Autor:: Mischa Stünzi

News

Mehrheitsaktionär lässt seine Muskeln spielen

Jüngst kostete die Aktie von Intersport Schweiz 58 Franken, nun erhalten Kleinaktionäre noch die Hälfte davon. Mehr...

Der teure Standort ist kein Selbstläufer

Die Post habe im Postparc beim Bahnhof Bern mit viel Laufkundschaft gerechnet, sagen die Mieter. Die hohen Erwartungen wurden jedoch nicht erfüllt. Mieter werfen der Post nun vor, sie unternehme zu wenig, um den Standort bekannt zu machen. Mehr...

«In China werden Skigebiete quasi aus dem Boden gestampft»

Interview Alexander Bernhard, der neue Direktor des schweizerischen Seilbahnverbands, rechnet damit, dass der Druck auf die Branche noch steigen wird und die Bahnen bei den Preisen noch flexibler werden müssen. Mehr...

Dieses Mandat von Daniel Bloch wirft Fragen auf

Der Unternehmer ist gleichzeitig Verwaltungsrat der Berner Kantonalbank und der Von-Graffenried-Gruppe, zu der eine Privatbank gehört. Mehr...

30 Millionen für ein neues Lenker Reka-Dorf

Die Reka will ihr Feriendorf an der Lenk ersetzen. Es soll nicht nur Familien, sondern auch neue Gästesegmente ins Bergdorf locken. Mehr...

Interview

«Siegreiche Deutsche sind gut fürs Geschäft»

Interview Für Intersport-Chef Victor Duran ist die Fussball-WM in Russland ein gutes Geschäft. Ganz besonders, wenn ein Favorit gewinnt. Mehr...

«Früher war bei uns vieles gratis. Das wird sich ändern»

Interview Der Postfinance-Chef Hansruedi Köng über steigende Kontogebühren, IT-Pannen und neue Geschäftsmodelle. Mehr...

«Ich möchte die Briefporti per 2019 anheben»

Interview Im Kampf gegen Konkurrenten wie Amazon hülfen nur mehr Effizienz und Qualität, auch wenn das heisse, dass Pakete öfter am Samstag und Sonntag geliefert würden. Mehr...

«Beim Briefporto wird es zu Preiserhöhungen kommen»

Interview Postpräsident Urs Schwaller möchte die Tarife bis 2019 anheben. Mehr...

Hoffentlich ansteckend

Kommentar Noch nicht die ganze Tourismusbranche zieht am selben Strick. Mehr...

Hintergrund

Ein perfektes, aber zickiges Paar

Der Kanton Bern will den Kulturtourismus fördern. In der Theorie ergänzen sich Kultur und Tourismus optimal. Doch in der Praxis erweist sich die Zusammenarbeit oft als schwierig. Mehr...

Kulturschock in der Alpenstadt

Warum in Interlaken Inder das Badezimmer fluten, Araber auf dem Bahnübergang stecken bleiben und Chinesen weder Taschenmesser noch Kuckucksuhren mögen. Mehr...

Palmöl: Fluch oder Segen?

Interview Entwicklungsorganisationen wie Brot für alle kritisieren Palmöl lautstark. Die Palme werde zu Unrecht verteufelt, meint dagegen der Berner Bio-Bauer und Entwicklungshelfer Anton Kipfer. Mehr...

Die Stadt Bern will mehr selber bauen

Die publizierte Auswertung der Mietpreise im Raum Bern durch den «Bund» hat gezeigt, dass auch in der Stadt Wohnungen zu erschwinglichen Preisen angeboten werden. Mehr...

Nach langem Ringen will die Migros schon bald Twint akzeptieren

Für die Handy-Bezahllösung der Schweizer Banken ist der Zugang zu den Migros-Kunden essenziell. Mehr...

Meinung

Heuer wurden hier schon 9 Tonnen Muscheln verzehrt

Die Tomaten-Moules in der Brasserie Chez Edy schmecken nach Sommerferien in Italien: Fruchtig und würzig. Die Pernod-Variante dagegen leicht herb. Mehr...

Kulinarische Tiefflieger, von wegen

Das The Bristol bietet gute englische Küche mit Hinweisen im ganzen Ambiente, dass es hier very britisch zu- und hergeht. Mehr...

Es braucht mehr als nur ein Köpferollen

Kommentar Das neue Management muss ein Umdenken erreichen, die Opferhaltung abstreifen und den moralischen Kompass des Konzerns neu einstellen. Mehr...

«Aufgetischt»: Priyatnogo Appetita

Unser Testesser wollte die russische Küche ausprobieren. In der Schweiz ist das nicht ganz so einfach. So griff er zu ungewohnten Massnahmen. Mehr...

Bern kann auch ohne Airbnb zum digitalen Hotspot werden

Leitartikel Nach Uber bremst Bern jetzt auch Airbnb. Das schadet dem Tourismus. Für Berns digitale Zukunft ist anderes aber wichtiger. Mehr...

Service

Auch Kontaktlinsen sind Krankheitskosten

Fragen und Antworten zu Abzügen, Vermögenswerten und Schenkungen vom zweiten «Bund»-Steuertelefon. Mehr...

Bildstrecken


Wo Ostern schon im Februar angefangen hat
Hoch über Konolfingen steht eine der modernsten Anlagen für Legehennen. Tag für Tag legen die gut 12'000 Hühner über 11'000 Eier, ehe sie nach einem ...


Mehrheitsaktionär lässt seine Muskeln spielen

Jüngst kostete die Aktie von Intersport Schweiz 58 Franken, nun erhalten Kleinaktionäre noch die Hälfte davon. Mehr...

Der teure Standort ist kein Selbstläufer

Die Post habe im Postparc beim Bahnhof Bern mit viel Laufkundschaft gerechnet, sagen die Mieter. Die hohen Erwartungen wurden jedoch nicht erfüllt. Mieter werfen der Post nun vor, sie unternehme zu wenig, um den Standort bekannt zu machen. Mehr...

«In China werden Skigebiete quasi aus dem Boden gestampft»

Interview Alexander Bernhard, der neue Direktor des schweizerischen Seilbahnverbands, rechnet damit, dass der Druck auf die Branche noch steigen wird und die Bahnen bei den Preisen noch flexibler werden müssen. Mehr...

Dieses Mandat von Daniel Bloch wirft Fragen auf

Der Unternehmer ist gleichzeitig Verwaltungsrat der Berner Kantonalbank und der Von-Graffenried-Gruppe, zu der eine Privatbank gehört. Mehr...

30 Millionen für ein neues Lenker Reka-Dorf

Die Reka will ihr Feriendorf an der Lenk ersetzen. Es soll nicht nur Familien, sondern auch neue Gästesegmente ins Bergdorf locken. Mehr...

Das ikonische Hotel kommt unter den Hammer

Das Hotel Palace in Mürren steht an bester Lage, aber seit fast 10 Jahren leer. Nun wird es endlich vom Konkursamt versteigert. Im Bergdorf hofft man trotz Hürden auf einen Neuanfang. Mehr...

Mikro-Hotel macht Werbung für Bern

Das kleine Zollhäuschen auf der Nydeggbrücke ist seit neustem ein Hotel. Es soll mithelfen, Touristen aus aller Welt in Schweizer Städte zu locken. Mehr...

Der Nostalgie droht das Aus

Ausgerechnet im Jubiläumsjahr spielt das Management mit dem Gedanken, die Nostalgiebahn auf die Schynige Platte zu ersetzen. Mehr...

Warum der Bauernladen Volg trotz Ökoboom eine Bio-Wüste bleibt

Der landwirtschaftliche Konzern Fenaco setzt immer mehr auf Bio, nur im Detailhandel nicht. Mehr...

Die Migros ist ein Unternehmen, keine Wohltäterin

Kommentar Die Markthalle sei eine Herzensangelegenheit, die man nicht um jeden Preis umsetzen werde, so die Migros. Was heisst das für Bern? Mehr...

Was der Meistertitel wert ist

YB ist Meister, Bern hat gefeiert. Nach dem rauschenden Fest ist der Kopf wieder klar und der Wirtschafter fragt sich: Was bringt der Titel finanziell? Und ist Erfolg eigentlich käuflich? Mehr...

Ade Biederkeit, hallo Innovation

Der Büroartikelhersteller Biella ist bekannt für den Bundesordner. Dieses Symbol für Schweizer Ordnungssinn wird im Büro der Zukunft kaum mehr gebraucht. Mehr...

Valiants Nachfolger für das gescheiterte KMU-Portal

Das von der Bank Valiant gestartete Projekt Business-Net für KMU-Kunden wurde wieder eingestellt. Nun gibt es eine Nachfolgelösung. Mehr...

«Cool, hier sieht es aus wie im Fernsehen»

In Bern gibt es immer mehr mietbare Lagerabteile. Zur wachsenden Popularität des Self Storage tragen auch TV-Serien bei. Mehr...

Wenn das Skigebiet ausverkauft ist

Die geplante V-Bahn wird mehr Wintersportler in die Skiregion Kleine Scheidegg/Männlichen bringen. Damit Platz bleibt auf den Pisten, wollen die Jungfraubahnen die Gästezahl beschränken. Mehr...

«Siegreiche Deutsche sind gut fürs Geschäft»

Interview Für Intersport-Chef Victor Duran ist die Fussball-WM in Russland ein gutes Geschäft. Ganz besonders, wenn ein Favorit gewinnt. Mehr...

«Früher war bei uns vieles gratis. Das wird sich ändern»

Interview Der Postfinance-Chef Hansruedi Köng über steigende Kontogebühren, IT-Pannen und neue Geschäftsmodelle. Mehr...

«Ich möchte die Briefporti per 2019 anheben»

Interview Im Kampf gegen Konkurrenten wie Amazon hülfen nur mehr Effizienz und Qualität, auch wenn das heisse, dass Pakete öfter am Samstag und Sonntag geliefert würden. Mehr...

«Beim Briefporto wird es zu Preiserhöhungen kommen»

Interview Postpräsident Urs Schwaller möchte die Tarife bis 2019 anheben. Mehr...

Hoffentlich ansteckend

Kommentar Noch nicht die ganze Tourismusbranche zieht am selben Strick. Mehr...

«Abfall? Ist nur schlechte Qualität»

Interview Der Entsorgungspionier Michael Braungart schreibt kompostierbare Bücher. Und fordert ein Umdenken. Denn laut ihm läuft das gesamte Konzept von Recycling schrecklich falsch. Mehr...

«Wollen Sie 4360 Chemikalien besitzen oder fernsehen?»

Interview Der Entsorgungspionier Michael Braungart schreibt kompostierbare Bücher und fordert ein Umdenken im Recycling. Mehr...

«Eine Tariferhöhung bei Briefen tut niemandem weh»

Der abtretende Post-Präsident Peter Hasler über Preise, Poststellen, Privatisierung – und die Vorfreude, nicht mehr im Rampenlicht zu stehen. Mehr...

«Man erreicht nicht einfach über Nacht eine hohe Akzeptanz»

Interview Apple und Google haben Mühe, ihre Bezahl-App zu etablieren. Bei der Postfinance-Tochter sei das anders, glaubt Twint-Chef Thierry Kneissler. Mehr...

«Grossanlässe haben 
eine gewaltige Hebelwirkung»

Ex-Tourismus-Professor Hansruedi Müller setzt sich sowohl für sportliche Grossevents als auch für die Berghilfe ein. Mehr...

«Würden Sie auf eine halbe Milliarde Umsatz verzichten?»

Die Post sei gezwungen, zahlreiche Drittprodukte zu verkaufen, sagt Konzernleiterin Susanne Ruoff. Mehr...

«Ein Hotel in eine Klinik umzubauen, wäre ein völliger Witz»

Die Aevis-Holding hat im Übernahmestreit um die Hotelgruppe Victoria-Jungfrau die Nase vorn. Der Hotelier und designierte Victoria-Jungfrau-Präsident Christian Seiler sagt, was die Beteiligungsgesellschaft mit den altehrwürdigen Hotels vorhat. Mehr...

«Skywork bleibt ein Schweizer Unternehmen»

Der neue Skywork-Chef Rolf Hartleb spricht im Interview über Turbulenzen bei der Investorensuche und die zukünftige Zusammenarbeit mit der deutschen MHS Aviation. Mehr...

Ein perfektes, aber zickiges Paar

Der Kanton Bern will den Kulturtourismus fördern. In der Theorie ergänzen sich Kultur und Tourismus optimal. Doch in der Praxis erweist sich die Zusammenarbeit oft als schwierig. Mehr...

Kulturschock in der Alpenstadt

Warum in Interlaken Inder das Badezimmer fluten, Araber auf dem Bahnübergang stecken bleiben und Chinesen weder Taschenmesser noch Kuckucksuhren mögen. Mehr...

Palmöl: Fluch oder Segen?

Interview Entwicklungsorganisationen wie Brot für alle kritisieren Palmöl lautstark. Die Palme werde zu Unrecht verteufelt, meint dagegen der Berner Bio-Bauer und Entwicklungshelfer Anton Kipfer. Mehr...

Die Stadt Bern will mehr selber bauen

Die publizierte Auswertung der Mietpreise im Raum Bern durch den «Bund» hat gezeigt, dass auch in der Stadt Wohnungen zu erschwinglichen Preisen angeboten werden. Mehr...

Nach langem Ringen will die Migros schon bald Twint akzeptieren

Für die Handy-Bezahllösung der Schweizer Banken ist der Zugang zu den Migros-Kunden essenziell. Mehr...

BEKB macht Kundin das Leben schwer

Kunden mit Wohnsitz im Ausland sind bei vielen Schweizer Banken nicht mehr sonderlich beliebt. Das bekommen auch Auslandschweizer zu spüren. Mehr...

Schnee im Flachland ist Gratis-Werbung für den Wintersport

Für Hotels und Bergbahnen im Berner Oberland ist die weisse Pracht Gold wert. Sie berichten von zusätzlichen Buchungen und einem erfolgreichen Saisonstart. Mehr...

Interlakens Sorgen mit der Katar-Krise

Nach einem gewaltigen Anstieg in den Vorjahren ist die Zahl der arabischen Gäste in Interlaken diesen Sommer eingebrochen. Mehr...

Was Österreich anders macht

Hotels verschlingen Unsummen an Kapital. Wie finanziert man das? In der Schweiz und in Österreich lautet die Antwort darauf ganz unterschiedlich. Mehr...

Vom Kranken- zum Kultgetränk

Die Wahrnehmung von Tee hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Vor allem hochwertige Produkte erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Mehr...

Wo die Post den Rotstift ansetzt

Die Post betont immer wieder, sie nehme Rücksicht auf die Bedürfnisse der Randregionen. Eine Auswertung des «Bund» zeigt nun erstmals, in welchen Regionen die Post wirklich Poststellen schliesst. Mehr...

So vergibt Postfinance Darlehen

Das Finanzinstitut vergibt besondere Schuldpapiere an Kantone und Gemeinden. Mehr...

Der Nationalrat klopft der Post auf die Finger

Das Parlament macht sich Sorgen um den Service public, nachdem die Post in vielen Kantonen ihre Pläne für Filialschliessungen publiziert hat. Mehr...

Die neue digitale Identität: Was heisst das für meine Daten?

Am Dienstag stellten die Post und die SBB ihre digitale ID der Öffentlichkeit vor. Schon nächstes Jahr soll die halbe Schweiz die SwissID nutzen. Mehr...

Bernischen Hotels fehlt Geld für Qualitäts-Offensive

Mit dem starken Franken müssen Schweizer Hotels noch mehr Wert legen auf hohe Qualität. Doch eine Umfrage unter bernischen Hoteliers zeigt, dass dies gar nicht so einfach ist. Mehr...

Heuer wurden hier schon 9 Tonnen Muscheln verzehrt

Die Tomaten-Moules in der Brasserie Chez Edy schmecken nach Sommerferien in Italien: Fruchtig und würzig. Die Pernod-Variante dagegen leicht herb. Mehr...

Kulinarische Tiefflieger, von wegen

Das The Bristol bietet gute englische Küche mit Hinweisen im ganzen Ambiente, dass es hier very britisch zu- und hergeht. Mehr...

Es braucht mehr als nur ein Köpferollen

Kommentar Das neue Management muss ein Umdenken erreichen, die Opferhaltung abstreifen und den moralischen Kompass des Konzerns neu einstellen. Mehr...

«Aufgetischt»: Priyatnogo Appetita

Unser Testesser wollte die russische Küche ausprobieren. In der Schweiz ist das nicht ganz so einfach. So griff er zu ungewohnten Massnahmen. Mehr...

Bern kann auch ohne Airbnb zum digitalen Hotspot werden

Leitartikel Nach Uber bremst Bern jetzt auch Airbnb. Das schadet dem Tourismus. Für Berns digitale Zukunft ist anderes aber wichtiger. Mehr...

Hohe Erwartungen am Berg

Für diese Restaurantkritik ist unser Testesser extra ins Berner Oberland gefahren. Mit hohen Erwartungen an einen «Gault Millau»-Koch. Mehr...

Die Stadt sollte ihre Wohnpolitik überdenken

Leitartikel Erschwinglich wohnen mitten in Bern: Das ist ein verbreiteter Wunsch. Die Stadt muss sich aber gut überlegen, was sie tut. Mehr...

Bern braucht Mut zur Lücke

Kommentar Läuft der Kanton Bern Gefahr den Anschluss zu verlieren? Ein Kommentar von «Bund»-Redaktor Mischa Stünzi. Mehr...

Verschlafene, unproduktive Berner – was da dran ist

Viele Beamte und Bauern, tiefe Produktivität, hohe Steuern: Berns Wirtschaft gilt nicht als besonders dynamisch. Zu Recht? Wir machen vor den kantonalen Wahlen den Faktencheck. Mehr...

Wie Gott in Gempenach

Das freiburgische «Gault Millau»-Gasthaus nahe der bernischen Kantonsgrenze enttäuscht nicht. Mehr...

«Aufgetischt»: Ein Römer, der aus dem Osten kam

Gastro Das Restaurant aus dem Züri West-Song hat neue Betreiber. Die kochen solides Essen. Mehr...

Die Post sägt am eigenen Ast

Kommentar Die Post spielt mit ihrem Vorgehen jenen in die Hände, die das Restmonopol gerne fallen sähen. Mehr...

SBB stossen treue Kunden vor den Kopf

Kommentar Der Staatskonzern verzerrt mit seinem Halbtax-Schnäppchenangebot den privaten Wettbewerb massiv. Mehr...

Aufgetischt: Clochard-Feeling im Nobelvorort

Bei der Haltestelle Muri steht inmitten von Villen und teuren Autos eine erfrischende Antithese: der Muri Snack. Mehr...

«Aufgetischt»: Dählhölzli statt Mittelmeer

An der Berner Thunstrasse ist Sonne und Italianià zu finden. Zum Beispiel in der Focacceria 93 oder im Solarium unweit davon. Mehr...

Auch Kontaktlinsen sind Krankheitskosten

Fragen und Antworten zu Abzügen, Vermögenswerten und Schenkungen vom zweiten «Bund»-Steuertelefon. Mehr...

Wo Ostern schon im Februar angefangen hat
Hoch über Konolfingen steht eine der modernsten Anlagen für Legehennen. Tag für Tag legen die gut 12'000 Hühner über 11'000 Eier, ehe sie nach einem ...

Stichworte

Autoren

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Werbung

Auswärts essen? Die Gastrokolumne.

Per Mausklick zur Gastrokritik: Wo es der Redaktion am besten mundet, kommen vielleicht auch Sie auf den Geschmack.

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!