Autor:: Michael Scheurer

News

Das Bündner Baukartell ist auch hier denkbar

Das Beispiel der Elektroinstallateure zeigt, dass Kartelle auch in Bern möglich sind. Das Risiko besteht besonders im Oberland, Jura und Emmental. Mehr...

Datenjäger boomen auch in der Schweiz

Eine erfolgreiche Politagentur in Bern setzt auf Methoden à la Cambridge Analytica. Mehr...

BKW stärkt Produzenten von Solarstrom

Das Unternehmen zahlt vielen Besitzern von Fotovoltaikanlagen in Zukunft doppelt so hohe Vergütungen. Mehr...

Kampf um die Reitschule geht weiter

Die Reitschul-Initiative der Jungen SVP ist ungültig. Damit ist das Volksbegehren zwar vom Tisch, nicht aber der politische Streit: Im Juni wird wieder über die Reitschule abgestimmt. Mehr...

Lizenz für mehr Überwachung

Berns Kantonspolizei erhält erweiterte Kompetenzen, um verdeckt zu ermitteln. Dazu gehört das Eindringen in Smartphones und die Echtzeitüberwachung mittels GPS. Mehr...

Interview

«Sie werden vermutlich dauernd manipuliert»

Auch in der Schweiz werden Wahlen mit umstrittenen Methoden à la Cambridge Analytica beeinflusst, sagt Cécile Thomi vom Konsumentenschutz. Mehr...

«Schellenursli sollte eine Art Geschenk aus unserer Heimat sein.»

Die Projektverantwortliche Sinje Homann erklärt, weshalb die HKB Schellenursli nach Jordanien brachte. Mehr...

«Gemeindefusionen haben nichts gebracht»

Die Forschung zeige, dass Gemeindefusionen keine finanziellen Vorteile bringe, sagt Christoph Schaltegger, Professor für Politische Ökonomie. Mehr...

«Ich sehe keine Alternative»

Interview Das neue Tram nach Ostermundigen könnte am Widerstand der bernischen Randregionen scheitern. Baudirektorin Barbara Egger sagt, dass sich jetzt das Land solidarisch mit der Stadt zeigen müsse. Mehr...

«Das ist ein Recht, welches wir der Polizei bewusst einräumen»

Künftig soll die Polizei gegen jedermann ohne dessen Wissen ermitteln dürfen. Das sei der Preis, den man für mehr Sicherheit zahlen müsse, sagt Regierungsrat Käser. Mehr...

Hintergrund

Freikirchen-Songs mit syrischen Flüchtlingen

Die Berner Hochschule der Künste arbeitete in Jordanien mit einer Stiftung mit freikirchlichem Hintergrund zusammen. Mehr...

Viele Schellenurslis – und kein Held

Die Berner Hochschule der Künste wollte mit Kulturvermittlung in Jordanien «Hilfe vor Ort» leisten. Mehr...

Berner SVP-Prominenz lehnt No Billag ab

Regierungsrat Pierre Alain Schnegg sagt, die Initiative sei «keine gute Idee für unser Land». Mehr...

No-Billag-Gegner erhalten Unterstützung von Schnegg

Pierre Alain Schnegg steht für eine dezidiert rechte und wirtschaftsliberale Politik im Regierungsrat. Doch die No-Billag-Initiative will der Bernjurassier bekämpfen. Mehr...

Wo der Kanton den Rotstift ansetzt

Diese Woche hat der Grosse Rat den Bernerinnen und Bernern eine finanzielle Rosskur verpasst. Er ist damit noch nicht fertig. Bisher hat er Einsparungen von 100 Millionen Franken beschlossen. Eine Übersicht. Mehr...

Meinung

Die Stadt Bern soll die Freiheit hochhalten

Kommentar Chaoten sind ein Ärgernis. Man sollte dennoch kühlen Kopf bewahren. Mehr...


Das Bündner Baukartell ist auch hier denkbar

Das Beispiel der Elektroinstallateure zeigt, dass Kartelle auch in Bern möglich sind. Das Risiko besteht besonders im Oberland, Jura und Emmental. Mehr...

Datenjäger boomen auch in der Schweiz

Eine erfolgreiche Politagentur in Bern setzt auf Methoden à la Cambridge Analytica. Mehr...

BKW stärkt Produzenten von Solarstrom

Das Unternehmen zahlt vielen Besitzern von Fotovoltaikanlagen in Zukunft doppelt so hohe Vergütungen. Mehr...

Kampf um die Reitschule geht weiter

Die Reitschul-Initiative der Jungen SVP ist ungültig. Damit ist das Volksbegehren zwar vom Tisch, nicht aber der politische Streit: Im Juni wird wieder über die Reitschule abgestimmt. Mehr...

Lizenz für mehr Überwachung

Berns Kantonspolizei erhält erweiterte Kompetenzen, um verdeckt zu ermitteln. Dazu gehört das Eindringen in Smartphones und die Echtzeitüberwachung mittels GPS. Mehr...

Die neue Berner «Schnüffelpolizei»?

Erfundene Identitäten, getürkte Urkunden: Die Polizei soll in Sachen Undercover-Einsätze weiter aufrüsten. So sieht es das neue Polizeigesetz vor. Mehr...

Demonstrieren ist kein Grundrecht

Organisatoren von unbewilligten Demos können künftig mit bis zu 30'000 Franken belangt werden. Das sei «gefährlich für die Demokratie», warnen Politiker. Mehr...

Jetzt kommt die «Lex Reitschule»

Veranstalter von unbewilligten Demos werden künftig zur Kasse gebeten. Mehr...

Boxenstopp im Belpmoos

Ein Streit zwischen Mieter und Vermieter hat die Kartbahn im Belpmoos zur vorläufigen Schliessung gezwungen. Mehr...

Mit Monsterzelt gegen das Gift

Unter dem Gaswerkareal befindet sich giftiges Material. Das Quartier hat bereits Widerstand gegen geplante Sanierungsarbeiten formiert. Mehr...

Behörden sind sich im Fall Abu Ramadan keiner Fehler bewusst

Alles richtig gemacht. Zu diesem Schluss kommt der Kanton Bern bei einer Überprüfung des Dossiers des umstrittenen Bieler Hasspredigers Abu Ramadan. Mehr...

Berns Abfallentsorgung soll farbig werden

Künftig sollen die Stadtberner ihren Abfall getrennt – zum Beispiel Kunststoffe, Aluminium oder Papier – in farbigen Säcken sammeln. Mehr...

Die Alleebäume müssen weg

Zwecks Neugestaltung des Autobahnanschlusses Wankdorf müssen Bäume der historischen Allee an der Bolligenstrasse gerodet werden. Das erweckt Kritik. Mehr...

Holger Baumann verlässt offenbar die Insel-Gruppe

Knatsch an der Führungsspitze der Insel-Gruppe: Nach der Demission von Verwaltungsratspräsident Joseph Rohrer soll offenbar auch CEO Holger Baumann gehen. Mehr...

Stadt bietet Hand für Asylzentrum des Bundes

Das geplante Asylzentrum in Lyss wird wegen Widerstands kaum realisiert werden können. Franziska Teuscher liebäugelt mit einem Zentrum auf dem Kasernenareal. Mehr...

«Sie werden vermutlich dauernd manipuliert»

Auch in der Schweiz werden Wahlen mit umstrittenen Methoden à la Cambridge Analytica beeinflusst, sagt Cécile Thomi vom Konsumentenschutz. Mehr...

«Schellenursli sollte eine Art Geschenk aus unserer Heimat sein.»

Die Projektverantwortliche Sinje Homann erklärt, weshalb die HKB Schellenursli nach Jordanien brachte. Mehr...

«Gemeindefusionen haben nichts gebracht»

Die Forschung zeige, dass Gemeindefusionen keine finanziellen Vorteile bringe, sagt Christoph Schaltegger, Professor für Politische Ökonomie. Mehr...

«Ich sehe keine Alternative»

Interview Das neue Tram nach Ostermundigen könnte am Widerstand der bernischen Randregionen scheitern. Baudirektorin Barbara Egger sagt, dass sich jetzt das Land solidarisch mit der Stadt zeigen müsse. Mehr...

«Das ist ein Recht, welches wir der Polizei bewusst einräumen»

Künftig soll die Polizei gegen jedermann ohne dessen Wissen ermitteln dürfen. Das sei der Preis, den man für mehr Sicherheit zahlen müsse, sagt Regierungsrat Käser. Mehr...

Tram-Gegner: «Ich bin nicht per se gegen den öffentlichen Verkehr»

Interview Stefan Hofer, SVP-Grossrat, will das Tram Bern-Ostermundigen auf kantonaler Ebene doch noch bodigen. Mehr...

«Sie können mit unseren Geschichtsbüchern nichts anfangen»

Reichsbürger sind keine homogene Gruppe. Sie hätten aber Berührungspunkte mit Rechtsextremen und Verschwörungstheorien, sagt Experte Samuel Althof. Mehr...

«Die Uni Bern ist solid, aber nicht herausragend»

Wie attraktiv ist die Universität Bern für junge Leute? Sollen jedes Jahr so viele Akademiker ausgebildet werden? Die Studentenvertreterin weiss die Antworten. Mehr...

«Ich kann die Preise nicht gesundbeten»

Interview Ein Bericht der Finanzkontrolle rügt Strukturprobleme im Departement von Regierungsrat Neuhaus. Er unterstellt der Finanzkontrolle politische Absichten. Mehr...

«Untersuchung liegt im Interesse der Polizei»

Im Fall um die umstrittenen Hausdurchsuchungen kehrt vorderhand keine Ruhe ein. Strafrechtsprofessor Martino Mona hält an seiner Kritik fest. Mehr...

«Selbstverständlich habe ich über einen Rücktritt nachgedacht»

Hans Grunder, BDP-Nationalrat, bleibt trotz seinem zweiten Schlaganfall in der Politik – zumindest bis nach den Wahlen im Herbst. Mehr...

«Irgendjemand packt fast immer aus»

Bis zu den Hausdurchsuchungen der Weko bei mehreren Berner Kiesunternehmen dauerte es zwei Monate. Für die unter Verdacht stehenden Unternehmen lohne es sich aber, mit der Behörde zu kooperieren, sagt ein Experte. Mehr...

«Man spricht schlecht über die Kiesbranche»

Die Berner Kiesbranche stand in den letzten Wochen in der Kritik. Fritz R. Hurni, Präsident des kantonalen Kies- und Betonverbandes (KSE), über die Herausforderung in seiner Branche, Wirtschaft und Politik unter einen Hut zu bringen. Mehr...

«Krampfhaft mache ich gar nichts»

Mit der Miss-Schweiz-Wahl auf dem Bundesplatz will Organisator Claudio Righetti der Hauptstadt mehr Glamour und «internationale Visibilität» verleihen. Schöne Frauen sollen ihm dabei helfen. Mehr...

Freikirchen-Songs mit syrischen Flüchtlingen

Die Berner Hochschule der Künste arbeitete in Jordanien mit einer Stiftung mit freikirchlichem Hintergrund zusammen. Mehr...

Viele Schellenurslis – und kein Held

Die Berner Hochschule der Künste wollte mit Kulturvermittlung in Jordanien «Hilfe vor Ort» leisten. Mehr...

Berner SVP-Prominenz lehnt No Billag ab

Regierungsrat Pierre Alain Schnegg sagt, die Initiative sei «keine gute Idee für unser Land». Mehr...

No-Billag-Gegner erhalten Unterstützung von Schnegg

Pierre Alain Schnegg steht für eine dezidiert rechte und wirtschaftsliberale Politik im Regierungsrat. Doch die No-Billag-Initiative will der Bernjurassier bekämpfen. Mehr...

Wo der Kanton den Rotstift ansetzt

Diese Woche hat der Grosse Rat den Bernerinnen und Bernern eine finanzielle Rosskur verpasst. Er ist damit noch nicht fertig. Bisher hat er Einsparungen von 100 Millionen Franken beschlossen. Eine Übersicht. Mehr...

Die Verschwörer von Schwarzenburg

Die Bewegung der Reichsbürger wächst auch in der Schweiz. An geheimen Treffen in der Region Bern haben sie kürzlich Ableger in sechs Schweizer Städten ins Leben gerufen. Mehr...

«Wir dachten, jetzt geht es wieder aufwärts»

Abgeriegeltes Firmengelände bei Meyer Burger: Was ein Angestellter zu seiner drohenden Entlassung sagt. Mehr...

Der Kampf mit Pflanzen, Künstlern und Schutzfilm gegen Graffiti

Kunst und Sachbeschädigungen stehen in der Graffiti-Szene nahe beieinander. Eine halbe Million Franken zahlt die Stadt jährlich, um die Sprühereien zu entfernen. Mehr...

Der Treffpunkt der internationalen Sprayer-Szene

Auf der Berner Warmbächli-Brache geben sich nationale und internationale Graffiti-Sprayer die Dose in die Hand. Sie finden, dass Graffiti eine verkannte Kunstform sei. Mehr...

Die Karten im Berner Altpapier-Markt werden neu verteilt

Die Barec-Gruppe baut in Bern die schweizweit grösste Sortieranlage für Altpapier. Damit dürfte das Unternehmen schon bald zum regionalen Monopolisten aufsteigen. Mehr...

Berns zögerliche Industrie-Revolution 4.0

Mit der Swiss Smart Factory in Biel soll die Industrialisierung 4.0 auch im Kanton Bern Einzug halten. Doch im Vergleich mit dem Ausland hat die Schweiz noch viel nachzuholen. Mehr...

Schluss mit Bio

Die einzige Biogartenbauschule der Schweiz steht vor dem Aus. Die Kosten für den Betrieb in Hünibach seien zu hoch. Mehr...

Bergbahnen Gstaad: Jetzt wird abgespeckt

Zu Boden gewirtschaftet, ineffizient und von Subventionen abhängig: Bei den Bergbahnen Gstaad zeigt sich, was es heisst, wenn die fetten Jahre im Wintersport vorüber sind. Mehr...

Planloses Plastikrecycling in Bern

Einst strebte die Stadt Bern beim Kunststoffrecycling eine Pionierrolle an. Heute herrscht Ratlosigkeit darüber, wie man Kunststoff rezyklieren sollte. Mehr...

Vorerst bleiben die Touristen den Skiorten treu

In den Skiregionen des Berner Oberlands ist Schnee derzeit Mangelware. Darunter leiden insbesondere tief gelegene Skigebiete. Mehr...

Die Stadt Bern soll die Freiheit hochhalten

Kommentar Chaoten sind ein Ärgernis. Man sollte dennoch kühlen Kopf bewahren. Mehr...

Stichworte

Autoren

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!