniert die Eisenbahnbrücke zwischen Bern und Worblaufen. Das denkmalgeschützte Bauwerk soll stabiler werden.

Stichworte

Autoren

Jetzt die neue E-Paper App im App-Store herunterladen.Zum App-Store iOS/Apple. Zum App-Store Android.

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!