Autor:: Fabian Christl

Fabian Christl ist Redaktor des Ressorts Bern.


News

Die Lotterbude an bester Lage

Seit 2005 steht mitten in der Berner Altstadt ein Gebäude leer. Bald sollen wieder Menschen statt Tauben darin schlafen. Mehr...

Berns soziale Einkaufstour steht in der Kritik

Mit 60 Millionen Franken möchte die Berner Stadtregierung Häuser kaufen, um mehr Sozialwohnungen anbieten zu können. Mehr Bescheidenheit täte not, finden die Bürgerlichen. Mehr...

Ein letztes Dampfablassen zur «Beamtenparty»

Rot-Grün nutzte die Ratsdebatte im Stadtrat zur umstrittenen 26000-Franken-Feier, um dem Stadtpräsidenten einen Seitenhieb zu verpassen. Mehr...

Der letzte grosse Wurf

Das Siegerprojekt für die Berner Grossüberbauung Viererfeld/Mittelfeld kommt bei Genossenschaften gut an. Nicht zuletzt, weil es auf Hochhäuser verzichtet. Mehr...

Schnegg bezeichnet Bericht von Experten als «Polemik»

Die Sozialhilfe sei bereits heute knapp bemessen, besagt eine neue Studie. Regierungsrat Pierre Alain Schnegg hält Kürzungen trotzdem für legitim. Mehr...

Liveberichte

«Tanz dich frei»: Ausschreitungen bis in die Morgenstunden

Die zu Beginn friedliche Tanzdemonstration ist in einem Meer aus Tränengas versunken. Gewaltbereite Demonstranten richteten massive Schäden an. DerBund.ch/Newsnet war vor Ort und berichtete live. Mehr...

Interview

«Flüchtlinge haben andere Sorgen als die Juden»

Interview Der jüdische Historiker Daniel Gerson über linken Antisemitismus, rassistische Propaganda und gefährliche Verschwörungstheorien. Mehr...

«Laien wollen natürlich Blut sehen»

Grossmeister Noël Studer freut sich auf «beste Werbung» für seinen Sport. Mehr...

Es braucht einen Mentalitätswandel

Kommentar Die Bürger haben das Vertrauen des Staates arg strapaziert. Folgt kein Mentalitätswechsel, wird der Druck steigen, das Bankgeheimnis auch im Inland aufzuheben. Mehr...

«Eine kuriose Eigenheit des Schweizer Systems»

Wirtschaftspsychologe Stephan Mühlbacher erklärt, was Steuerhinterziehung begünstigt. Und nein, der Steuersatz ist es nicht. Mehr...

«Direktoren brauchen Spielraum»

Interview Der langjährige SVP-Doyen und Thorberg-Kenner Hermann Weyeneth hält wenig von der Idee, die Kontrolle über die Haftanstalten auszuweiten. Mehr...

Hintergrund

Von der Grube bis zur Strasse und zurück

Die Berner Kiesbranche wird gerade von Kartellvorwürfen erschüttert. Doch wie funktioniert eigentlich die Verarbeitung von Kies zu fertigem Beton? Mehr...

Als die Stadt ihr Tafelsilber verscherbelte

Der Gemeinderat möchte neue Häuser kaufen. Dabei hat die Stadt Bern vor 15 Jahren 80 Immobilien verkauft. Sogar die SP war damals dafür. Mehr...

Berner Juden fordern offizielles Shoa-Mahnmal

Eine Gedenkstätte soll an die Opfer der Schweizer Flüchtlingspolitik während des Zweiten Weltkriegs erinnern. Mehr...

Berner Zahnärzte wehren sich gegen tiefere Sozialtarife

Sozialhilfeempfänger müssen wegen eines Tarifstreits um ihre Zahnbehandlungen bangen. Nun intervenieren die Zahnärzte beim Kanton. Mehr...

Sie sieht sich als Antithese zum Porno

Ihr Beruf sei es, «den göttlichen Funken» im Menschen zu verehren, sagt Anika. Sie tut dies mit mehrstündigen Massagen – und lässt dabei auch die heiklen Stellen nicht aus. Für das Gesetz ist das normale Prostitution. Mehr...

Meinung

Der Stauffacher entstaubt den Frauenkampftag

Glosse «Schminktipps» und «Traumfänger-Basteln» statt lästiges Emanzenzeugs: Jetzt wird der Feminismus endlich sexy. Mehr...

Aufgetischt: Ein Tisch im Kleefeld

Die beiden SVP-Haudegen Thomas Fuchs und Erich Hess führen das Restaurant Kleefeld in Bümpliz. Höchste Zeit für eine Gastrokritik, findet die «Bund»-Redaktion. Mehr...

Zumindest ist die Skos transparent

Kommentar Was die Sozialhilfe alles finanzieren soll, darüber kann man streiten. Während die Berechnungen der Skos transparent sind, wirken die Zahlen von Pierre Allain Schnegg (SVP) eher zufällig. Mehr...

Integration gibt es nicht zum Nulltarif

Leitartikel Ein Nein zum Asylkredit löst kein einziges Problem – im Gegenteil. Doch bei Abstimmungen zu Asyl- und Migrationsthemen spielt das häufig keine Rolle. Mehr...

Die Berner Verkehrspolitik bietet keinen Anlass zum Heiligen Krieg

Kommentar Im städtischen Raum gibt es gute Gründe, die Zahl der Autoparkplätze zu reduzieren. Am besten gelingt dies im Dialog mit der Wirtschaft. Mehr...

Service

Der grosse Silvester-Knigge

Stil und Moral: Wie flirte ich mit meinen Mitarbeitern, ohne am #MeToo-Pranger zu landen? Ist das In-den-Mantel-Helfen noch en vogue? Der «Bund» kennt die Antworten nicht – und fragte deshalb Expertinnen und Experten. Mehr...


Die Lotterbude an bester Lage

Seit 2005 steht mitten in der Berner Altstadt ein Gebäude leer. Bald sollen wieder Menschen statt Tauben darin schlafen. Mehr...

Berns soziale Einkaufstour steht in der Kritik

Mit 60 Millionen Franken möchte die Berner Stadtregierung Häuser kaufen, um mehr Sozialwohnungen anbieten zu können. Mehr Bescheidenheit täte not, finden die Bürgerlichen. Mehr...

Ein letztes Dampfablassen zur «Beamtenparty»

Rot-Grün nutzte die Ratsdebatte im Stadtrat zur umstrittenen 26000-Franken-Feier, um dem Stadtpräsidenten einen Seitenhieb zu verpassen. Mehr...

Der letzte grosse Wurf

Das Siegerprojekt für die Berner Grossüberbauung Viererfeld/Mittelfeld kommt bei Genossenschaften gut an. Nicht zuletzt, weil es auf Hochhäuser verzichtet. Mehr...

Schnegg bezeichnet Bericht von Experten als «Polemik»

Die Sozialhilfe sei bereits heute knapp bemessen, besagt eine neue Studie. Regierungsrat Pierre Alain Schnegg hält Kürzungen trotzdem für legitim. Mehr...

Bertschy könnte das Rennen in Bern aufmischen

Tritt die GLP mit der bekannten Nationalrätin Kathrin Bertschy an, wird es bei den Gemeinderatswahlen 2020 spannend: Es könnte zu einem Mitte-Duell mit Reto Nause (CVP) kommen. Mehr...

Die Stimmung bleibt angespannt

Kommentar Die Parteien links der SVP können einen bei Asylthemen selten gewordenen Abstimmungserfolg feiern. Doch es ist zu früh, das Resultat als Stimmungsumschwung zu deuten. Mehr...

Unerwartetes Misstrauensvotum gegen Schnegg

Das Parlament zweifelt nun doch an den Zahlen von Regierungsrat Schnegg: Unabhängige Experten werden die umstrittenen Kostenfolgen zur Sozialhilfe neu rechnen. Mehr...

Regierungsrat Schnegg lenkt im Zahlenstreit ein

Der bernische Grosse Rat will mehr Transparanz bei den Kosten zur Sozialhilfe und lässt nun genauere Zahlen berechnen. Mehr...

Zweifel an Schneggs Rechenkünsten

Regierungsrat Pierre Alain Schnegg (SVP) kämpfe mit fragwürdigen Zahlen gegen den Volksvorschlag, monieren Sozialdienste. Linke fordern eine unabhängige Kostenschätzung. Mehr...

Spaltpilzrechnungen für Rot-Grün-Mitte

Gehen SP und GB ohne GFL in die Wahlen, haben sie gute Chancen, die linke Mehrheit im Gemeinderat zu verteidigen. Doch wenn es um Macht geht, spielen nicht nur Zahlen eine Rolle. Mehr...

Fertig gekämpft

Ursula Wyss macht vieles richtig und wird doch nicht geliebt. Nun hat sie genug von der Politik, und sogar dafür wird sie kritisiert. Wie es so weit kommen konnte. Mehr...

Drei Milliarden Franken vor dem Fiskus versteckt

Im Kanton Bern leben mehr schwarze Schafe als angenommen: 12'000 Berner haben sich seit 2010 selber straffrei angezeigt. Nun fordert Finanzdirektorin Beatrice Simon die Abschaffung des Bankgeheimnisses. Mehr...

Zwei Personen auf einem Sitz

Das Berner Stadtparlament will Jobsharing im Gemeinderat eine Chance geben. Für eine Umsetzung bis zu den Gemeindewahlen 2020 reicht die Zeit wohl nicht. Mehr...

Charlottesvilles Hintermann spricht am Pnos-Parteitag

Richard B. Spencer war einer der führenden Figuren bei den rassistischen Protesten in Charlottesville. Am 1. Dezember soll er in der Region Bern auftreten. Mehr...

«Tanz dich frei»: Ausschreitungen bis in die Morgenstunden

Die zu Beginn friedliche Tanzdemonstration ist in einem Meer aus Tränengas versunken. Gewaltbereite Demonstranten richteten massive Schäden an. DerBund.ch/Newsnet war vor Ort und berichtete live. Mehr...

«Flüchtlinge haben andere Sorgen als die Juden»

Interview Der jüdische Historiker Daniel Gerson über linken Antisemitismus, rassistische Propaganda und gefährliche Verschwörungstheorien. Mehr...

«Laien wollen natürlich Blut sehen»

Grossmeister Noël Studer freut sich auf «beste Werbung» für seinen Sport. Mehr...

Es braucht einen Mentalitätswandel

Kommentar Die Bürger haben das Vertrauen des Staates arg strapaziert. Folgt kein Mentalitätswechsel, wird der Druck steigen, das Bankgeheimnis auch im Inland aufzuheben. Mehr...

«Eine kuriose Eigenheit des Schweizer Systems»

Wirtschaftspsychologe Stephan Mühlbacher erklärt, was Steuerhinterziehung begünstigt. Und nein, der Steuersatz ist es nicht. Mehr...

«Direktoren brauchen Spielraum»

Interview Der langjährige SVP-Doyen und Thorberg-Kenner Hermann Weyeneth hält wenig von der Idee, die Kontrolle über die Haftanstalten auszuweiten. Mehr...

«Etwas einseitig»

Interview Daniel Wyrsch, Geschäftsführer des Bernischen Staatspersonalverbands ist der Meinung, die Anstaltsdirektoren des Thorbergs agierten als «kleine Könige». Mehr...

«Hass-Kommentare können der Karriere der Betroffenen schaden»

Interview Lea Stahel von der Uni Zürich sagt, dass Angriffe im Internet oft auf das Geschlecht abzielen. Mehr...

«Es gibt viele Vorurteile»

Interview Martin Kessler, Personalchef der Migros Aare, erlebt Sozialhilfebezüger als «überdurchschnittlich motiviert». Wieso viele trotzdem keine Stelle finden, erklärt er im Interview. Mehr...

«Eventuell muss Mitholz evakuiert werden»

Interview Wenn die Restmunition geräumt werden muss, droht eine Notfallübung. Derzeit bestehe aber keine Gefahr für die Bevölkerung, sagt Regierungsrat Christoph Neuhaus. Mehr...

«Von welchen Stellen sprechen Sie?»

Interview Der Ausbau der Verwaltung um 56 Stellen sei möglich, weil der Gemeinderat mit höheren Steuererträgen rechne, sagt Finanzdirektor Michael Aebersold (SP). Mehr...

«Es war eine heilsame Niederlage»

Interview Der scheidende Stadtberner SVP-Präsident Rudolf Friedli blickt optimistisch in die Zukunft. Die SVP sei die einzige bürgerliche Partei in der Stadt Bern. Mehr...

«Mir fehlt das Vertrauen ins IOC»

Interview Olympische Winterspiele passten nicht zur Tourismus-Strategie der Stadt Bern, sagt Bern-Welcome-Präsident Marcel Brülhart. Auch die asiatischen Gäste will er vergraulen. Mehr...

«Es müssen Opfer gebracht werden»

Interview Andreas Ladner hält das Stadtratsamt mit Beruf und Familie für vereinbar. Anwesenheitsrankings hälfen, um die Präsenz der Parlamentarier im Rat zu erhöhen, sagt der Politikexperte. Mehr...

«Politiker sollten schweigen»

Interview Martin Inäbnit, der Chef der Berner Fluggesellschaft Skywork, über pessimistische Experten und den überraschend schnellen Auftritt der Adria Airways. Mehr...

«Der Flughafen fiel Skywork in den Rücken»

Ex-Skywork-Chef Tomislav Lang kritisiert die Haltung des Flughafens Belp. Für seinen Nachfolger, der einst scharf gegen ihn schoss, hat er jedoch nur Lob übrig. Mehr...

Von der Grube bis zur Strasse und zurück

Die Berner Kiesbranche wird gerade von Kartellvorwürfen erschüttert. Doch wie funktioniert eigentlich die Verarbeitung von Kies zu fertigem Beton? Mehr...

Als die Stadt ihr Tafelsilber verscherbelte

Der Gemeinderat möchte neue Häuser kaufen. Dabei hat die Stadt Bern vor 15 Jahren 80 Immobilien verkauft. Sogar die SP war damals dafür. Mehr...

Berner Juden fordern offizielles Shoa-Mahnmal

Eine Gedenkstätte soll an die Opfer der Schweizer Flüchtlingspolitik während des Zweiten Weltkriegs erinnern. Mehr...

Berner Zahnärzte wehren sich gegen tiefere Sozialtarife

Sozialhilfeempfänger müssen wegen eines Tarifstreits um ihre Zahnbehandlungen bangen. Nun intervenieren die Zahnärzte beim Kanton. Mehr...

Sie sieht sich als Antithese zum Porno

Ihr Beruf sei es, «den göttlichen Funken» im Menschen zu verehren, sagt Anika. Sie tut dies mit mehrstündigen Massagen – und lässt dabei auch die heiklen Stellen nicht aus. Für das Gesetz ist das normale Prostitution. Mehr...

Webspecial

Alles ein bisschen braver

Die Berner Hip-Hop-Szene gilt als eine der lebendigsten der Schweiz. Wie in Grossstädten wollen Rapper auch hier hart und männlich sein. Doch so einfach ist das gar nicht. Mehr...

Schnegg strapaziert Geduld der Behinderten

Weil Fürsorgedirektor Pierre Alain Schnegg erst einen Kostencheck machen will, verzögert sich die Einführung des innovativen «Berner Modells» zur Unterstützung Behinderter. Mehr...

Die Berner Regierung in der Einzelkritik

Seit 100 Tagen ist die neue Berner Regierung im Amt. Wer wird das neue Alphatier? Wer sorgt für Harmonie? Der «Bund» hat die sieben Regierungsräte einer Einzelkritik unterzogen. Mehr...

Die Schnauze voll vom Macho-Troll

Ein Heer von Freiwilligen will künftig Online-Kommentarschreibern Paroli bieten, wenn diese mit Sexismus statt Argumenten agieren. Das soll mit «Liebe statt Hass» geschehen – und mit Geld der Stadt Bern. Mehr...

FDP und SVP bereiten sich auf Budget-Abstimmung vor

Die Bürgerlichen erklären das Budget 2019 der Stadt Bern zur Bewährungsprobe für die Mitte-rechts-Allianz. Mehr...

Parteien ächzen unter Referenden

Derzeit sammeln Parteien Unterschriften gegen fünf verschiedene Gesetzesvorlagen. Doch es läuft harzig. Die Hürde von 10'000 Unterschriften kritisieren sie als zu hoch. Mehr...

Die Drogenhändler beim Jugendtreff

Die Berner Polizei bekämpft den Betäubungsmittelhandel im Raum Schützenmatte/Reitschulvorplatz mit Grossrazzien. Hat sich die Situation seither verbessert? Ein Augenschein. Mehr...

Lesben suchen Aufmerksamkeit

Schwule sind in der Schweizer Öffentlichkeit viel präsenter als Lesben. Lesbische Verbände und Politikerinnen wollen das ändern. Mehr...

Schon der Name ist ein Drama

Über den Oberaargau werden keine Lieder gesungen. Dabei leben dort nicht nur Rechtsextreme, sondern auch viele vife Patrons. Der «Bund »besucht vor den Wahlen die Berner Provinzen. Mehr...

Er mag es unbehaglich

Jürg Halter holt gerne Menschen aus der Wohlfühlzone. Das bringt ihm künstlerischen Erfolg, aber nicht unbedingt die ungeteilte Liebe der Berner. Mehr...

Der Stauffacher entstaubt den Frauenkampftag

Glosse «Schminktipps» und «Traumfänger-Basteln» statt lästiges Emanzenzeugs: Jetzt wird der Feminismus endlich sexy. Mehr...

Aufgetischt: Ein Tisch im Kleefeld

Die beiden SVP-Haudegen Thomas Fuchs und Erich Hess führen das Restaurant Kleefeld in Bümpliz. Höchste Zeit für eine Gastrokritik, findet die «Bund»-Redaktion. Mehr...

Zumindest ist die Skos transparent

Kommentar Was die Sozialhilfe alles finanzieren soll, darüber kann man streiten. Während die Berechnungen der Skos transparent sind, wirken die Zahlen von Pierre Allain Schnegg (SVP) eher zufällig. Mehr...

Integration gibt es nicht zum Nulltarif

Leitartikel Ein Nein zum Asylkredit löst kein einziges Problem – im Gegenteil. Doch bei Abstimmungen zu Asyl- und Migrationsthemen spielt das häufig keine Rolle. Mehr...

Die Berner Verkehrspolitik bietet keinen Anlass zum Heiligen Krieg

Kommentar Im städtischen Raum gibt es gute Gründe, die Zahl der Autoparkplätze zu reduzieren. Am besten gelingt dies im Dialog mit der Wirtschaft. Mehr...

Die Opferrolle steht Männern schlecht

Kommentar Gewalt gegen Frauen empört uns stärker als Gewalt gegen Männer. Das ist Teil des Problems. Mehr...

Auch Private müssen einen Beitrag leisten

Kommentar Die Stadt ist so attraktiv geworden, dass die Immobilienbesitzer von einer steigenden Nachfrage profitieren. Mehr...

Gentrifizierung avant la lettre

Kolumne Die Statistikdienste der Stadt Bern feiern ihr 100-jähriges Bestehen mit einer Ausstellung im Käfigturm – und blicken etwas neidisch auf den Branchenprimus Facebook. Mehr...

Solche Leute braucht Bern!

Kolumne «Wählbar»- Kolumnist Fabian Christl über die Bewerbungskünste der Berner Grossratskandidierenden. Mehr...

Weihnachten 2017 kostet die Schweiz 3 Milliarden

Kolumne Die Festtage sind ein finanzielles Desaster. Alleine im Kanton Bern entsteht heuer wegen Weihnachten ein volkswirtschaftlicher Schaden in der Höhe von 360 Millionen Franken. Mehr...

«Aber so tolle Bilder»

Die Gurlitt-Ausstellung lockt viel Volk ins Berner Kunstmuseum. Die Reaktionen sind weitgehend positiv, doch nicht einfach in Worte zu fassen Mehr...

Es braucht viel Mensch, um die Umwelt zu retten

Natürlich Bern Die «Bund»-Sommerserie widmete sich Kultur und Natur. Mehr...

So wird Debatte um Wohnraum absurd

Kommentar Angesichts des Nachholbedarfs an Sozialwohnungen sind die Pläne des Berner Gemeinderats zu befürworten, findet «Bund»-Redaktor Fabian Christl. Mehr...

«Aufgetischt»: Marginalisierte Minze und Menschen

Im Sous le Pont kann man sich preiswert Mahlzeiten aus regionalem Anbau schmecken lassen. Die Gästeschaft im Restaurant in der Reitschule ist ziemlich durchmischt. Mehr...

Die Sicherheit war nicht der einzige Grund

Kommentar Die Absage der MEI-Kundgebung lässt sich auch auf einen befürchteten Image-Schaden der SVP zurückführen. Mehr...

Der grosse Silvester-Knigge

Stil und Moral: Wie flirte ich mit meinen Mitarbeitern, ohne am #MeToo-Pranger zu landen? Ist das In-den-Mantel-Helfen noch en vogue? Der «Bund» kennt die Antworten nicht – und fragte deshalb Expertinnen und Experten. Mehr...

Stichworte

Autoren

Jetzt die neue E-Paper App im App-Store herunterladen.Zum App-Store iOS/Apple. Zum App-Store Android.

Werbung

Auswärts essen? Die Gastrokolumne.

Per Mausklick zur Gastrokritik: Wo es der Redaktion am besten mundet, kommen vielleicht auch Sie auf den Geschmack.

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!