Autor:: Lena Rittmeyer


News

Mit Hochdruck angefreundet

Im neuen Kinderstück der Theatergruppe Kolypan zieht ein Hort ins Altersheim: «Vo wo bisch?» hält auch manche Spässe für Erwachsene bereit. Fast zu viele. Mehr...

«Wir werden das Festival verändern»

Berner Woche Wie vermittelt man Darbietungen, die aus dem Moment heraus entstehen? Sibylle Omlin, Kuratorin des Performancefestivals Bone, über den Stand der Aktionskunst im Jahr 2018. Mehr...

«Ein Troubadour war sozusagen mein Geburtshelfer»

Berner Woche Die Komikerin Lisa Catena macht bei einer Hommage an die Berner Troubadours mit. Manche Lieder musste sie gar nicht mehr üben. Mehr...

In alten Filmen blättern

Berner Woche Mit Szenen aus dem jugoslawischen Kino führt uns Sanja Mitrovi durch ihre Jugend. Mehr...

«Ruhe ins Haus bringen»

Der neue Schauspielchef ist der alte: Cihan Inan verlängert seinen Vertrag nun doch um zwei Jahre. Damit verschiebt sich auch die Neubesetzung der Intendantenstelle um eine Spielzeit. Mehr...

Interview

«Theater kann leicht überfordernd sein»

Die Bernerin Alessandra von Aesch ist für das Vermittlungsprogramm von Schlachthaus-Theater und Dampfzentrale zuständig. Mehr...

«Was führt man denn eigentlich auf?»

Das Theater ist bis heute ein Männerbetrieb. Das habe mit bürgerlichen Rollenbildern zu tun, sagt die Forscherin Beate Hochholdinger-Reiterer – und mit unserem Verständnis von Kunst. Mehr...

«Ich gehe aufrecht»

Hat er wirklich die Entlassung einer anderen Angestellten verlangt? Was hat er an den Strukturen im Haus zu kritisieren? Interview mit Cihan Inan, dem scheidenden Schauspieldirektor des Berner Stadttheaters. Mehr...

«Der Abend soll verdammt nochmal Spass machen!»

Interview Berner Woche Sie war eine der ersten bekannten Transfrauen der Schweiz: Coco. Ein Musical erzählt nun ihre Geschichte – die uns alle etwas angeht, sagt Autor Alexander Seibt. Mehr...

«Sich mit dem Tod zu befassen, kann beleben»

Interview Das erste Solostück der Berner Performerin Martina Momo Kunz handelt von Suizid. Mehr...

Hintergrund

Notstand bei den Kellerbühnen

Für die traditionsreichsten Kleintheater der Altstadt wird das Überleben immer schwieriger. Ein neuer Kredit von der Stadt könnte sie nun retten. Mehr...

Erweckungen gibts hier auf der Bühne

Als Christoph Hoigné vor zwanzig Jahren die Cappella gründete, stiess er auf Widerstand. Heute geniesst das Kulturlokal grossen Rückhalt. Mehr...

Ein anspruchsvoller Patient

Als freischaffender Schauspieler steht Philippe Nauer nicht nur auf der Bühne, sondern unterrichtet auch angehende Pflegefachleute. Mehr...

Heissa, wir wachsen

Das Theaterfestival Auawirleben bekommt von der Stadt Bern den grössten finanziellen Zuschuss seiner Geschichte. Und der ist auch nötig. Mehr...

Manche haben bereits einen Buchhalter

Vor zwanzig Jahren wurde für freischaffende Gruppen das Schlachthaus-Theater eröffnet. Doch wie frei ist diese freie Szene noch? Mehr...

Meinung

Nicht mehr als ein Trostpflaster

Kommentar Zwar lässt die Stadt das Berner Puppentheater nicht sterben. Dazu bekennen will sie sich aber auch nicht. Mehr...

Sex? Eher Wiedersehensfreude

Verschlafener Hexenpop, ein wunderlicher Tieftonsänger und brachiale Tanzmusik von der Deutsch Amerikanischen Freundschaft: der letzte Abend am Musikfestival Saint Ghetto. Mehr...

Bis es allen reicht

Ein Filmteam reist nach Griechenland und schlägt sich bald mit Problemen herum: Die Berner Theatergruppe Peng! Palast beklagt im Stück «Faul!» unsere Arbeitswelt. Mehr...

Eine wirklich geniale Idee für Kunst

Kolumne «Wahrheit»-Kolumnistin Lena Rittmeyer sinniert über mögliche Alternativkarrieren. Was ein Wolf im Bett einer jungen Frau damit zu tun hat? Lesen Sies am Besten selber. Mehr...

So locker hat man sie selten erlebt

Ein Paar macht grosse Kunst aus einer Selbstparodie: Die Berner Theatergruppe Schauplatz International mit ihrem neuen Stück «Cap Escape Plaisance Club». Mehr...


Mit Hochdruck angefreundet

Im neuen Kinderstück der Theatergruppe Kolypan zieht ein Hort ins Altersheim: «Vo wo bisch?» hält auch manche Spässe für Erwachsene bereit. Fast zu viele. Mehr...

«Wir werden das Festival verändern»

Berner Woche Wie vermittelt man Darbietungen, die aus dem Moment heraus entstehen? Sibylle Omlin, Kuratorin des Performancefestivals Bone, über den Stand der Aktionskunst im Jahr 2018. Mehr...

«Ein Troubadour war sozusagen mein Geburtshelfer»

Berner Woche Die Komikerin Lisa Catena macht bei einer Hommage an die Berner Troubadours mit. Manche Lieder musste sie gar nicht mehr üben. Mehr...

In alten Filmen blättern

Berner Woche Mit Szenen aus dem jugoslawischen Kino führt uns Sanja Mitrovi durch ihre Jugend. Mehr...

«Ruhe ins Haus bringen»

Der neue Schauspielchef ist der alte: Cihan Inan verlängert seinen Vertrag nun doch um zwei Jahre. Damit verschiebt sich auch die Neubesetzung der Intendantenstelle um eine Spielzeit. Mehr...

Sie lassen die Puppen tanzen

Berner Woche Ein Schauerfilm, auf die Bühne gebracht: Das Schlachthaus zeigt zur gemeinsamen Saisoneröffnung mit der Dampfzentrale «Blood Kiss», eine Mischung aus Puppenspiel und Tanz. Mehr...

Sein Interesse galt neuer Dramatik ebenso wie der Freiluftbühne

Letzte Woche ist Michael Oberer im Alter von 65 Jahren gestorben. Ob seine Bühnenversion der «Odyssee» aufgeführt wird, ist noch unklar. Ein Nachruf. Mehr...

Dieser Drang kommt von unten

Bern setzt auf einen obersten Chef, der für die ganze Kunst die «Endverantwortung» hat. Das sei ein Auslaufmodell, kritisiert der Theaterexperte Res Bosshart. Mehr...

«Auf der Bühne wird man nichts merken»

Am Freitag hat Konzert Theater Bern die nächste Spielzeit präsentiert. Nach dem Entscheid des Schauspielchefs Cihan Inan, das Haus zu verlassen, hätte der Zeitpunkt kaum ungünstiger sein können. Mehr...

Der «Teamplayer» geht

Nach nur zwei Jahren wird der Schauspielleiter Cihan Inan Konzert Theater Bern wieder verlassen. Ausschlaggebend war ein interner Konflikt. Mehr...

Humor interessiert ihn nicht

Porträt Christoph Simon erhält den wichtigsten Kabarettpreis. Dabei will er sein Publikum zum Heulen bringen. Mehr...

Auflösung einer Schmerzensfrau

Berner Woche Die deutsche Nachwuchsregisseurin Mizgin Bilmen inszeniert Ingeborg Bachmanns Roman «Malina». Mehr...

Pistolenduelle unter den Lauben

Berner Woche Wem gehört eigentlich die Berner Altstadt? Mehr...

Alle unsere Frauenbilder

Das Stück «Alice» wagt sich tief hinab in den Gender- Diskurs. Zum Vorschein kommt ein zauberhaftes Nonsense-Universum – aber wenig Neues. Mehr...

Mit ihm fand die Comedy nach Bern

Roland Morgenegg hat als Erster Ruhe ins Theater am Käfigturm gebracht. Er verstarb letzte Woche im Alter 85 Jahren. Ein Nachruf. Mehr...

«Theater kann leicht überfordernd sein»

Die Bernerin Alessandra von Aesch ist für das Vermittlungsprogramm von Schlachthaus-Theater und Dampfzentrale zuständig. Mehr...

«Was führt man denn eigentlich auf?»

Das Theater ist bis heute ein Männerbetrieb. Das habe mit bürgerlichen Rollenbildern zu tun, sagt die Forscherin Beate Hochholdinger-Reiterer – und mit unserem Verständnis von Kunst. Mehr...

«Ich gehe aufrecht»

Hat er wirklich die Entlassung einer anderen Angestellten verlangt? Was hat er an den Strukturen im Haus zu kritisieren? Interview mit Cihan Inan, dem scheidenden Schauspieldirektor des Berner Stadttheaters. Mehr...

«Der Abend soll verdammt nochmal Spass machen!»

Interview Berner Woche Sie war eine der ersten bekannten Transfrauen der Schweiz: Coco. Ein Musical erzählt nun ihre Geschichte – die uns alle etwas angeht, sagt Autor Alexander Seibt. Mehr...

«Sich mit dem Tod zu befassen, kann beleben»

Interview Das erste Solostück der Berner Performerin Martina Momo Kunz handelt von Suizid. Mehr...

«Druck mache ich nur, wenn die Zeit knapp wird»

Interview Berner Woche Erfahrende Theaterschaffende helfen im Rahmen des Projekts Satellit den Novizen, ihr erstes Stück auf die Bühne zu bringen. Eine der Mentorinnen ist Valerie Keller. Mehr...

«Die Strasse ist ein hartes Pflaster»

Interview Berner Woche Auch ohne die Bundesmillion wird das Buskers Bern erhalten bleiben, sagt die künstlerische Leiterin Christine Wyss. Mehr...

«Eigentlich bin ich ziemlich pessimistisch»

Berner Woche Elia Rediger, Sänger von The Bianca Story, über weisses Rauschen und dreckige Geräusche. Mehr...

«Ein netter Abend ist absolut legitim»

Interview Darf man als Zuschauer übermüdet ins Theater oder sich Mitmach-Shows verweigern? Klar, sagt Doris Kolesch, Professorin für Theaterwissenschaft. Sie war in Bern bei Auawirleben zu Gast. Mehr...

«Das sind Floskeln»

Volker Lösch macht Theater mit Randgruppen. Jetzt inszeniert er in Bern – und sagt, was er von der Kritik an seiner Arbeit hält. Mehr...

«Das Metaphysische hat Konjunktur»

Interview Berner Woche Am Freitag zeigt das Berner Stadttheater eines der unbekannteren Stücke von Lukas Bärfuss. Im Gespräch sagt er, warum es zur Zeit passt – und für ihn selbst ein Meilenstein ist. Mehr...

«Das Stück wühlt mich auf»

Interview Berner Woche Ein halbes Jahrhundert Bühnenerfahrung hat Nikola Weisse. Im Stück «Der Besuch der alten Dame» spielt sie die Hauptrolle. Ein Interview über vergangene Tage und bevorstehende Auftritte. Mehr...

«Ein gewisses Risiko geht man immer ein»

Wo beginnt die Verantwortung eines Veranstalters? Christoph Hoigné, Leiter des Theaters La Cappella, über den Fall Andreas Thiel und grenzwertige Witze. Mehr...

«Die Reitschule ist die perfekte Geisterbahn»

Interview Berner Woche Eva Berger und Nina Mariel Kohler inszenieren in der Reitschule ein Gruseltheater, basierend auf Figuren aus Edgar Allan Poes Geschichten. Mehr...

«Wer sagt denn, was Kultur ist und was Unterhaltung?»

Die Late-Night-Show im Progr, die Too Late Show, steht vor der letzten Ausgabe. Den Organisatoren ist das Geld ausgegangen. Mehr...

Notstand bei den Kellerbühnen

Für die traditionsreichsten Kleintheater der Altstadt wird das Überleben immer schwieriger. Ein neuer Kredit von der Stadt könnte sie nun retten. Mehr...

Erweckungen gibts hier auf der Bühne

Als Christoph Hoigné vor zwanzig Jahren die Cappella gründete, stiess er auf Widerstand. Heute geniesst das Kulturlokal grossen Rückhalt. Mehr...

Ein anspruchsvoller Patient

Als freischaffender Schauspieler steht Philippe Nauer nicht nur auf der Bühne, sondern unterrichtet auch angehende Pflegefachleute. Mehr...

Heissa, wir wachsen

Das Theaterfestival Auawirleben bekommt von der Stadt Bern den grössten finanziellen Zuschuss seiner Geschichte. Und der ist auch nötig. Mehr...

Manche haben bereits einen Buchhalter

Vor zwanzig Jahren wurde für freischaffende Gruppen das Schlachthaus-Theater eröffnet. Doch wie frei ist diese freie Szene noch? Mehr...

Wie die Laien das Theater retten sollten

Gegen ausländischen «Schund», gegen die «Gewinnsucht» der Profis: Die Heimatschutzbewegung wollte die schweizerische Bühnentradition bewahren. Doch die musste erst erfunden werden. In Bern nahm sie ihren Anfang. Mehr...

Eines der grössten Projekte der Theatersammlung

Dank der Theatersammlung konnte das Berner Bühnenschaffen erforscht werden. Doch es brauchte eine Fusion, um sie zu retten. Mehr...

Zum Lachen in den Keller

Vor fünfzig Jahren eröffnete das Berner Theater am Käfigturm. Seine Geschichte handelt von Enttäuschungen, Krisen und Ideenklau. Mehr...

Alles nur in deinem Kopf

Neugierige Statuen, verwirrende Bilder und ein Gespenst: Im Illusoria-Land stellt Sandro Del-Prete optische Täuschungen aus. Nur die Kunstszene rümpft die Nase. Mehr...

Der Beschluss lautet: Freibier

In der Mitmach-Show «The Money» in Bümpliz entscheidet das Publikum darüber, was mit den Einnahmen des Abends geschieht. Mehr...

Und sie fusionieren doch nicht

Schlachthaus und Dampfzentrale sollen zusammengeführt werden, forderte die städtische Kulturbeauftragte Veronica Schaller. Jetzt ist klar: Die Häuser bleiben unabhängig. Mehr...

Bei ihm geht die Welt zugrunde

Ersan Mondtag ist der Theatermann der Stunde. Und er tritt auch so auf. Seine Spezialität: die rauschhafte Künstlichkeit. Jetzt inszeniert er am Stadttheater Bern. Mehr...

Handstand für die Menschenrechte

Im Kubus wollen Artisten den gesellschaftlichen Zusammenhalt trotz kultureller Diversität zeigen – mit dem gegenteiligen Effekt. Mehr...

Die Schauspielschüler dürfen nicht schwimmen gehen

Sie wohnen in Pavillons im Eichholz: Bern ist der diesjährige Austragungsort des 27. Theatertreffens deutschsprachiger Schauspielstudierender. Nur Baden ist verboten. Mehr...

Auf der Bühne ist er eine Gefahr

Er ist der erste afrikanische Student an der Berner Hochschule der Künste: Mbene Mwambene ist Schauspieler und Regisseur und kommt aus Malawi. Mehr...

Nicht mehr als ein Trostpflaster

Kommentar Zwar lässt die Stadt das Berner Puppentheater nicht sterben. Dazu bekennen will sie sich aber auch nicht. Mehr...

Sex? Eher Wiedersehensfreude

Verschlafener Hexenpop, ein wunderlicher Tieftonsänger und brachiale Tanzmusik von der Deutsch Amerikanischen Freundschaft: der letzte Abend am Musikfestival Saint Ghetto. Mehr...

Bis es allen reicht

Ein Filmteam reist nach Griechenland und schlägt sich bald mit Problemen herum: Die Berner Theatergruppe Peng! Palast beklagt im Stück «Faul!» unsere Arbeitswelt. Mehr...

Eine wirklich geniale Idee für Kunst

Kolumne «Wahrheit»-Kolumnistin Lena Rittmeyer sinniert über mögliche Alternativkarrieren. Was ein Wolf im Bett einer jungen Frau damit zu tun hat? Lesen Sies am Besten selber. Mehr...

So locker hat man sie selten erlebt

Ein Paar macht grosse Kunst aus einer Selbstparodie: Die Berner Theatergruppe Schauplatz International mit ihrem neuen Stück «Cap Escape Plaisance Club». Mehr...

Paarhufer beim Tennis

Kolumne Wahrheit-Kolumnistin Lena Rittmeyer erklärt, warum Novak Djokovic mehr einer selbstbewussten Ziege ähnelt, als einem Reh. Mehr...

So kanns weitergehen

Mit ihrem Bekenntnis zur Kontinuität beweist die Stiftungsratspräsidentin Nadine Borter, dass seit ihrem Amtsantritt im Juli ein neuer Wind weht bei Konzert Theater Bern. Mehr...

Von der Fantasie getötet

Schillernde Figuren, träge Inszenierung: Zur Saisoneröffnung zeigt das Theater an der Effingerstrasse Peter Stamms «Agnes». Mehr...

Schriftliches Augenzwinkern

Kolumne «Wahrheit»-Kolumnistin Lena Rittmeyer über Anführungstriche an doch sehr abenteuerlichen Stellen. Mehr...

Selbstfindung im Tipi

Treffen sich sechs Stressgeplagte: Die Komödie «Abefahre!» des Theaters Gurten handelt vom Geschäft mit der Entschleunigung – und erstickt ihre Gesellschaftskritik gleich selbst. Mehr...

Frauen, die mit Rappern reden

Kolumne «Wahrheit»-Kolumnistin Lena Rittmeyer über Realness in der Unterhaltungsindustrie. Mehr...

Vorsicht, Begegnungszone

Eine Zusammenkunft von Kriegsveteranen, ein fiktiver Gerichtsprozess und Mitmach-Theater: Das Theaterfestival Auawirleben reichte in die Wirklichkeit hinein. Mehr...

Im Flow der guten Laune

Die Regisseurin Boukje Schweigman setzt das Publikum bei Auawirleben einer aufmüpfigen Menschenschar aus. Mehr...

Erst den Hass wieder loswerden

Das Theaterfestival Auawirleben startet mit einem bewegenden Doku-Stück über den Falklandkrieg. Mehr...

Als die Briten Walfische torpedierten

Ein Stück über den Falklandkrieg eröffnet am Mittwoch das diesjährige Theaterfestival Auawirleben. Die Auseinandersetzung von 1982 ging in die Geschichte ein. Mehr...

Stichworte

Autoren

Jetzt die neue E-Paper App im App-Store herunterladen.Zum App-Store iOS/Apple. Zum App-Store Android.

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!