Autor:: Janina Gehrig

News

Heizlüfter und Spürhunde sollen Bettwanzen den Garaus machen

Die Notunterkunft Bremgarten ist von Bettwanzen befallen. Die «Entwesung» dauert mehrere Tage. Mehr...

Zoowärter wird nicht Bademeister

Die Berner Sportanlage Ka-We-De soll autonom vom Tierpark Dählhölzli weiterentwickelt werden. Mehr...

Die Polizisten haben ihre Macht ausgenutzt

Der Vorfall sei ein «klassisches Beispiel von Amtsmissbrauch», sagte die Richterin. Mehr...

«Beamte müssen mit Renitenten umgehen können»

Die wegen Amtsmissbrauchs verurteilten Polizisten stehen seit gestern vor Obergericht. Mehr...

Setzen Gemeinden nicht auf Krippen-Gutscheine, gibts kein Geld

Auch Gemeinden sollen ab 2019 Kitagutscheine vergeben. Das Stadtberner Pilotprojekt habe sich bewährt, findet der Regierungsrat Mehr...

Interview

«Die Unparteilichkeit fasziniert mich»

Interview Anastasia Falkner klagte früher Mörder und Drogenbosse an; heute beschäftigt sie sich mit Ehepaaren, die sich scheiden lassen wollen. Mehr...

Wasserfallen möchte nun lieber Regierungsrat werden

Christian Wasserfallens Pläne kommen innerhalb der Partei nicht besonders gut an. Mehr...

«Bräuche halten die Gesellschaft zusammen»

Für den Volksgut-Forscher Fritz von Gunten gehören die Tage zwischen dem 1. Dezember und dem 13. Januar zur reichsten Zeit des Jahres. Mehr...

«Sie können nicht anders Dampf ablassen, als zuzuschlagen»

Marlène Hübscher Ryser leitet Kurse für gewalttätige Männer. Im Täterprogramm lernen diese, mit ihrer Wut besser umzugehen. Mehr...

Messerli möchte Wogen im Ekeko-Streit glätten

Interview Dass Bolivien die Vereinbarungen zur Ekeko-Figur nicht einhalten will, ärgert Jakob Messerli, den Direktor des Bernischen Historischen Museums. Derweil kündigt die bolivianische Botschafterin an, weitere Objekte aus Bern zurückzufordern. Mehr...

Hintergrund

«Jassen und Baden in der Aare halten jung»

Seit bald einmal 80 Jahren kommt Peter Wenger, wann immer die Sonne scheint, ins Marzili in Bern. Mehr...

«Viele vergessen, dass in der Uniform Menschen stecken»

Beschimpft, beleidigt, angespuckt: Für Stefan Hässig ist es nicht immer einfach, als Polizist ruhig zu bleiben. Mehr...

Eine will Olympia, die andere entscheidet sich gegen den Erfolg

Nun beginnt die Kunstturn-EM in Bern. Zwei Turnerinnen, die verschiedene Wege einschlagen, erzählen. Mehr...

Viererfeld: Wer hat die besseren Argumente?

Nicht immer nehmen es Gegner und Befürworter der Überbauung Viererfeld mit der Wahrheit genau – der «Bund» macht den Faktencheck. Mehr...

Eine Epoche neigt sich dem Ende zu

Vor 24 Jahren rauften sich Parteien und Gruppierungen links der Mitte zusammen. Das RGM-Bündnis entriss den Bürgerlichen die Macht. Jetzt steht es vor dem Aus. Mehr...

Meinung

Polizisten sollten klüger sein

Kommentar Polizisten haben einen harten und undankbaren Job. Solche Entgleisungen, wie es sich die beiden verurteilten Beamten erlaubt haben, darf es dennoch nicht geben. Mehr...

Mediterranes im Hafenquartier

Im Restaurant Fischerstübli kümmern sich mit Oktay Ari und Hüseyin Matur zwei aufmerksame Gastgeber um das Wohl ihrer Gäste. Mehr...

«Aufgetischt»: Wo Giuseppe Verdi essen würde

Der Komponist Giuseppe Verdi ist Namensgeber des traditionellen italienischen Restaurants in der Gerechtigkeitsgasse. Serviert werden zarte Schweinehalsstreifen und Fisch ohne bleibenden Eindruck. Mehr...

«Aufgetischt»: Studis lieben die grossen Portionen

Im Restaurant Arkadasin der Länggasse lässt es sich zwar schlecht daten, das Essen ist jedoch empfehlenswert. Mehr...

Aufgetischt: Essen, Lesen, Karten spielen

Ein Testessen im Café Kairo in der Lorraine, wo man gerne länger verweilt. Mehr...


Heizlüfter und Spürhunde sollen Bettwanzen den Garaus machen

Die Notunterkunft Bremgarten ist von Bettwanzen befallen. Die «Entwesung» dauert mehrere Tage. Mehr...

Zoowärter wird nicht Bademeister

Die Berner Sportanlage Ka-We-De soll autonom vom Tierpark Dählhölzli weiterentwickelt werden. Mehr...

Die Polizisten haben ihre Macht ausgenutzt

Der Vorfall sei ein «klassisches Beispiel von Amtsmissbrauch», sagte die Richterin. Mehr...

«Beamte müssen mit Renitenten umgehen können»

Die wegen Amtsmissbrauchs verurteilten Polizisten stehen seit gestern vor Obergericht. Mehr...

Setzen Gemeinden nicht auf Krippen-Gutscheine, gibts kein Geld

Auch Gemeinden sollen ab 2019 Kitagutscheine vergeben. Das Stadtberner Pilotprojekt habe sich bewährt, findet der Regierungsrat Mehr...

«Er hat sie alle skrupellos ausgenommen»

Der im Serbenmilieu berüchtigte «Luis» ist zu 39 Monaten Haft verurteilt worden. Mehr...

Der vergessliche «Luis»

Ein Serbe vergab Darlehen an Landsleute in Geldnot und verlangte dafür Wucherzinsen. Mehr...

Businesshotel für Wankdorf-City geplant

Nachdem Kongress und Kursaal Bern AG ausgestiegen ist, suchen die Investoren neue Hotelbetreiber. Mehr...

Verlierer geben sich konstruktiv

Die Gegner der Viererfeld-Vorlage zeigten sich bis zuletzt kämpferisch. Mit der Niederlage gehen sie nun sportlich um. Mehr...

Viererfeld wird überbaut

Die Stadtberner befürworten den Bau eines neuen Quartiers für 3000 Menschen auf dem Viererfeld. Bis Baubeginn vergehen aber mindestens noch fünf Jahre. Mehr...

Kunstturn-EM: Gelenke aus Gummi

Schön zum Schauen, aber nicht zum Mitfiebern? Noch sind die Zuschauerbänke vor Ringen, Reck und Pferd nur zur Hälfte besetzt. Mehr...

Die Pro-Komitees schalten erst jetzt

Seit gut drei Jahren sind die Gegner der Viererfeld-Vorlage präsent. Wo bleiben die Befürworter? Mehr...

Uneinigkeiten trotz RGM-Korsett

Beim ersten Auftritt der Berner Stapi-Kandidaten kamen immerhin Differenzen in der Kulturpolitik zutage. Ansonsten gaben sie sich konziliant. Mehr...

RGM-Bündnis in letzter Sekunde gerettet

Die SP lässt ihre Forderung fallen, neben Ursula Wyss nur eine weitere Kandidatur zuzulassen. Es war kein knapper, aber ein umstrittener Entscheid. Mehr...

Mehr Platz für Fussgänger beim Bubenbergplatz

Im Zuge des Bahnhofausbaus möchte der Berner Stadtrat den Privatverkehr einschränken. Mehr...

«Die Unparteilichkeit fasziniert mich»

Interview Anastasia Falkner klagte früher Mörder und Drogenbosse an; heute beschäftigt sie sich mit Ehepaaren, die sich scheiden lassen wollen. Mehr...

Wasserfallen möchte nun lieber Regierungsrat werden

Christian Wasserfallens Pläne kommen innerhalb der Partei nicht besonders gut an. Mehr...

«Bräuche halten die Gesellschaft zusammen»

Für den Volksgut-Forscher Fritz von Gunten gehören die Tage zwischen dem 1. Dezember und dem 13. Januar zur reichsten Zeit des Jahres. Mehr...

«Sie können nicht anders Dampf ablassen, als zuzuschlagen»

Marlène Hübscher Ryser leitet Kurse für gewalttätige Männer. Im Täterprogramm lernen diese, mit ihrer Wut besser umzugehen. Mehr...

Messerli möchte Wogen im Ekeko-Streit glätten

Interview Dass Bolivien die Vereinbarungen zur Ekeko-Figur nicht einhalten will, ärgert Jakob Messerli, den Direktor des Bernischen Historischen Museums. Derweil kündigt die bolivianische Botschafterin an, weitere Objekte aus Bern zurückzufordern. Mehr...

«Wir sind keine Rassisten»

Das geplante Asylzentrum in Hasle bei Burgdorf hat Proteste ausgelöst. Die Leute hätten nur Respekt vor der Aufgabe, beschwichtigt Walter Scheidegger. Bei der Information räumt der Gemeindepräsident Fehler ein. Mehr...

«Pädophile Täter sind nicht empathielos»

H. S. gehöre in den Strafvollzug, sagt der Psychiater Werner Tschan. Eine stationäre Massnahme sei nicht sinnvoll und zu teuer. Mehr...

«Es ist eine Illusion, Täter im Arbeitsumfeld zu erkennen»

In jeder Institution könne es zu Übergriffen kommen, sagt Karin Iten von der Fachstelle Limita. Mehr...

«Ich hatte damals schon ein schlechtes Gefühl»

Bereits bei der Einstellung von Georges Caccivio sei es nicht mit rechten Dingen zugegangen, sagt der frühere Thorberg-Direktor Hans Zoss. Mehr...

«Abgetrieben wird nicht aus Not»

Am 9. Februar stimmt das Volk darüber ab, ob Frauen Abtreibungen selbst bezahlen sollen. Daniel Beutler, Berner Hausarzt und EDU-Mitglied, und SP-Stadträtin Lea Kusano sind sich uneins darüber. Mehr...

Die Bar der toten Tiere

Mit einer Bar und einem Festival will der Direktor des Naturhistorischen Museums mehr Junge anlocken. Mehr...

«Steuererhöhung wäre ein Killer»

Wohlens neuer Gemeindepräsident Bänz Müller (SP plus) zieht erst im März vollamtlich in die Gemeindeverwaltung ein. Er möchte in Wohlen mehr Wohnraum schaffen. Mehr...

Wie einer Gräben zuschütten will, die der andere nicht sieht

In drei Tagen steht fest, wer die Gemeinde Wohlen führen wird: Eduard Knecht (FDP) oder Bänz Müller (SPplus). Mehr...

«Letztlich sind Bären unberechenbar»

«Was nun passiert ist, liess sich nicht vorhersehen»: Tierpark-Direktor Bernd Schildger über Gründe zur Ausreise von Berna – und über die Sterilisation von Finn. Mehr...

«Ich hatte auch meine Vorurteile»

Im Freilichtmuseum Ballenberg stehen dieses Jahr handwerkliche Berufe im Zentrum. Museumsleiterin Katrin Rieder spricht darüber, wie sie das angestaubte Image des Museums aufbessern möchte. Mehr...

«Jassen und Baden in der Aare halten jung»

Seit bald einmal 80 Jahren kommt Peter Wenger, wann immer die Sonne scheint, ins Marzili in Bern. Mehr...

«Viele vergessen, dass in der Uniform Menschen stecken»

Beschimpft, beleidigt, angespuckt: Für Stefan Hässig ist es nicht immer einfach, als Polizist ruhig zu bleiben. Mehr...

Eine will Olympia, die andere entscheidet sich gegen den Erfolg

Nun beginnt die Kunstturn-EM in Bern. Zwei Turnerinnen, die verschiedene Wege einschlagen, erzählen. Mehr...

Viererfeld: Wer hat die besseren Argumente?

Nicht immer nehmen es Gegner und Befürworter der Überbauung Viererfeld mit der Wahrheit genau – der «Bund» macht den Faktencheck. Mehr...

Eine Epoche neigt sich dem Ende zu

Vor 24 Jahren rauften sich Parteien und Gruppierungen links der Mitte zusammen. Das RGM-Bündnis entriss den Bürgerlichen die Macht. Jetzt steht es vor dem Aus. Mehr...

Entscheidung im Berner Jura

Die kleine frankophone Region spielt bei der Regierungsrats-Ersatzwahl eine Schlüsselrolle. Wie tickt der Berner Jura politisch? Mehr...

SVP-Kandidat vermietete Zimmer zu Wucherpreisen

Der SVP-Gemeinderatskandidat Stefan Hofer betrieb nicht nur ein Bordell. Er vermietete auch schäbige Zimmer an Sozialhilfebezüger – zu saftigen Preisen. Mehr...

Wasserfallen möchte nun lieber Regierungsrat werden

Top-Favorit Christian Wasserfallen zieht sich als Kandidat für das FDP-Präsidium zurück. Mehr...

Die Stapi-Wahl wird zum Kampf der Geschlechter

Wissenschaftler und Politologen haben Verständnis für die Forderung nach einer Frau an der Spitze Berns. Mehr...

Als die Gletscher noch bis ins Tal reichten

Das Buch «Als Gletscher noch aus Eis waren» zeigt auf, wie sich die Natur und der Tourismus in der Jungfrauregion gewandelt haben. Mehr...

«Der Terroranschlag von Paris ist nicht ihre Geschichte»

Flüchtlinge seien aus ihren Herkunftsländern leider an Terror gewöhnt, sagt Heimleiter Martin Trachsel. Mehr...

«Ich muss nicht wissen, was gewesen ist»

Im Spätherbst hat der Friedhofsgärtner Walter Neuenschwander wieder mehr zu tun. Mehr...

Geblieben ist die Ohnmacht

Spontan reiste Nadja Blatter aus Gümligen Ende Oktober auf die griechische Insel Lesbos, um ankommenden Bootsflüchtlingen warme Decken und trockene Schuhe zu verteilen. Mehr...

Rocker und Ruhestifter

Broncos – egal ob Rocker oder Sicherheitsbeauftragte – lösen alles mit Gewalt. So das Vorurteil, das auch nach der Verhaftung von zwei Broncos-MC-Mitgliedern wieder aufkeimt. Was ist tatsächlich dran an diesem Image? Mehr...

In der Reitschule blieb der Geist der 1980er-Jahre bestehen

Anders als in Zürich hat sich in Bern mit der Reitschule 
die ursprüngliche Idee der Jugendbewegung mit einem autonomen Freiraum bewahren können. Mehr...

Polizisten sollten klüger sein

Kommentar Polizisten haben einen harten und undankbaren Job. Solche Entgleisungen, wie es sich die beiden verurteilten Beamten erlaubt haben, darf es dennoch nicht geben. Mehr...

Mediterranes im Hafenquartier

Im Restaurant Fischerstübli kümmern sich mit Oktay Ari und Hüseyin Matur zwei aufmerksame Gastgeber um das Wohl ihrer Gäste. Mehr...

«Aufgetischt»: Wo Giuseppe Verdi essen würde

Der Komponist Giuseppe Verdi ist Namensgeber des traditionellen italienischen Restaurants in der Gerechtigkeitsgasse. Serviert werden zarte Schweinehalsstreifen und Fisch ohne bleibenden Eindruck. Mehr...

«Aufgetischt»: Studis lieben die grossen Portionen

Im Restaurant Arkadasin der Länggasse lässt es sich zwar schlecht daten, das Essen ist jedoch empfehlenswert. Mehr...

Aufgetischt: Essen, Lesen, Karten spielen

Ein Testessen im Café Kairo in der Lorraine, wo man gerne länger verweilt. Mehr...

Der Nachlässige

Analyse Der Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP) hat bewiesen, was er kann. Das Rampenlicht liebt er noch immer, doch der Verschleiss nagt an ihm. Mehr...

«Aufgetischt»: Antipasti-Zucchetti frisch aus dem Garten

«Aufgetischt» Im gemütlichen Café-Restaurant Boxx Showroom geniessen unsere Testesser den Eistee und italienische Spezialitäten – und erfahren Einiges über die Wirtin. Mehr...

Aufgetischt: Auftanken zwischen Tankstelle und Shop

Aufgetischt Fensterplätze gibt es schon im Café Restaurant Smart – nur geht der Blick auf die Strasse. Dafür ist die Bedienung ausgesprochen freundlich. Mehr...

Wenn Trittbrettfahrer 
den anderen die Show stehlen

Am Buskers treten immer wieder Künstler auf, die nicht auf dem Programm stehen. Meist werden sie weggeschickt – und manchmal als Talente entdeckt. Mehr...

«Aufgetischt»: Makellose Maki, buttriger Barsch

Gastro-Kritik Im Suhsi-Restaurant Tanaka in Kehrsatz gibt es prima euro-japanische Gourmetküche – und ein Salatbuffet als Zugeständnis an hiesige Gewohnheiten. Mehr...

«Aufgetischt»: Burger auf lila Polstern

Gastro-Kritik Im Café Goldvreneli in Gümligen, von den Stammgästen nur GV genannt, gibt es grosse Burger und Nashörner aus Gips. Mehr...

Aufgetischt: Toblerone zum türkischen Kaffee

Wo die Zeit stehen geblieben ist: Testessen im Restaurant Lory am Loryplatz. Mehr...

Bistro mit Bühne

Im Bistro Prima Luna kommt nichts zu kurz. Sei es Musik, Literatur oder gutes Essen. Mehr...

Aufgetischt: Butterzartes Filet, buttrige Sauce

Aufgetischt Gutbürgerliche, zuweilen etwas schwer verdauliche Kost bietet der Gasthof Maygut in Wabern an. Mehr...

Kommentar: Ein Entscheid, der keiner ist

Kommentar Der unentschiedene Vorschlag zum Schönausteg könnte der erste grössere Misserfolg für Baudirektorin Ursula Wyss werden. Mehr...

Stichworte

Autoren