Autor:: Naomi Jones

News

Von Graffenried auf Grossbern-Werbetour

Der Berner Stadtpräsident Alec von Graffenried brennt seit langem für die Idee einer Grossstadt Bern. Nun tingelt er durch die Agglomerationsgemeinden, um sie dafür zu gewinnen. Mehr...

Alle sechs Minuten ein Shuttlebus

Der Gemeinderat von Ostermundigen will das Rütiquartier mit einem Shuttlebus im Sechsminutentakt und mehr Haltestellen erschliessen. Mehr...

Die Gelbwesten kommen nach Bern

Auf Facebook ruft ein Schweizer Ableger der «Gilets jaunes»-Bewegung zur Kundgebung am Samstag auf dem Bundesplatz auf. Die Demonstration ist nicht bewilligt. Mehr...

Digitale Nomaden ziehen ins alte Bürohaus

Im ehemaligen Berner Hauptsitz von Ernst and Young werden möblierte Kleinwohnungen eingebaut. Mehr...

Mit Studenten gegen den Lehrermangel

Junglehrer können im Kanton Bern bald während des Studiums arbeiten. Damit soll der Lehrermangel etwas entschärft und der Berufseinstieg einfacher werden. Mehr...

Liveberichte

Berner Stadttheater: Intendant Märki tritt zurück

Der Intendant des Berner Stadttheater Stephan Märki hat seine Liebesbeziehung zu Sophie-Thérèse Krempl aus der Geschäftsleitung bekannt gegeben. Beide treten zurück. Mehr...

Der neue Intendant muss Menschen mögen

Konzert Theater Bern sucht einen Nachfolger für Stephan Märki. Im «Bund» im Gespräch sagt Stiftungsratspräsident Marcel Brülhart wie dieser gesucht wird. Theater Dozent Res Bosshart kritisiert das Vorgehen grundsätzlich. Mehr...

Nachrichten-Ticker

Nach dem Sieg fliessen die Tränen

Bern wählt mit grosser Mehrheit Alec von Graffenried (GFL) zum Stadtpräsidenten. Im Rathaus fliessen die Tränen und knallen die Korken. Mehr...

Interview

«Ich will Leerlaufabstimmungen verhindern»

Interview Laut dem Berner Stadtpräsidenten Alec von Graffenried (GFL) sorgten weniger Abstimmungen für «Erleichterung». Damit würde die Demokratie nicht abgebaut. Mehr...

«Durch die Fusion hat sich die Stadt Luzern verjüngt»

Thomas Schrerer aus der Luzerner Stadtverwaltung weiss, worauf es bei der Fusion von Bern und Ostermundigen ankommt, damit sich niemand übergangen fühlt. Mehr...

«Die Schweiz ist ein Steuerparadies»

Die Bevölkerung trage den interkantonalen Steuerwettbewerb nicht mehr mit, sagt die Co-Präsidentin der Grünen, Natalie Imboden, nach dem Nein zur bernischen Steuersenkung. Mehr...

«Der Ständerat kriminalisiert Leute, die unbewilligt demonstrieren»

Der Ständerat fordert Gefängnisstrafen, kommt es bei Kundgebungen zu Sprayereien. Melanie Aebli, Geschäftsführerin der Demokratischen Juristen, sieht die Demonstrationsfreiheit in Gefahr. Mehr...

«Der Markt der teuren Wohnungen ist abgeschöpft»

Die Stadt sollte den Wohnungsbau auch im preisgünstigen Sektor Privaten überlassen, findet der Immobilienexperte Christoph Stäger. Hingegen sieht er Potenzial in Modulbauten als Zwischennutzung. Mehr...

Hintergrund

Gemeinden suchen aktiv nach Hausärzten

In den Berner Regionsgemeinden mangelt es an Hausärztinnen und Hausärzten. Um Studierende als solche anzuwerben, brauche es neue Modelle und familienfreundliche Arbeitszeiten. Mehr...

In sechs Jahren hat Bern einen Stadtteil Ostermundigen

2024 könnten die ersten gemeinsamen Wahlen von Bern und Ostermundigen stattfinden. Vorerst soll eine Studie die Vor- und Nachteile der Fusion aufzeigen. Mehr...

Das «Ghetto» wäre in Gefahr

Reportage Die Fusion von Bern und Ostermundigen liegt auf dem Tisch. Die Gemeinden sind zusammengewachsen. Doch die unsichtbare Grenze trennt unerwartet stark. Mehr...

Der Brasilianer und das Münster

Der brasilianische Bauzeichner Luciano Dos Santos zeigt im Berner Münster die Entwicklung der gotischen Architektur anhand von 17 Kathedral-Modellen. Mehr...

Männliche Bewerber zuerst berücksichtigen

Bis in die frühen 1970er-Jahre konnten Frauen bei den bundeseigenen Postbetrieben keine Karriere machen. Ihre Kollegen hatten mit Lobbying dafür gesorgt. Mehr...

Meinung

Mit verschiedenen Ellen

Kommentar Die Diskussion um den schulischen Erfolg von Mädchen zeigt, dass Frauen anders beurteilt werden als Männer. Mehr...

Service

Schnee bringt Schlittelspass und Lawinen

In den nächsten Tagen fällt in den Bergen viel Schnee. Auch in Bern wird Schlitteln möglich. Für den Winterdienst ist das Eis aber die grössere Herausforderung. Mehr...

«Wer die Nacht durchtanzt, hat warm genug»

Interview Bis zum Samstag weiss das Wetter auf dem Gurten nicht so recht, was es will: ein bisschen Sonne, ein bisschen Regen. Von allem nicht zu viel. Mehr...

Stadtnahe Skipisten für Daheimgebliebene

Pünktlich zum Beginn der Berner Sportwoche hat es geschneit. Wo können Kurzentschlossene mit Ski, Board und Schlitten hin? Mehr...

Bildstrecken


Sanierung Tiefenaubrücke
Die RBS saniert die Eisenbahnbrücke zwischen Bern und Worblaufen. Das denkmalgeschützte Bauwerk soll stabiler werden.


Von Graffenried auf Grossbern-Werbetour

Der Berner Stadtpräsident Alec von Graffenried brennt seit langem für die Idee einer Grossstadt Bern. Nun tingelt er durch die Agglomerationsgemeinden, um sie dafür zu gewinnen. Mehr...

Alle sechs Minuten ein Shuttlebus

Der Gemeinderat von Ostermundigen will das Rütiquartier mit einem Shuttlebus im Sechsminutentakt und mehr Haltestellen erschliessen. Mehr...

Die Gelbwesten kommen nach Bern

Auf Facebook ruft ein Schweizer Ableger der «Gilets jaunes»-Bewegung zur Kundgebung am Samstag auf dem Bundesplatz auf. Die Demonstration ist nicht bewilligt. Mehr...

Digitale Nomaden ziehen ins alte Bürohaus

Im ehemaligen Berner Hauptsitz von Ernst and Young werden möblierte Kleinwohnungen eingebaut. Mehr...

Mit Studenten gegen den Lehrermangel

Junglehrer können im Kanton Bern bald während des Studiums arbeiten. Damit soll der Lehrermangel etwas entschärft und der Berufseinstieg einfacher werden. Mehr...

Flüchtlinge demonstrieren in Bern gegen Ausschaffung

Schätzungsweise 3000 Menschen sind dem Aufruf von Flüchtlingen gefolgt, um in Bern gegen Ausschaffungen zu demonstrieren. Mehr...

Die illustre Wohngemeinschaft der CVP

Doris Leuthard wohnt dort, der Bundeskanzler auch. Im Von-Wattenwyl-Haus an Berns Junkerngasse wohnen Politiker günstig. SVP-Nationalrat Erich Hess findet das nicht in Ordnung. Mehr...

Polizei will vom Berner Waisenhausplatz wegzügeln

Im neuen Zentrum in Niederwangen soll Berns Polizei zentralisiert werden. Die Kaserne beim Waisenhausplatz in der Berner Innenstadt ist deshalb bald zu gross. Nun wird Ersatz gesucht. Mehr...

Die Misere nimmt kein Ende

Die Musikschule Köniz erhöht die Tarife und hat trotzdem Schulden. Mehr...

Niederwangen soll städtisch werden

Der Könizer Gemeinderat plant, das Dorf Niederwangen mit einem neuen Dorfzentrum als Verkehrsknotenpunkt in der Agglomeration Bern zu stärken. Mehr...

Eine Schule will ins Heim

Die Christophorus-Schule ist fündig geworden: nach dem gekündigten Mietvertrag in Ostermundigen will sie ins Burgerliche Jugendwohnheim ziehen. Mehr...

Anwohner wollen kein Schulhaus am Egelsee

Nachdem sie die Bar am Egelsee erfolgreich verhindert hat, kämpft eine Gruppe von Anwohnern nun gegen das von der Stadt Bern geplante Schulhaus. Mehr...

Kamikaze vor der Bar im Zelt

Den Schaustellern auf der Schützenmatte in Bern bleibt weniger Platz. Mit den neuen Nachbarn haben sie sich aber angefreundet und hoffen auf neues Publikum. Mehr...

Meisterrasen für Ostermundigens Nachwuchs-Kicker

Der FC Ostermundigen soll den alten Kunstrasen aus dem Wankdorfstadion erhalten. Für Ostermundigens Nachwuchs-Spieler ist der Secondhand-Rasen immer noch top. Mehr...

Gummipferd gegen SVP-Initiative

Mit einem aufgeblasenen trojanischen Pferd hat die «Allianz der Zivilgesellschaft» auf dem Berner Bahnhofplatz vor der SVP-Selbstbestimmungsinitiative gewarnt. Diese sei ein Angriff auf die Demokratie. Mehr...

Berner Stadttheater: Intendant Märki tritt zurück

Der Intendant des Berner Stadttheater Stephan Märki hat seine Liebesbeziehung zu Sophie-Thérèse Krempl aus der Geschäftsleitung bekannt gegeben. Beide treten zurück. Mehr...

Der neue Intendant muss Menschen mögen

Konzert Theater Bern sucht einen Nachfolger für Stephan Märki. Im «Bund» im Gespräch sagt Stiftungsratspräsident Marcel Brülhart wie dieser gesucht wird. Theater Dozent Res Bosshart kritisiert das Vorgehen grundsätzlich. Mehr...

Nachrichten-Ticker

Nach dem Sieg fliessen die Tränen

Bern wählt mit grosser Mehrheit Alec von Graffenried (GFL) zum Stadtpräsidenten. Im Rathaus fliessen die Tränen und knallen die Korken. Mehr...

«Ich will Leerlaufabstimmungen verhindern»

Interview Laut dem Berner Stadtpräsidenten Alec von Graffenried (GFL) sorgten weniger Abstimmungen für «Erleichterung». Damit würde die Demokratie nicht abgebaut. Mehr...

«Durch die Fusion hat sich die Stadt Luzern verjüngt»

Thomas Schrerer aus der Luzerner Stadtverwaltung weiss, worauf es bei der Fusion von Bern und Ostermundigen ankommt, damit sich niemand übergangen fühlt. Mehr...

«Die Schweiz ist ein Steuerparadies»

Die Bevölkerung trage den interkantonalen Steuerwettbewerb nicht mehr mit, sagt die Co-Präsidentin der Grünen, Natalie Imboden, nach dem Nein zur bernischen Steuersenkung. Mehr...

«Der Ständerat kriminalisiert Leute, die unbewilligt demonstrieren»

Der Ständerat fordert Gefängnisstrafen, kommt es bei Kundgebungen zu Sprayereien. Melanie Aebli, Geschäftsführerin der Demokratischen Juristen, sieht die Demonstrationsfreiheit in Gefahr. Mehr...

«Der Markt der teuren Wohnungen ist abgeschöpft»

Die Stadt sollte den Wohnungsbau auch im preisgünstigen Sektor Privaten überlassen, findet der Immobilienexperte Christoph Stäger. Hingegen sieht er Potenzial in Modulbauten als Zwischennutzung. Mehr...

«Dann ist die Aare ganz weg»

Bleibt nach Frühling und Sommer auch der Herbst praktisch regenlos, droht laut Klimahistoriker Oliver Wetter ein Teufelskreis in Gang zu kommen. Mehr...

«Ich konnte mit Fussball nicht viel anfangen»

Interview Der neue Präsident der kantonalen BDP heisst Jan Gängi, ist 27 Jahre alt und findet, seine Partei sei die GLP für die Landbevölkerung. Mehr...

«Wir erwarten von der Polizei, dass sie deeskalierend eingreifen kann»

Berns Stadtpräsident Alec von Graffenried (GFL) kritisiert sowohl Polizei als auch die Krawallmacher vor der Reitschule. Er will auf der Schützenmatte «keinen rechtsfreien Raum». Mehr...

«Erste Priorität ist, eine alternative Fluggesellschaft zu finden»

Am Tag nach dem Grounding von Skywork hat der Direktor des Berner Flughafens Mathias Gantenbein bereits Gespräche mit anderen Fluggesellschaften aufgenommen. Mehr...

«Das Signal Ostermundigens geht an die ganze Region»

Der klare Entscheid des Ostermundiger Parlaments, eine Fusion mit Bern zu prüfen, habe «eine Tür» geöffnet, sagt der Berner Stadtpräsident Alec von Graffenried (GFL). Mehr...

«Wir haben keinen Auftrag, eine Badi zu führen»

Nach der gescheiterten Steuererhöhung in Köniz sagt die Gemeindepräsidentin Annemarie Berlinger (SP), wo die Gemeinde Spielraum zum Kürzen von Ausgaben hat. Mehr...

«Der Juni war einer der schlimmsten Monate»

Der Berner Daniel Liechti ist in Malta auf dem Schiff einer Hilfsorganisation blockiert. Die Behörden hindern das Schiff, mit dem Bootsflüchtlinge gerettet werden sollen, am Auslaufen. Mehr...

«Frauen brachten neue Themen in die Politik»

Vor 50 Jahren führte die Stadt Bern das Frauenstimmrecht ein. Dies sei am Schluss nicht mehr umstritten gewesen, sagt Historikerin Fabienne Amlinger. Mehr...

«Bibliotheken sind nicht unterzukriegen»

Die Uni Bern hat im ehemaligen SBB-Hauptsitz eine neue Bibliothek eingerichtet. Braucht es das im digitalen Zeitalter überhaupt noch? Absolut, sagt der Informationswissenschaftler Rudolf Mumenthaler. Mehr...

«Wer in die Natur geht, tut dies auf eigene Verantwortung»

Das schöne Wetter führt zu Waldbrandgefahr in Wäldern, die im Winter von Stürmen beschädigt wurden. Roger Schmidt vom bernischen Amt für Wald, sagt wie es um die kantonalen Wälder steht. Mehr...

Gemeinden suchen aktiv nach Hausärzten

In den Berner Regionsgemeinden mangelt es an Hausärztinnen und Hausärzten. Um Studierende als solche anzuwerben, brauche es neue Modelle und familienfreundliche Arbeitszeiten. Mehr...

In sechs Jahren hat Bern einen Stadtteil Ostermundigen

2024 könnten die ersten gemeinsamen Wahlen von Bern und Ostermundigen stattfinden. Vorerst soll eine Studie die Vor- und Nachteile der Fusion aufzeigen. Mehr...

Das «Ghetto» wäre in Gefahr

Reportage Die Fusion von Bern und Ostermundigen liegt auf dem Tisch. Die Gemeinden sind zusammengewachsen. Doch die unsichtbare Grenze trennt unerwartet stark. Mehr...

Der Brasilianer und das Münster

Der brasilianische Bauzeichner Luciano Dos Santos zeigt im Berner Münster die Entwicklung der gotischen Architektur anhand von 17 Kathedral-Modellen. Mehr...

Männliche Bewerber zuerst berücksichtigen

Bis in die frühen 1970er-Jahre konnten Frauen bei den bundeseigenen Postbetrieben keine Karriere machen. Ihre Kollegen hatten mit Lobbying dafür gesorgt. Mehr...

«Publibike ist nun bekannt»

Seit Montagmorgen stehen in der Stadt Bern nach vierwöchigem Unterbruch wieder Leihvelos. Bis zum Donnerstag soll das System voll in Betrieb sein. Mehr...

Video

Christen beten, Linke demonstrieren

Am Samstag führten christliche Abtreibungsgegner auf dem Bundesplatz die Kundgebung «Marsch fürs Läbe» durch. Ihre Gegner marschierten derweil unbewilligt aber friedlich durch die Stadt. Mehr...

Der Mathematiker der GLP

Porträt Casimir von Arx ist neuer Präsident der kantonalen GLP. In Köniz ist er zurzeit der wohl einflussreichste Gemeindeparlamentarier. Mehr...

«Papa, es wäre schade, wenn du mehr arbeiten würdest»

Porträt Der Ökonom Richard Leu arbeitet Teilzeit, um seine Kinder zu betreuen. Ob er den Karriereknick später ausbügeln kann, weiss er nicht. Glücklich ist er trotzdem. Mehr...

Der Stein kommt ins Rollen

Bern könnte Ostermundigen aus der finanziellen Misere helfen und Ostermundigen wiederum den Wohnungsdruck der Stadt mindern. Doch bei Fusionen geht es um mehr als Zahlen. Mehr...

Der Garten Eden in Wittigkofen

Jasmina Savic hat ihre Wurzeln im Familiengarten Bern-Ost geschlagen. Auf der 100 Quadratmeter grossen Parzelle ist alles, was sie ausmacht. Mehr...

Wenn Ländler hipp wird

Porträt Das Schwyzerörgeli ist Kristina Brunners Instrument. Die junge Thunerin spürt ein neu erwachtes Interesse an den eigenen Wurzeln. Mehr...

Hochzeit feiern, ohne zu heiraten, ist ein Trend

Die Hochzeitsplanerin Charlotte Cao organisiert immer wieder Feiern für Paare, die nicht auf dem Standesamt waren. Mehr...

Webspecial

Das tragische Ende einer bürgerlichen Bohème

In München versuchte die aufmüpfige Hélène von Stürler ihr Ideal von freier Liebe zu leben. Der zweite Teil der Geschichte über eine der ersten Berner Feministinnen. Mehr...

Die ungebändigte Hélène

Die Berner Patrizierin Hélène von Stürler wollte frei lieben und nahm den Skandal einer Scheidung in Kauf. Für eine Frau ihres Standes war das um die Jahrhundertwende revolutionär. Mehr...

Mit verschiedenen Ellen

Kommentar Die Diskussion um den schulischen Erfolg von Mädchen zeigt, dass Frauen anders beurteilt werden als Männer. Mehr...

Schnee bringt Schlittelspass und Lawinen

In den nächsten Tagen fällt in den Bergen viel Schnee. Auch in Bern wird Schlitteln möglich. Für den Winterdienst ist das Eis aber die grössere Herausforderung. Mehr...

«Wer die Nacht durchtanzt, hat warm genug»

Interview Bis zum Samstag weiss das Wetter auf dem Gurten nicht so recht, was es will: ein bisschen Sonne, ein bisschen Regen. Von allem nicht zu viel. Mehr...

Stadtnahe Skipisten für Daheimgebliebene

Pünktlich zum Beginn der Berner Sportwoche hat es geschneit. Wo können Kurzentschlossene mit Ski, Board und Schlitten hin? Mehr...

Sanierung Tiefenaubrücke
Die RBS saniert die Eisenbahnbrücke zwischen Bern und Worblaufen. Das denkmalgeschützte Bauwerk soll stabiler werden.

Stichworte

Autoren

Jetzt die neue E-Paper App im App-Store herunterladen.Zum App-Store iOS/Apple. Zum App-Store Android.

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Werbung

Auswärts essen? Die Gastrokolumne.

Per Mausklick zur Gastrokritik: Wo es der Redaktion am besten mundet, kommen vielleicht auch Sie auf den Geschmack.