Autor:: Bernhard Ott


News

Stadt zahlt Miete für ungenutzte Schulräume

Die Kinder der Schule Kirchenfeld gehen nächstes Jahr ins Schulhaus Enge statt ins Calvinhaus. Für das ungenutzte Calvinhaus zahlt die Stadt eine happige Miete. Mehr...

Kirchenfeld-Schüler werden jahrelang Bus fahren müssen

Die Gegner der Schulhauserweiterung im Kirchenfeld wollen den Rechtsweg voll auskosten. Das Provisorium im Engeschulhaus könnte bis zu vier Jahre dauern. Mehr...

Theiler will Business-Apartments aus Wohnzone verbannen

Auch für die Hauseigentümer gehören «hotelähnliche Nutzungen» nicht in die Wohnzone. Die bestehenden Gesetze reichten zur Lösung des Problems aber aus. Mehr...

Politik soll Bund «zwingen», Alpines Museum zu retten

Im Kampf um das Alpine Museum steht eine Anerkennung als Bundesmuseum im Vordergrund. Mehr...

Grüne Politikerinnen sind in den Startlöchern

Für die Nachfolge von Regierungsrat Bernhard Pulver steht eine Frau im Fokus. In der Poleposition ist Nationalrätin Regula Rytz. Mehr...

Interview

«Viele Leute brauchen einen Feind, um sich besser zu fühlen»

Interview Lizzie Doron war einst eine Ikone der Holocaust-Literatur. Heute werden ihre Bücher in Israel nicht mehr gedruckt. Mehr...

«Ich bezahle einen hohen Preis»

Interview Lizzie Doron war eine landesweit bekannte Holocaust-Autorin, dann begann sie über die Palästinenser zu schreiben. Mehr...

«Die Menschen schaffen sich Natur in ihrer Nähe»

Interview Die Alpen gelten nicht mehr als Inbegriff einer Naturlandschaft, sagt Geografieprofessor Paul Messerli. Gründe hierfür seien der Klimawandel, aber auch die Verstädterung. Mehr...

«Es muss noch mehr geschehen»

Interview Die Vermarktung von Bern als Kulturstadt soll nicht auf Kosten chinesischer Touristen gehen, sagt der Berner Stadtpräsident Alec von Graffenried. Mehr...

«Die Diktatur hat ein Verfalldatum – meine Literatur nicht»

Interview Liao Yiwu schreibt aus dem Exil gegen das chinesische Regime an – auch für seinen verstorbenen Freund Liu Xiaobo. Mehr...

Hintergrund

«Achtung, Marsch» im Zeitalter der Achtsamkeit

Kommentar Am Lampionumzug in der Stadt Bern geht man mit der Zeit. Mehr...

«Ich geh dann mal segeln»

Der Berner SP-Stadtrat Benno Frauchiger segelt bald nach Australien. Vor zehn Jahren hat er dasselbe Ziel mit dem Velo angesteuert. «Ich will zeigen, dass es Alternativen zum Fliegen gibt», sagt der Energie-Ingenieur. Mehr...

«Das ‹Pyri› war für uns Parteilokal, Wohnzimmer, Universität»

Alle kennen Polo Hofer als Musiker – dabei hatte er einst im Berner Café des Pyrénées eine Partei gegründet. Mehr...

Zug in die Zukunft fährt ab Deisswil

In der ehemaligen Kartonfabrik Deisswil haben Freiwillige ein Bahnlabor eingerichtet. Untersucht werden etwa selbstfahrende Züge. Mehr...

«Wir rechnen damit, dass der Bär weiterzieht»

Im Eriz kann man der Präsenz des Bären auch Positives abgewinnen. Im Übrigen hält man die Aufregung um das Grossraubtier für übertrieben. Mehr...

Meinung

Fallbeispiel einer Fehlentwicklung

Kommentar Der Verkauf der Alkoholverwaltung in der Länggasse an einen Anbeiter von Luxusapartments ist exemplarisch für gewisse Fehlentwicklungen auf dem Immobilienmarkt. Mehr...

Eine unverschämte Idee

Kommentar Eine Immobilienfirma will den Marktwert des leer stehenden Swisscom-Hochhauses in Bern mit Kultur steigern. Mehr...

Vom Sinn und Zweck des Gastgewerbes

Abschaffung des Konsumzwangs in Beizen? Stadtratsmitglied Katharina Gallizzi (GB) ist dafür. Der Gemeinderat ist skeptisch. Mehr...

Raus aus dem Weltkulturerbe

Kommentar Führt die Organisation Bern Welcome den Berner Tourismus in goldene Zeiten? Ein Kommentar von «Bund»-Redaktor Bernhard Ott. Mehr...

Ganztägige Betreuung sollte Standard sein

Ein gutes Angebot an Ganztagesschulen ist wichtig, es ist aber ein Unding, diese obligatorisch zu erklären. Denn die Wahlfreiheit der Eltern muss erweitert statt eingeschränkt werden. Mehr...


Videos


«Ich wollte mir kein Denkmal setzen»
Alexander Tschäppäts Reaktion nach der ...

Stadt zahlt Miete für ungenutzte Schulräume

Die Kinder der Schule Kirchenfeld gehen nächstes Jahr ins Schulhaus Enge statt ins Calvinhaus. Für das ungenutzte Calvinhaus zahlt die Stadt eine happige Miete. Mehr...

Kirchenfeld-Schüler werden jahrelang Bus fahren müssen

Die Gegner der Schulhauserweiterung im Kirchenfeld wollen den Rechtsweg voll auskosten. Das Provisorium im Engeschulhaus könnte bis zu vier Jahre dauern. Mehr...

Theiler will Business-Apartments aus Wohnzone verbannen

Auch für die Hauseigentümer gehören «hotelähnliche Nutzungen» nicht in die Wohnzone. Die bestehenden Gesetze reichten zur Lösung des Problems aber aus. Mehr...

Politik soll Bund «zwingen», Alpines Museum zu retten

Im Kampf um das Alpine Museum steht eine Anerkennung als Bundesmuseum im Vordergrund. Mehr...

Grüne Politikerinnen sind in den Startlöchern

Für die Nachfolge von Regierungsrat Bernhard Pulver steht eine Frau im Fokus. In der Poleposition ist Nationalrätin Regula Rytz. Mehr...

Grüne wollen Pulvers Sitz mit Frau verteidigen

Der grüne Regierungsrat Bernhard Pulver tritt 2018 zurück. Bürgerliche wollen den Sitz nicht angreifen. Mehr...

Zentren für Start-ups boomen in Bern

Co-Working-Spaces und Innovationszentren schiessen in der Stadt Bern «wie Pilze aus dem Boden», sagt die Wirtschaftsförderung. Mehr...

SP will im Kanton Bern Diskussion über Mindestlohn lancieren

Soll der Kanton Bern einen Mindestlohn erhalten? Regierungsrat Pierre Alain Schnegg geht davon aus, dass dies die Sozialhilfekosten erhöhen würde. Mehr...

Firma für Business-Apartments hat die Alkoholverwaltung gekauft

Die Glandon Apartments hat Erfahrung im Kauf von Immobilien zwecks Umbau in Business-Apartments. Die Quartierkommission übt heftige Kritik. Mehr...

«Es geht nicht um eine neue Politik der BDP»

Die Hälfte der parteigebundenen Redner am abgesagten Informationsabend in Wileroltigen stammen aus der BDP. Dies sei Zufall, betonen Exponenten der Partei. Mehr...

Philip Kohli macht sich fit fürs Amt als «höchster Stadtberner»

BDP-Stadtrat Philip Kohli will 2019 das Amt des Stadtratspräsidenten übernehmen. Mehr...

Im Westen hat der Bahnhofausbau begonnen

Auf der Westseite des Berner Bahnhofs hat der RBS mit nächtlichen Probebohrungen für den Bau des neuen Tiefbahnhofs begonnen, obwohl noch eine Beschwerde hängig ist. Mehr...

Unia will Neustart im Knatsch um EWB-Sitz

Die Aufsichtskommission des Stadtrats empfiehlt Flavia Wasserfallen zur Wahl in den Verwaltungsrat von Energie Wasser Bern (EWB). Die Unia will «nicht klein beigeben». Mehr...

Lobet und preiset, ihr Völker, den Service public

So nahe bei Gott wie am Donnerstag im Berner Münster war der Stadtrat noch nie. Nur der Gemeinderat sass Gott noch näher. Mehr...

Stadt zahlt für Eisbahn auf der Kleinen Schanze aus Sonderkässeli

Das Startgeld für die Eisbahn auf der Kleinen Schanze stammt aus einer Spezialfinanzierung. Das widerspricht dem aktuellen Recht. Mehr...

«Viele Leute brauchen einen Feind, um sich besser zu fühlen»

Interview Lizzie Doron war einst eine Ikone der Holocaust-Literatur. Heute werden ihre Bücher in Israel nicht mehr gedruckt. Mehr...

«Ich bezahle einen hohen Preis»

Interview Lizzie Doron war eine landesweit bekannte Holocaust-Autorin, dann begann sie über die Palästinenser zu schreiben. Mehr...

«Die Menschen schaffen sich Natur in ihrer Nähe»

Interview Die Alpen gelten nicht mehr als Inbegriff einer Naturlandschaft, sagt Geografieprofessor Paul Messerli. Gründe hierfür seien der Klimawandel, aber auch die Verstädterung. Mehr...

«Es muss noch mehr geschehen»

Interview Die Vermarktung von Bern als Kulturstadt soll nicht auf Kosten chinesischer Touristen gehen, sagt der Berner Stadtpräsident Alec von Graffenried. Mehr...

«Die Diktatur hat ein Verfalldatum – meine Literatur nicht»

Interview Liao Yiwu schreibt aus dem Exil gegen das chinesische Regime an – auch für seinen verstorbenen Freund Liu Xiaobo. Mehr...

«Die Diktatur hat ein Verfalldatum – meine Literatur nicht»

Interview Liao Yiwu schreibt aus dem Exil gegen das chinesische Regime an – auch für seinen verstorbenen Freund Liu Xiaobo. Mehr...

«Ich habe das Schlimmste und das Beste gesehen»

Interview Antonia Rados arbeitet seit drei Jahrzehnten als Kriegsreporterin. An die Angst hat sie sich bis heute nicht gewöhnt. Mehr...

«Wir Bürgerlichen haben konkrete Antworten für Probleme der Sozialhilfe»

Interview SVP-Regierungsrat Pierre Alain Schnegg erklärt, warum er im Sozial- und Gesundheitswesen sparen will. Mehr...

«Meistens ziehen die Frauen den Schlussstrich»

Interview Die Dauer einer Ehe ist kein Kriterium für ihr Gelingen, sagt Psychologieprofessorin Pasqualina Perrig-Chiello. Mehr...

«Die Angst gehört heute in der Türkei zum Alltag»

Interview Europa könnte viel von der Entwicklung in der Türkei lernen, sagt die türkische Schriftstellerin Ece Temelkuran. Mehr...

«Die Burgergemeinde Bern ist keine Geld-Anhäufungsmaschine»

Interview Für den neuen Burgergemeindepräsidenten Bernhard Ludwig spielt es keine Rolle, dass der Berner Stadtpräsident ein Bernburger ist. Mehr...

«Freie Hand für Theresa May wäre nicht so schlecht»

Interview Der Brexit ist ein Albtraum, aber kein Auszug der Briten aus Europa, sagt der Publizist Timothy Garton Ash. Mehr...

«Die Differenzen mit der GFL sind effektiv sehr klein»

GB-Präsidentin Stéphanie Penher hält eine Fusion der grünen Parteien in Bern für möglich. Mehr...

«Die Sozialdemokratie hat das ‹untere Drittel› aufgegeben»

Interview Die SPD wird in den deutschen Bundestagswahlen kaum zur stärksten Partei, sagt Politologe Wolfgang Merkel. Mehr...

«Gegenüber dem Staat verspüre ich Wut und Groll»

Interview Als Säugling kam er ins Heim. Später war er Heimleiter. Seine Kindheit hat Sergio Devecchi lange verschwiegen. Bernhard Ott

«Achtung, Marsch» im Zeitalter der Achtsamkeit

Kommentar Am Lampionumzug in der Stadt Bern geht man mit der Zeit. Mehr...

«Ich geh dann mal segeln»

Der Berner SP-Stadtrat Benno Frauchiger segelt bald nach Australien. Vor zehn Jahren hat er dasselbe Ziel mit dem Velo angesteuert. «Ich will zeigen, dass es Alternativen zum Fliegen gibt», sagt der Energie-Ingenieur. Mehr...

«Das ‹Pyri› war für uns Parteilokal, Wohnzimmer, Universität»

Alle kennen Polo Hofer als Musiker – dabei hatte er einst im Berner Café des Pyrénées eine Partei gegründet. Mehr...

Zug in die Zukunft fährt ab Deisswil

In der ehemaligen Kartonfabrik Deisswil haben Freiwillige ein Bahnlabor eingerichtet. Untersucht werden etwa selbstfahrende Züge. Mehr...

«Wir rechnen damit, dass der Bär weiterzieht»

Im Eriz kann man der Präsenz des Bären auch Positives abgewinnen. Im Übrigen hält man die Aufregung um das Grossraubtier für übertrieben. Mehr...

Die gastronomische Trutzburg

An der Ecke Hotelgasse/Münstergasse wird seit den 1830er-Jahren gewirtet. Wirt Fritz Gyger III. betont indes, dass die Zeit im Restaurant Harmonie nicht stehen geblieben sei. Mehr...

Stadt hat auf Immobilienmarkt das Nachsehen

Die Stadt Bern kauft Häuser, um günstigen Wohnraum zu schaffen. Die hohen Immobilienpreise und die Verkaufspolitik von Bund und Kanton durchkreuzen diese Strategie. Mehr...

Arme finden keine Bleibe in Bern

Menschen mit tiefen Einkommen ziehen aus dem Umland in die Kernstädte – ausser in der Region Bern. Experten und Politiker führen dies auf einen Mangel an gemeinnützigem Wohnraum zurück. Mehr...

Rot-Grün-Mitte ist geeinter denn je

Seit den Wahlen spielt die Grüne Freie Liste (GFL) kaum mehr das Zünglein an der Waage im Berner Stadtrat. Der Einzug in die Stadtregierung hat die GFL gezähmt. Mehr...

«Sechzehn Wochen Elternzeit wären zurzeit sensationell»

Exponenten von SP und Grünen kritisieren das linke Nein zu 16 Wochen Elternurlaub im Berner Stadtrat. Mehr...

Die BDP flirtet mit den Freisinnigen

BDP-Nationalrat Lorenz Hess hat BDP und FDP zur Bildung einer Fraktion im Berner Stadtrat aufgefordert – als Pilotversuch für eine Annäherung? Mehr...

Wie die GLP eine politische Lücke füllt

Die Grünliberalen stehen in Stadt und Kanton Bern mit ihren Positionen immer öfter allein. Das stösst bei der Konkurrenz auf Kritik – könnte der Mittepartei aber das Überleben sichern. Mehr...

Die Herausforderungen des neuen Stadtpräsidenten

Das Wachstum beschleunigen, die Kernregion stärken: Auf den neuen Stadtpräsidenten warten knifflige Aufgaben. Mehr...

Tschäppät, die Karriere

Alexander Tschäppät wollte Freude vermitteln und holte grosse Sportanlässe nach Bern. Zwölf Jahre des abtretenden Berner Stapi im Rückblick. Mehr...

Der weisse Ozeandampfer in der Elfenau und sein letzter Kapitän

Im bernischen Säuglings- und Mütterheim Elfenau gelangen einst revolutionäre Fortschritte im Kampf gegen die Kindersterblichkeit. Mehr...

Fallbeispiel einer Fehlentwicklung

Kommentar Der Verkauf der Alkoholverwaltung in der Länggasse an einen Anbeiter von Luxusapartments ist exemplarisch für gewisse Fehlentwicklungen auf dem Immobilienmarkt. Mehr...

Eine unverschämte Idee

Kommentar Eine Immobilienfirma will den Marktwert des leer stehenden Swisscom-Hochhauses in Bern mit Kultur steigern. Mehr...

Vom Sinn und Zweck des Gastgewerbes

Abschaffung des Konsumzwangs in Beizen? Stadtratsmitglied Katharina Gallizzi (GB) ist dafür. Der Gemeinderat ist skeptisch. Mehr...

Raus aus dem Weltkulturerbe

Kommentar Führt die Organisation Bern Welcome den Berner Tourismus in goldene Zeiten? Ein Kommentar von «Bund»-Redaktor Bernhard Ott. Mehr...

Ganztägige Betreuung sollte Standard sein

Ein gutes Angebot an Ganztagesschulen ist wichtig, es ist aber ein Unding, diese obligatorisch zu erklären. Denn die Wahlfreiheit der Eltern muss erweitert statt eingeschränkt werden. Mehr...

Rot-grüne Klientelwirtschaft

Kommentar In Bern werden Zwischennutzer wieder mal zu Endnutzern. Das Vorgehen im Fall alte Feuerwehrkaserne ist besonders dreist. Mehr...

Stadtfinanzen: Rot-grünes Powerplay

Kommentar Die rot-grüne Mehrheit will die Debatte um eine Steuersenkung ein für alle Mal beenden. Ihre Argumentation ist erstaunlich – denn der Spielraum wäre vorhanden. Mehr...

Der Unort muss endlich belebt werden

Kommentar Es gibt einige Gründe, weshalb die Schützenmatte als Eventgelände und nicht für Parkplätze genutzt werden soll. Mehr...

Endlich werden die Probleme ernst genommen

Bernhard Ott über die Verbesserungsvorschläge von Franziska Teuscher in der Berner Schulzahnklinik. Mehr...

Hartes Pflaster für Offroader

Kommentar Grüner Widerstand gegen Mobility. Mehr...

Die Demontage der Stadtberner Bürgerlichen

Kommentar Die Kandidatenflut der SVP ist eine Trotzreaktion und schadet in erster Linie Alexandre Schmidt (FDP). Mehr...

Die ehrlichste Phase des Wahlkampfs

Auch wenn es noch kaum jemand gemerkt hat: Der Wahlkampf ums Berner Stadtpräsidium hat begonnen. Mehr...

Teuschers Glaubwürdigkeit ist in Gefahr

Kommentar Bei der Bewältigung der Krise in der Schulzahnklinik hat die Berner Gemeinderätin Franziska Teuscher bisher keine gute Figur gemacht. Mehr...

Am Verdichten führt kein Weg vorbei

Kommentar Die Resultate vom Sonntag zeigen: Die Bevölkerung im Raum Bern sieht bei der Wohnbaupolitik über den Tellerrand hinaus. Mehr...

Das Volk bewies Augenmass

Kommentar Mit dem Ja zur Umzonung von Viererfeld und Mittelfeld bekennen sich die Stadtberner Stimmberechtigten zu einem moderaten Wachstum an zentralen, gut erschlossenen Lagen. Mehr...

«Ich wollte mir kein Denkmal setzen»
Alexander Tschäppäts Reaktion nach der ...

Stichworte

Autoren

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!