Autor:: Markus Dütschler

Markus Dütschler ist Redaktor des Ressorts Bern.


News

Veganes, wo einst Filme gezeigt wurden

In den Räumlichkeiten des ehemaligen Kino Royal in Bern hat das vegane Restaurant Swing Kitchen seine Tore geöffnet. Mehr...

Stadtgespräch

Flughafen: Bern soll «vom toten Pferd absteigen»

Unanständig, unnötig: Viele Leser sind gegen Staatsgelder für Berns Flughafen. Mehr...

Stadtrat pocht auf ethische Standards

Die Pensionskassengelder der städtischen Mitarbeiter sollen nicht in die Rüstung investiert werden dürfen. Dies hat der Berner Stadtrat nach einer heftigen Debatte beschlossen Mehr...

Berner Arzt soll Krankenkassen betrogen haben

Ein Arzt aus der Region Bern rechnete trotz entzogenem Patent Leistungen mit den Kassen ab. Mehr...

Wenigstens der Schaden am Auto ist erledigt

Zwei verfeindete türkische Familien schliessen vor dem Regionalgericht Frieden auf einem Nebenschauplatz. Mehr...

Interview

«Die Schliessung ist mir schon eingefahren»

Interview Der Berner Gastronom Christian Gfeller erklärt, weshalb der Verkauf der Liegenschaft am Bärenplatz die richtige Lösung war – und wie es für das Personal weitergehen könnte. Mehr...

«Hotelketten finden Bern interessant»

Die 37-jährige Direktorin des Savoy, Corina Gilgen, bedauert den Eklat bei Bern Welcome. Bern habe sich als Tourismusort jedoch gut entwickelt, sagt sie. Mehr...

«Wir führen den Dialog auf Augenhöhe»

Die reformierte Pfarrerin Elisabeth Gerber sagt, was die Botschaft von Ostern in Bern-Bethlehem bedeutet. Viele gehören anderen Religionen an, erleben die Kirche aber trotzdem als ein Stück Heimat. Mehr...

«Punkte allein füllen die Hütte noch nicht»

Interview Die Eisblume begann bescheiden und wurde ein Spitzenlokal mit 17 «Gault Millau»-Punkten. Morgen schliesst es für immer. Für Chefkoch Simon Apothéloz stimmt der Entscheid. Mehr...

«Leider interessieren die Gesamtkosten niemanden»

Interview Die Generationenfrage der Ärzte spiele im Gesundheitswesen eine grosse Rolle – Gesundheitsökonom Willy Oggier im Interview. Mehr...

Hintergrund

«Eine Kirche ist mehr als ein Club von Gleichgesinnten»

Mit Helen Marshall ist erstmals eine Frau Pfarrerin an der anglikanischen Kirche St. Ursula in Bern. Ihre Kirche sei nicht bloss für Heimweh-Engländer da, sagt sie. Mehr...

«Säuselndes frommes Gerede konnte ich noch nie ausstehen»

Diakonissen haben in der Pflege der Alten und Kranken der Stadt Bern immer wieder eine neue Rolle gespielt. Die Geschichte handelt auch von Frauenemanzipation. Mehr...

Seine Kunst passt auf eine Briefmarke

Ein Film dokumentiert das 50-jährige Schaffen des Muriger Künstlers Oskar Weiss. Sein vielfältiges Werk ist fast immer von einer heiteren Note durchdrungen. Mehr...

Der Rabbiner mit der YB-Kippa

Michael Kohn ist seit gestern Rabbiner der Jüdischen Gemeinde Bern. Seine Kippa mit YB-Logo trägt ihm auf der Strasse oft Zufallsbekanntschaften ein. Mehr...

«Bei der Paketpost ist das ganze Jahr Weihnachten»

Rudolf Rutschmann ist seit 40 Jahren mit Leib und Seele Pöstler. Er kennt das Berner Monbijouquartier aus dem Effeff – die Wünsche der Kundschaft ebenso. Mehr...

Meinung

Aufgetischt: Den Gastroweg nach Indien muss man suchen

Die Gerichte der Indian Kitchen in Köniz sind gut, schmackhaft und solid – auch wenn es etwas versteckt ist. Mehr...

Sie schieben die Landschaft vor mein Hotelzimmer

Der Poller «Poller»-Autor Markus Dütschler liebt die Gemütlichkeit von Schiffskabinen, verrät aber noch nicht genau, auf welchen Wasserwegen er gereist ist. Mehr...

«Aufgetischt»: Mutter im Schloss des Papstes

Die traditionsreiche Dorfbeiz Sternen in Worb befriedigt den Hunger unseres Testessers, auch wenn kleine Verbesserungen möglich wären. Mehr...

Den 50-Prozent-Kleber suchen Sie hier vergeblich

Der Poller «Poller»-Kolumnist Markus Dütschler vertraut eher seiner Nase statt einem 50-Prozent-Kleber im Laden. Mehr...

Keine Kontrollen unter dem Jüngsten Gericht

Der Poller «Bund»-Redaktor und Karfreitagskirchgänger Markus Dütschler ist fassungslos angesichts des Brands in Notre Dame - und des Anschlags in Sri Lanka. Mehr...

Bildstrecken


Umgestaltung Wankdorf
Umgestaltung Anschluss Wankdorf nennt sich das Projekt bescheiden. Kritiker nennen den Knäuel «Spaghettiteller».

Neubau-Moschee in Berns Haus der Religionen
Kein ehemaliger Lagerraum oder eine vormalige Tiefgarage: Erstmals haben Berner Muslime eine prächtige Moschee als Neubau feierlich eröffnet.



Veganes, wo einst Filme gezeigt wurden

In den Räumlichkeiten des ehemaligen Kino Royal in Bern hat das vegane Restaurant Swing Kitchen seine Tore geöffnet. Mehr...

Stadtgespräch

Flughafen: Bern soll «vom toten Pferd absteigen»

Unanständig, unnötig: Viele Leser sind gegen Staatsgelder für Berns Flughafen. Mehr...

Stadtrat pocht auf ethische Standards

Die Pensionskassengelder der städtischen Mitarbeiter sollen nicht in die Rüstung investiert werden dürfen. Dies hat der Berner Stadtrat nach einer heftigen Debatte beschlossen Mehr...

Berner Arzt soll Krankenkassen betrogen haben

Ein Arzt aus der Region Bern rechnete trotz entzogenem Patent Leistungen mit den Kassen ab. Mehr...

Wenigstens der Schaden am Auto ist erledigt

Zwei verfeindete türkische Familien schliessen vor dem Regionalgericht Frieden auf einem Nebenschauplatz. Mehr...

Dogge muss in Verhaltenstherapie

Eine argentinische Dogge, die vor drei Jahren einen Kurier bei einer Zustellung verängstigte, muss in ein Verhaltenstraining. Das befand das bernische Verwaltungsgericht. Mehr...

Gefängnis für die Eltern des gequälten Kindes

Der Vater schlug und quälte seine Tochter, die Mutter tat nichts dagegen und ist darum mitschuldig. Mehr...

Prügelnder Vater, tote Tochter

Ein Elternpaar steht in Bern vor Gericht. Der Vater habe seine Tochter malträtiert, die Mutter habe es nicht verhindert. Mehr...

Video ungesetzlich, aber dennoch für Prozess verwertbar

Das Video war widerrechtlich. Dennoch darf es verwertet werden, so das Obergericht. Mehr...

Darf Justiz illegal aufgezeichnete Videos verwenden?

Ein Reitschulaktivist will vom bernischen Obergericht klären lassen, ob illegal aufgezeichnete Überwachungsvideos des Hotels Schweizerhof als Beweismittel zulässig sind. Mehr...

Ja zur Eier legenden Wollmilchsau

Berns Stadtrat hat eine Wohnstrategie genehmigt. Bürgerliche Änderungswünsche schmetterte das rot-grün dominierte Parlament ab. Die Vision muss erst noch konkret umgesetzt werden. Mehr...

Nun richtet Lausanne über den roten Kleber

Berner SP-Nationalrätin Margret Kiener Nellen will, dass der Urheber nach zwei Freisprüchen verurteilt wird. Mehr...

Aufgetischt: Erholung mit Bergblick beim Vogellisi

Im Restaurant Vogellisi in Adelboden mundet dem Testesser die Chalet-Suppe von rustikaler Qualität und die Gastlichkeit der Wirtschaft. Mehr...

Freispruch für drei bernische Justizangestellte

Drei Beamte haben einen Räuber nicht böswillig zu lange in Haft behalten, hat das Regionalgericht Bern-Mittelland entschieden. Mehr...

«Diese 25 Jahre sind für mich von unschätzbarem Wert»

Zeitungsverträger bleiben unbeachtet, ausser sie kommen zu spät. Für die Liebefelderin Madeleine Hügli war die Arbeit in der Frühe mehr als ein Job. Mehr...

«Die Schliessung ist mir schon eingefahren»

Interview Der Berner Gastronom Christian Gfeller erklärt, weshalb der Verkauf der Liegenschaft am Bärenplatz die richtige Lösung war – und wie es für das Personal weitergehen könnte. Mehr...

«Hotelketten finden Bern interessant»

Die 37-jährige Direktorin des Savoy, Corina Gilgen, bedauert den Eklat bei Bern Welcome. Bern habe sich als Tourismusort jedoch gut entwickelt, sagt sie. Mehr...

«Wir führen den Dialog auf Augenhöhe»

Die reformierte Pfarrerin Elisabeth Gerber sagt, was die Botschaft von Ostern in Bern-Bethlehem bedeutet. Viele gehören anderen Religionen an, erleben die Kirche aber trotzdem als ein Stück Heimat. Mehr...

«Punkte allein füllen die Hütte noch nicht»

Interview Die Eisblume begann bescheiden und wurde ein Spitzenlokal mit 17 «Gault Millau»-Punkten. Morgen schliesst es für immer. Für Chefkoch Simon Apothéloz stimmt der Entscheid. Mehr...

«Leider interessieren die Gesamtkosten niemanden»

Interview Die Generationenfrage der Ärzte spiele im Gesundheitswesen eine grosse Rolle – Gesundheitsökonom Willy Oggier im Interview. Mehr...

«Abtreibung ist keine gute Lösung»

Christliche Gruppierungen demonstrieren morgen auf dem Bundesplatz für das Leben und gegen Abtreibung. Mitorganisator Wilf Gasser weiss aus Erfahrung, dass dies Wirbel auslöst. Mehr...

«Man weiss nie genau, wie sich Familienkonflikte entwickeln»

Wer eine Gefährdungsmeldung macht, braucht sehr gute Gründe, um anonym zu bleiben, sagt die Familienrechtsjuristin Anna Murphy. Mehr...

«Ich habe nur eine Allergie – ich bin allergisch gegen Food-Waste»

Interview Anton Mosimann, Londoner Spitzenkoch mit bernischen Wurzeln, spricht in seiner Biografie auch Heikles an. Mehr...

«Ich habe im Ausland oft an Bars gegessen»

Interview Der Spitzenkoch Markus Arnold sagt, wie er in der Steinhalle den Spagat zwischen einem Museumscafé und einem Gourmetrestaurant schaffen will. Mehr...

«Frauen kaufen mehr als Männer»

Barbara Rosenberg-Taufer untersuchte, welche Souvenirs Touristen und Touristinnen gerne kaufen. Mehr...

«Im Zweifelsfall lieber früher fragen»

Interview Anwälte suchten keineswegs immer den Streit vor Gericht – oft verhinderten sie ihn durch frühzeitige Beratung ihres Mandanten, sagt Fritz Rothenbühler, der den 125-jährigen Bernischen Anwaltsverband präsidiert hat. Mehr...

«Wir lassen uns nicht auf finanzielle Abenteuer ein»

Die bernische Regierung beurteile ein sauber kalkuliertes Olympiaprojekt positiv, sagt Volkswirtschaftsdirektor Christoph Ammann (SP). Mehr...

«Solche Argumente sind in der Politik völlig verfehlt»

Interview Selbst als bürgerliche Minderheit übe man im Gemeinderat Einfluss aus, sagt der abgewählte FDP-Gemeinderat Alexandre Schmidt. Das werde oft unterschätzt. Mehr...

«Wir sehen uns überhaupt nicht als Royal-Ersatz»

Interview Zirkus veraltet nicht, weil er sich erneuert, sagt Fredy Knie. Und er weiss, weshalb bei Knie Multikulti funktioniert. Mehr...

«Die Behandlung von Essstörungen ist schwierig und benötigt viel Geduld»

Interview Die Arbeit ihrer Fachstelle habe die Öffentlichkeit für Essstörungen sensibilisiert, sagt die Ärztin Bettina Isenschmid, die sie aufgebaut hat. Mehr...

«Eine Kirche ist mehr als ein Club von Gleichgesinnten»

Mit Helen Marshall ist erstmals eine Frau Pfarrerin an der anglikanischen Kirche St. Ursula in Bern. Ihre Kirche sei nicht bloss für Heimweh-Engländer da, sagt sie. Mehr...

«Säuselndes frommes Gerede konnte ich noch nie ausstehen»

Diakonissen haben in der Pflege der Alten und Kranken der Stadt Bern immer wieder eine neue Rolle gespielt. Die Geschichte handelt auch von Frauenemanzipation. Mehr...

Seine Kunst passt auf eine Briefmarke

Ein Film dokumentiert das 50-jährige Schaffen des Muriger Künstlers Oskar Weiss. Sein vielfältiges Werk ist fast immer von einer heiteren Note durchdrungen. Mehr...

Der Rabbiner mit der YB-Kippa

Michael Kohn ist seit gestern Rabbiner der Jüdischen Gemeinde Bern. Seine Kippa mit YB-Logo trägt ihm auf der Strasse oft Zufallsbekanntschaften ein. Mehr...

«Bei der Paketpost ist das ganze Jahr Weihnachten»

Rudolf Rutschmann ist seit 40 Jahren mit Leib und Seele Pöstler. Er kennt das Berner Monbijouquartier aus dem Effeff – die Wünsche der Kundschaft ebenso. Mehr...

«Sogar ein simpler Zuckerstock enthält ein kleines Geheimnis»

Porträt Der Berner Wilfred Burri hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Nun hört «Knallfred» auf, denn alles hat ein Ende, nicht nur ein Feuerwerk. Mehr...

Der Blindgänger

Porträt Der Extremsportler Steven Mack ist dem Tod haarscharf entronnen. Inzwischen weiss er, dass das Lebensglück nicht von Adrenalin-Kicks abhängt. Mehr...

«Bei uns betont man zu sehr die Risiken anstatt den Nutzen»

Der Berner Unternehmer Christoph Glauser überprüft mit einer Findmaschine, ob Nutzer im Internet das bekommen, was sie eigentlich suchen. Mehr...

Gegenseitige Akzeptanz hat abgenommen

Rabbiner David Polnauer verlässt die Jüdische Gemeinde Bern und lebt künftig wieder in Ungarn. Sorgen bereitet ihm der zunehmende Antisemitismus in einigen europäischen Ländern. Mehr...

«Ich bestehe nicht nur aus dieser Krankheit, ich lebe»

Schon im Mutterleib litt Michelle Zimmermann unter einer seltenen Hautkrankheit. Schmerz ist ihr Begleiter. Dennoch hat sie der Mut nicht verlassen. Mehr...

«Ich geriet stets an Menschen, die es gut mit mir meinten»

Edith Leibundgut hatte als Kind einen schwierigen Start. Sie weigerte sich, Opfer zu sein, und führt heute ein erfülltes Leben als Mutter, Autorin und Unternehmerin. Mehr...

«Jetzt kommen dann die zwei neuen Frauen»

Porträt Die 105-jährige Emilie Kunz-Keller aus Gümligen liest täglich den «Bund» – und hofft auf eine weibliche Verstärkung im Bundesrat. Mehr...

Immerhin hebt eine Antonow ab

Im Flughafen Bern läuft nach dem Aus für Skywork nicht mehr viel. Umso mehr fällt es auf, wenn der grösste einmotorige Doppeldecker der Welt startet. Mehr...

«Wir sind nicht auf Punkte fixiert»

Das junge Team des Berner Altstadtlokals Wein & Sein freut sich über die hohe Punktzahl im Gastroführer «Gault Millau». Nicht nur dieses Lokal hat die Rückkehr ins gelbe Buch geschafft. Mehr...

«Ich wundere mich manchmal, was die Leute so essen wollen»

Die 70-jährige Liliane Theurillat kontrolliert im Auftrag der Gemeinde Muri Pilze. Sie hat schon viele Leute vor Bauchgrimmen bewahrt – und Schlimmerem. Mehr...

Aufgetischt: Den Gastroweg nach Indien muss man suchen

Die Gerichte der Indian Kitchen in Köniz sind gut, schmackhaft und solid – auch wenn es etwas versteckt ist. Mehr...

Sie schieben die Landschaft vor mein Hotelzimmer

Der Poller «Poller»-Autor Markus Dütschler liebt die Gemütlichkeit von Schiffskabinen, verrät aber noch nicht genau, auf welchen Wasserwegen er gereist ist. Mehr...

«Aufgetischt»: Mutter im Schloss des Papstes

Die traditionsreiche Dorfbeiz Sternen in Worb befriedigt den Hunger unseres Testessers, auch wenn kleine Verbesserungen möglich wären. Mehr...

Den 50-Prozent-Kleber suchen Sie hier vergeblich

Der Poller «Poller»-Kolumnist Markus Dütschler vertraut eher seiner Nase statt einem 50-Prozent-Kleber im Laden. Mehr...

Keine Kontrollen unter dem Jüngsten Gericht

Der Poller «Bund»-Redaktor und Karfreitagskirchgänger Markus Dütschler ist fassungslos angesichts des Brands in Notre Dame - und des Anschlags in Sri Lanka. Mehr...

«Aufgetischt»: Nahrhafte Kost in der Wüste von Arizona

Bodenständig, freundlich und bekömmlich: Der «Bund»-Testesser fühlt sich in der Truckerbar gut bedient und auch die Vegi-Begleitung bekommt doch noch was zu essen. Mehr...

Aufgetischt: Mittelmässig gelaunt

Im Berner Restaurant Gut Gelaunt ist der Preis happig und der Geschmack teilweise «banal». Auch die Slogans an der Wand versprechen zu viel. Mehr...

Drinnen gibts Glace aus dem Olivenhain, während es draussen schneit

Trotz Kälte und Schneeregen: Im Schloss Hünigen kann man vom Essen schon mal Frühlingsgefühle bekommen. Mehr...

Aufgetischt: Möge die Abrissbirne noch etwas zuwarten

Unser Testesser entdeckt in Ittigen ein sympathisches Restaurant, das wahrscheinlich nicht mehr sehr lange existieren wird. Mehr...

Gelobet sei, was hart macht

Kolumne «Bund»-Redaktor Markus Dütschler versucht den Eindruck zu erwecken, dass regelmässiges Muskeltraining zwangsläufig zu einem Adoniskörper führt. Mehr...

Allemann mischt Notariatswesen auf

Kommentar Die behäbige Notariatslandschaft muss sich ändern, wenn es nach Regierungsrätin Evi Allemann (SP) geht. Die oft geschmähten Quersubventionierungen soll es nicht mehr geben. Mehr...

Aufgetischt: Der Schnabel mag es wärmer

Das Mittagessen im Restaurant Bonbec in der Berner Altstadt mundete beiden Testessern durchaus. Ob sich ein Besuch Abends aber mehr gelohnt hätte? Mehr...

Aufgetischt: «Chrüter-Oski» blickt Mayr über die Schulter

Im Restaurant «Moospinte» in Münchenbuchsee wirtet seit dem Sommer eine neue Familie. Ihre Handschrift ist zwar erkennbar – und doch wäre auch der alte «Chrüter-Oski» zufrieden. Mehr...

Ob Hugo wieder die Arme hochreisst, hängt ganz von mir ab

Kolumne «Poller»-Kolumnist Markus Dütschler ist bestimmt nicht hartherzig, helfen würde er nämlich gerne. Aber er ist halt schon Götti. Mehr...

Lieber zu wenig tun als das Falsche

Kommentar Die Anerkennung islamischer Religionsgemeinschaften im Kanton Bern steht noch aus. Zuerst müssen sie sich in der Gesellschaft zurecht finden - ohne religiösen Identitätsverlust. Mehr...

Umgestaltung Wankdorf
Umgestaltung Anschluss Wankdorf nennt sich das Projekt bescheiden. Kritiker nennen den Knäuel «Spaghettiteller».

Neubau-Moschee in Berns Haus der Religionen
Kein ehemaliger Lagerraum oder eine vormalige Tiefgarage: Erstmals haben Berner Muslime eine prächtige Moschee als Neubau feierlich eröffnet.


Stichworte

Autoren

Jetzt die neue E-Paper App im App-Store herunterladen.Zum App-Store iOS/Apple. Zum App-Store Android.

Werbung

Auswärts essen? Die Gastrokolumne.

Per Mausklick zur Gastrokritik: Wo es der Redaktion am besten mundet, kommen vielleicht auch Sie auf den Geschmack.

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!