Autor:: Mathias Morgenthaler

Der 1975 in Bern geborene Mathias Morgenthaler hat Germanistik studiert. Seit 1997 ist er für den «Bund» tätig. Seit 1998 veröffentlicht er Interviews zu Arbeits- und Laufbahnfragen. Seit 2002 ist er Wirtschaftsredaktor. Ergänzend ist er freiberuflich als Texter, Autor und Journalist (u. a. für die «Zeit») tätig. Er ist Vater einer Tochter.


News

Die Post-Chefin hat ein Herz für ältere Mitarbeiter und Briefmarkensammler

Susanne Ruoff warb gestern Abend für die Transformation der weltbesten Post und holte bei der Argumentation bis ins Jahr 1906 aus. Mehr...

Die Zurückhaltung des neuen Chefs

Meyer Burger versucht nach verlustreichen Jahren unter neuer Führung die Trendwende zu schaffen. Im Gegensatz zum Vorgänger verspricht Hans Brändle aber keine rosige Zukunft. Mehr...

Loeb reagiert mit Grossinvestition auf ein «Jahr zum Vergessen»

Der Preisdruck und das veränderte Einkaufsverhalten machen Loeb zu schaffen. Trotz einem Verlust von 4,6 Millionen Franken soll nun kräftig investiert werden. Mehr...

«Sie sitzen sehr feudal in Ihren Büros»

Die arg gebeutelten Aktionäre von Meyer Burger stimmten gestern der Kapitalerhöhung klar zu. Einige nutzten die Gelegenheit, dem Management die Leviten zu lesen oder zumindest kritische Fragen zu stellen. Mehr...

Peter Pauli muss nach 14 Jahren gehen

Nach Jahren mit happigen Verlusten hat sich das operative Geschäft beim Solarunternehmen Meyer Burger stabilisiert. Dennoch muss Firmenchef Pauli seinen Sessel räumen. Er zeigt sich «bitter enttäuscht». Mehr...

Interview

Zwischen Bergbauern und Bundesräten

Beruf + Berufung Beat Mumenthaler gewinnt regelmässig internationale Auszeichnungen. Seine Fotografen-Karriere begann mit einer Niederlage. Zum Blog

Mit künstlicher Intelligenz gegen den Krebs

Beruf + Berufung Jurgi Camblong, Unternehmer des Jahres 2017, will die Therapie genetisch bedingter Erkrankungen revolutionieren. Zum Blog

Die Angst als Wegweiser

Beruf + Berufung Alisée de Tonnac gab einen Job in der Mailänder Luxuswelt auf, um in Schwellenländern nach spannenden Start-ups zu suchen. Zum Blog

«Fantasie ist wichtiger als Wissen»

75 Jahre nach der Lancierung von Ragusa wagt Unternehmer Daniel Bloch wieder einen grossen Sprung. Mehr...

«In Federer stecken noch vier weitere Grand-Slam-Titel»

Interview Altmeister Roy Emerson bringt in Gstaad Amateurspielern bei, mit Raffinesse statt roher Gewalt zu spielen. Mehr...

Hintergrund

Mit künstlicher Intelligenz gegen den Krebs

Können schwere Erkrankungen wie Krebs bald erfolgreich behandelt werden? Die Westschweizer Firma Sophia Genetics weckt mit ihren vollautomatischen Analysen von Gen-Mutationen grosse Hoffnungen. Mehr...

Anders sein als 100 andere

Wie gelingt Uni-Abgängern der Eintritt ins Berufsleben? Die «Lange Nacht der Karriere» bot Gelegenheit für Studierende, sich spielerisch in Eigenvermarktung zu üben. Mehr...

Mit Abfall lässt sich doppelt verdienen

Video Die Firma Resag verarbeitet im Westen von Bern 50'000 Tonnen Abfall pro Jahr und verwandelt 90 Prozent davon in neue Wertstoffe. Mehr...

Viel Stolz und ein wenig Nostalgie

Viereinhalb Jahre nach Baubeginn ist am Donnerstag der 300 Millionen Franken teure Post-Parc eingeweiht worden. Mehr...

Im früheren Krompholz geben bald Jungunternehmer den Ton an

Die kantonale Innovationsförderung und sechs Jungunternehmer wollen die Berner Gründerszene beleben. Mehr...

Meinung

Gefangen im Teufelskreis

Kommentar Ueli Steck beschäftigte es, dass viele Bergsteiger ab 40 auf der Jagd nach Rekorden abgestürzt sind. Nun hat ihn das gleiche Schicksal ereilt. Mehr...

Kommentar: Der Markt wächst den Pionieren über den Kopf

Kommentar Zuletzt zeigte der Heimmarkt für E-Bikes erste Anzeichen einer Sättigung. Damit läuft auch die Zeit der Pioniere wie Kurt Schär und Thomas Binggeli aus. Mehr...

«Ich lebe noch. Sorry»

Ein Buch des Journalisten Walter Däpp und des Fotografen Hansueli Trachsel versammelt 21 Armutszeugnisse aus der Schweiz. Mehr...

«Eigentlich müsste ich längst tot sein»

Der Journalist Walter Däpp und der Fotograf Hansueli Trachsel waren im internationalen Jahr der Armut zu Gast bei jenen, die sonst kaum noch Besuch erhalten. Ihr Buch, das heute erscheint, versammelt 21 eindrückliche Armutszeugnisse aus der Schweiz. Mehr...

Kommentar: Hoch gepokert, viel verloren

Der Verkauf des Berner Druckmaschinenherstellers Wifag nach Deutschland ist geplatzt. Dass man einen Verkauf kommuniziert hat, bevor die Verträge unterzeichnet sind, ist aussergewöhnlich. Mehr...

Bildstrecken


Jack Heuers Abschied
Vor 57 Jahren ist Jack Heuer in die Firma eingetreten, die sein Urgrossvater 1860 in St. Imier gegründet hat.


Die Post-Chefin hat ein Herz für ältere Mitarbeiter und Briefmarkensammler

Susanne Ruoff warb gestern Abend für die Transformation der weltbesten Post und holte bei der Argumentation bis ins Jahr 1906 aus. Mehr...

Die Zurückhaltung des neuen Chefs

Meyer Burger versucht nach verlustreichen Jahren unter neuer Führung die Trendwende zu schaffen. Im Gegensatz zum Vorgänger verspricht Hans Brändle aber keine rosige Zukunft. Mehr...

Loeb reagiert mit Grossinvestition auf ein «Jahr zum Vergessen»

Der Preisdruck und das veränderte Einkaufsverhalten machen Loeb zu schaffen. Trotz einem Verlust von 4,6 Millionen Franken soll nun kräftig investiert werden. Mehr...

«Sie sitzen sehr feudal in Ihren Büros»

Die arg gebeutelten Aktionäre von Meyer Burger stimmten gestern der Kapitalerhöhung klar zu. Einige nutzten die Gelegenheit, dem Management die Leviten zu lesen oder zumindest kritische Fragen zu stellen. Mehr...

Peter Pauli muss nach 14 Jahren gehen

Nach Jahren mit happigen Verlusten hat sich das operative Geschäft beim Solarunternehmen Meyer Burger stabilisiert. Dennoch muss Firmenchef Pauli seinen Sessel räumen. Er zeigt sich «bitter enttäuscht». Mehr...

«Innovation entsteht an Grenzen»

Im neuen Impact Hub Bern trifft Politik auf Punk, Konzernlogik auf Start-up-Drive, Verwaltung auf Weltverbesserung. Bei der Eröffnung liess sich auch ein Regierungsrat euphorisieren. Mehr...

Meyer Burger streicht rund 80 von 400 Stellen in Thun

Das Thuner Solartechnologie-Unternehmen hofft auf Aufschwung. Nun soll eine Radikalkur schwarze Zahlen bringen: Stellen werden gestrichen und Kosten gesenkt. Mehr...

Berner IT-Millionär will Lust auf Unternehmertum wecken

Vor vier Jahren machte Alain Chuard Schlagzeilen, als er seine Firma für 450 Millionen Dollar an Google verkaufte. Nun möchte der 42-Jährige ein wenig Silicon-Valley-Spirit in die Schweiz bringen. Mehr...

Swisscom lässt im Reparatur-Geschäft die Muskeln spielen

Lange Zeit lieferten sich die Telekom-Firmen ein Wettrennen, wer die neusten Smartphones wie günstig verkauft. Nun startet die Swisscom eine Reparatur-Offensive. Mehr...

Ein Amerikaner soll Intersport im E-Business voranbringen

Victor Duran wird Nachfolger von Franz Julen an der Spitze der Intersport-Gruppe. Der 49-Jährige hat Marken wie Salomon oder Atomic online stark positioniert. Mehr...

Über moralisch unbedenkliche Geldanlagen

Am Forum Fokus Ethik in Thun suchte BEKB-Präsidentin Antoinette Hunziker-Ebneter nach einem Korrektiv zum zerstörerischen Kapitalismus. Mehr...

Der Marathon des Peter Pauli

Die Thuner Solargruppe Meyer Burger muss einen Rekordverlust von 169 Millionen Franken vermelden. Das bringt den Firmenchef Peter Pauli ins Grübeln. Mehr...

Wie Cynthia Odier die Nationalbank zu einem dadaistischen Akt verleitete

Die Kunst-Mäzenin bringt mit dem Segen der Nationalbank gelöcherte Noten in Umlauf. Mehr...

Jacky Gillmann soll Bouygues wachsen lassen

Mehr Macht für den Verwaltungsratspräsidenten von Losinger Marazzi: Er wird neuer Länderchef von Bouygues Construction. Mehr...

Der grosse Run aufs Jungfraujoch

Im letzten Jahr haben über 1 Million Reisende das Jungfraujoch besucht. Das führte zu chaotischen Zuständen bei der Anreise. Mehr...

Zwischen Bergbauern und Bundesräten

Beruf + Berufung Beat Mumenthaler gewinnt regelmässig internationale Auszeichnungen. Seine Fotografen-Karriere begann mit einer Niederlage. Zum Blog

Mit künstlicher Intelligenz gegen den Krebs

Beruf + Berufung Jurgi Camblong, Unternehmer des Jahres 2017, will die Therapie genetisch bedingter Erkrankungen revolutionieren. Zum Blog

Die Angst als Wegweiser

Beruf + Berufung Alisée de Tonnac gab einen Job in der Mailänder Luxuswelt auf, um in Schwellenländern nach spannenden Start-ups zu suchen. Zum Blog

«Fantasie ist wichtiger als Wissen»

75 Jahre nach der Lancierung von Ragusa wagt Unternehmer Daniel Bloch wieder einen grossen Sprung. Mehr...

«In Federer stecken noch vier weitere Grand-Slam-Titel»

Interview Altmeister Roy Emerson bringt in Gstaad Amateurspielern bei, mit Raffinesse statt roher Gewalt zu spielen. Mehr...

Wenn Trockenschwimmer Agilität predigen

Beruf + Berufung Der Arbeitspsychologe Christoph Clases bemängelt, dass viele Firmen statt der Machtstrukturen nur die Begriffe ändern. Zum Blog

Vom Preisboxer zum streitbaren Philosophen

Beruf + Berufung Frithjof Bergmann kritisiert, die meisten Menschen verrichteten eine sinnlose Arbeit, um unnötige Dinge kaufen zu können. Zum Blog

«Die meisten Menschen sind drei Viertel tot»

Beruf + Berufung Frithjof Bergmann, Begründer der «New Work»-Bewegung, wundert sich, was heute alles unter dem Begriff verkauft wird. Zum Blog

«Allzu oft sind Ärzte bloss noch Verwalter von Krankheiten»

Interview Der umstrittene Arzt Ruediger Dahlke rät Kranken zum Fasten und warnt vor dem Konsum tierischer Produkte. Mehr...

«Kreativität und Unternehmergeist stecken in jedem von uns»

Beruf + Berufung Unzufrieden, überarbeitet, erschöpft? Die Unternehmerin Catharina Bruns zeigt, wie die Arbeit zur schöpferischen Tätigkeit wird. Zum Blog

«Sie meinen, ich sei ein Diktator, der versucht, sein Ego zu füttern?»

Interview Uhrenunternehmer Jean-Claude Biver sagt, weshalb er noch mit 68 Jahren immer um 3 Uhr morgens aufsteht – und jede Woche Blumen für 10'000 Franken ins Büro bestellt. Mehr...

«Sie meinen, ich sei ein Diktator, der versucht, sein Ego zu füttern?»

Interview Jean-Claude Biver arbeitet täglich 18 Stunden für seine drei Uhrenmarken – und gegen die Selbstzweifel. Mehr...

Leben heisst sterben lernen

Beruf + Berufung Voll im Schuss bis zum Schluss? Rolf Arnold ruft die Kunst des gelassenen Abschieds in Erinnerung. Zum Blog

«Am Annapurna war es mir egal, ob ich lebendig zurückkomme»

Interview Ueli Steck hat die höchsten Gipfel der Welt erklommen. Nun steht er vor der schwierigsten Aufgabe seines Lebens. Mehr...

«In 30 Jahren werden vermutlich Menschen auf dem Mars leben»

Nasa-Forschungschef Thomas Zurbuchen über seine Jugend im Bergdorf und die Furcht vor dem Versagen. Mehr...

Mit künstlicher Intelligenz gegen den Krebs

Können schwere Erkrankungen wie Krebs bald erfolgreich behandelt werden? Die Westschweizer Firma Sophia Genetics weckt mit ihren vollautomatischen Analysen von Gen-Mutationen grosse Hoffnungen. Mehr...

Anders sein als 100 andere

Wie gelingt Uni-Abgängern der Eintritt ins Berufsleben? Die «Lange Nacht der Karriere» bot Gelegenheit für Studierende, sich spielerisch in Eigenvermarktung zu üben. Mehr...

Mit Abfall lässt sich doppelt verdienen

Video Die Firma Resag verarbeitet im Westen von Bern 50'000 Tonnen Abfall pro Jahr und verwandelt 90 Prozent davon in neue Wertstoffe. Mehr...

Viel Stolz und ein wenig Nostalgie

Viereinhalb Jahre nach Baubeginn ist am Donnerstag der 300 Millionen Franken teure Post-Parc eingeweiht worden. Mehr...

Im früheren Krompholz geben bald Jungunternehmer den Ton an

Die kantonale Innovationsförderung und sechs Jungunternehmer wollen die Berner Gründerszene beleben. Mehr...

Optiker setzen nur halbherzig aufs Internet

Grosse Online-Anbieter drängen auf den Brillen-Markt. Die Berner Optiker reagieren zurückhaltend und setzen auf persönliche Beratung. Mehr...

Für wen 2016 ein entscheidendes Jahr wird

Die Ausgangslage für das neue Jahr ist für die bernischen Unternehmen unterschiedlich – der harte Franken hat nicht alle gleich getroffen. Mehr...

Mit «Sandkastenspielen» die Welt erobern

Nur 17 Jahre nach der Gründung ist Google schon 470 Milliarden Dollar wert. Nach Ansicht des Konzernchefs Larry Page ist das erst der Anfang. Mehr...

«Wir hatten je 1000 Franken und keine Ahnung»

Was als Experiment begann, wird ein internationales Geschäft: Zu Gast bei den Produzenten des Ingwer-Likörs. Mehr...

Jack Heuer – ein Pionier tritt ab

In diesem Jahr hat sich der 82-jährige Jack Heuer aus der Uhrenfirma zurückgezogen, die seinen Namen trägt. Wie der Urenkel des Firmengründers die Marke Heuer weltbekannt machte. Mehr...

Die schwere Stunde des Abschieds

In diesem Jahr hat sich der 82-jährige Jack Heuer aus der Uhrenfirma zurückgezogen, die seinen Namen trägt. Der Urenkel des Firmengründers hat die Marke Heuer durch Kooperationen mit Hollywood und der Formel 1 weltbekannt gemacht. Mehr...

Kampf um Verfilmung von Berufsgeschichten

Als der Wiener Ali Mahlodji vor drei Jahren Kollegen vor der Kamera über ihre Berufe ausfragte, war das ein ausgefallenes Hobby. Daraus ist längst ein lukratives Business geworden. Zwei Schweizer Banker sahen sich die Sache genau an – und lancierten ein eigenes Portal. Mehr...

Ein Lichtblick im Wüstenstaat

Nach einer längeren Durststrecke gibt es Anzeichen für eine Trendwende in der Solarindustrie. Eine kürzlich eröffnete Produktionsanlage in Katar könnte den Umsatz des Thuner Unternehmens Meyer Burger vervielfachen. Mehr...

«Geld zu haben, bedeutet Stress»

Interview Die Luxushotellerie gerät zunehmend in die Hand von Milliardären und Finanzinvestoren. Das erschwert die Aufgabe für Andrea Scherz, Direktor des inhabergeführten Palace in Gstaad. Mehr...

Das dunkle Geheimnis hinter den hell erleuchteten Displays

Noch kümmern sich Konsumenten wenig um die Frage, was in ihren Smartphones verbaut ist. Das könnte sich ändern. Mehr...

Gefangen im Teufelskreis

Kommentar Ueli Steck beschäftigte es, dass viele Bergsteiger ab 40 auf der Jagd nach Rekorden abgestürzt sind. Nun hat ihn das gleiche Schicksal ereilt. Mehr...

Kommentar: Der Markt wächst den Pionieren über den Kopf

Kommentar Zuletzt zeigte der Heimmarkt für E-Bikes erste Anzeichen einer Sättigung. Damit läuft auch die Zeit der Pioniere wie Kurt Schär und Thomas Binggeli aus. Mehr...

«Ich lebe noch. Sorry»

Ein Buch des Journalisten Walter Däpp und des Fotografen Hansueli Trachsel versammelt 21 Armutszeugnisse aus der Schweiz. Mehr...

«Eigentlich müsste ich längst tot sein»

Der Journalist Walter Däpp und der Fotograf Hansueli Trachsel waren im internationalen Jahr der Armut zu Gast bei jenen, die sonst kaum noch Besuch erhalten. Ihr Buch, das heute erscheint, versammelt 21 eindrückliche Armutszeugnisse aus der Schweiz. Mehr...

Kommentar: Hoch gepokert, viel verloren

Der Verkauf des Berner Druckmaschinenherstellers Wifag nach Deutschland ist geplatzt. Dass man einen Verkauf kommuniziert hat, bevor die Verträge unterzeichnet sind, ist aussergewöhnlich. Mehr...

Jack Heuers Abschied
Vor 57 Jahren ist Jack Heuer in die Firma eingetreten, die sein Urgrossvater 1860 in St. Imier gegründet hat.

Stichworte

Autoren