Autor:: Andres Marti

News

Angehende Pflegefachleute kritisieren Ausbildung

Das Berner Bildungszentrum Pflege bildet in Thun und Bern Hunderte künftige Pflegekräfte aus. Ein grosser Teil von ihnen ist mit der Ausbildung unzufrieden. Mehr...

«Gilets jaunes» auf dem Bundesplatz

Rund 50 Menschen mit gelben Warnwesten haben sich am Samstag zu einer Kundgebung vor dem Bundeshaus versammelt. Mehr...

Airbnb im Gegenwind

Internetplattformen wie Airbnb führen in Feriendestinationen zu einem massiven Anstieg an Zweitwohnungen. Interlaken zieht jetzt die Notbremse. Mehr...

Um das Zentrum herum

Der ÖV ist in Bern extrem auf den Hauptbahnhof ausgerichtet. Mit neuen Buslinien, die Quartiere direkt verbinden, will die Stadt das Zentrum entlasten. Mehr...

Salem-Spital leitet interne Untersuchung ein

Ein Chirurg operiert mit gefährlichen Implantaten. Die Kontrolle funktioniert nicht optimal. Der Kanton Bern prüft nun, bei der Meldepflicht der Spitäler genauer hinzuschauen. Mehr...

Interview

«Überhaupt nicht schlimm!»

Interview Der neue Polizeidirektor Philippe Müller (FDP) kritisiert die Verkehrspolitik der Stadt Bern und erklärt, warum es ein Rückreisezentrum für abgewiesene Asylbewerber braucht. Mehr...

«Manor wird es nicht leicht haben»

Interview Der Versuch in Bern Fuss zu fassen, sei «mutig» findet Marta Kwiatkowski, Trendforscherin am Gottlieb-Duttweiler-Institut. Mehr...

«Ein Problem ist die hohe Kaufkraft»

Interview Im Dezember soll in Bern eine Leihbar eröffnet werden. Was sind die Chancen und Risiken der sogenannten «Sharing Economy»? Mehr...

«Schwieriger wird es bei den Buffets»

Interview In Restaurants landet viel Essbares in der Tonne. Um Verschwendung zu vermeiden, müssen Küchenchefs sorgfältig planen. Mehr...

«Es geht uns nicht ums Erziehen»

Man könne den Leuten nicht vorschreiben, was sie essen sollen, sagt Natalie Schäfer. Die Stadt habe sich aber zu mehr Nachhaltigkeit verpflichtet. Mehr...

Hintergrund

Unzufriedene Pflege-Studis in der Praxis beliebt

Trotz Kritik an der Pflegeausbildung: In den Betrieben sind die Pflegefachleute gefragt. Mehr...

Die Profis sterben früher

Immer mehr Menschen stürzen sich von Bergklippen mit dem Fallschirm in die Tiefe. Regelmässig kommt es dabei zu tödlichen Unfällen. In Lauterbrunnen hat man sich daran gewöhnt. Mehr...

Der Kanton hält den Islam auf Distanz

Ein Expertenbericht empfiehlt dem Kanton, religionspolitisch aktiv zu werden. Trotz Zunahme nicht anerkannter Religionsgemeinschaften tut dieser aber weiterhin nichts. Mehr...

Die Agglo und das Dorf

Das idyllisch gelegene Kirchlindach an der Stadtgrenze ist bei aufs Land gezogenen Pendlern beliebt. Nun wird am Sonntag gewählt. Die Zugezogenen könnten für einen Linksrutsch sorgen. Mehr...

Die Karrierepause ist vorbei

Porträt Bernhard Pulver genoss als Politiker stets einen ausgezeichneten Ruf. Nun wird er als die ideale Besetzung für das Präsidium des Insel-Verwaltungsrats gehandelt. Mehr...

Meinung

Hutträger haben fast keine Auswahl

Glosse Das Propagandamaterial für die Berner Grossratswahlen ist eingetroffen. Doch die Parolen taugen immer weniger. Mehr...


Angehende Pflegefachleute kritisieren Ausbildung

Das Berner Bildungszentrum Pflege bildet in Thun und Bern Hunderte künftige Pflegekräfte aus. Ein grosser Teil von ihnen ist mit der Ausbildung unzufrieden. Mehr...

«Gilets jaunes» auf dem Bundesplatz

Rund 50 Menschen mit gelben Warnwesten haben sich am Samstag zu einer Kundgebung vor dem Bundeshaus versammelt. Mehr...

Airbnb im Gegenwind

Internetplattformen wie Airbnb führen in Feriendestinationen zu einem massiven Anstieg an Zweitwohnungen. Interlaken zieht jetzt die Notbremse. Mehr...

Um das Zentrum herum

Der ÖV ist in Bern extrem auf den Hauptbahnhof ausgerichtet. Mit neuen Buslinien, die Quartiere direkt verbinden, will die Stadt das Zentrum entlasten. Mehr...

Salem-Spital leitet interne Untersuchung ein

Ein Chirurg operiert mit gefährlichen Implantaten. Die Kontrolle funktioniert nicht optimal. Der Kanton Bern prüft nun, bei der Meldepflicht der Spitäler genauer hinzuschauen. Mehr...

Kita-Gutscheine haben sich in der Stadt bewährt

Seit dem Systemwechsel haben sich die Wartezeiten für Kita-Plätze deutlich verringert. Mehr...

Chinesische Weltkarte in Berner Bibliothek wirft Rätsel auf

In der Bibliothek am Guisanplatz in Bern ist eine riesige chinesische Weltkarte aus dem 17. Jahrhundert aufgetaucht. Der Fund wird die Forschung wohl noch lange beschäftigen. Mehr...

Dann halt eine Co-Leitung

Eine urbane Kita-Leiterin und ein Seklehrer aus dem Oberland sind neu an der Spitze der Berner SP. Das Amt ist im bürgerlichen Kanton nicht besonders beliebt. Mehr...

Bieler Westast: Neuhaus gibt sich gesprächsbereit

Nach einer Kundgebung gegen das umstrittene Autobahnprojekt zeigt sich der zuständige Regierungsrat versöhnlich – und spricht von einer «externen Beurteilung» des Westasts. Mehr...

Jetzt rollen auch noch die Leihtrottis an

Verleiher von E-Tretrollern drängen auf den Schweizer Mobilitätsmarkt. Doch Bern macht es ihnen schwer. Mehr...

Ein nicht ganz neuer Versuch – aber immer noch umstritten

Künftig zwei Finanzdirektoren im Gemeinderat? Bei erfahrenen Exekutivpolitikern gehen die Meinungen auseinander. Mehr...

Als könnte man durch die Flüsse waten

Auf den Rekordsommer folgt der Rekordherbst. Besonders Bäume und Fische leiden unter dem Regenmangel. Mehr...

Das Dach muss weg

Der Besitzer des beliebten Landgasthofs auf der Lueg baute illegal in der Landwirtschaftszone. Als die Gemeinde auf dem Abriss beharrt, kündigt er an, den gesamten Betrieb einzustellen. Mehr...

Mehr oder weniger Post

Im Dezember schliesst die Post in Bern ihre Filiale am Viktoriaplatz, weitere werden folgen. Ersetzt werden sollen sie durch Agenturen in Quartierläden. Doch deren Angebot ist begrenzt. Mehr...

Leichenteile mit unklarer Provenienz

«Bodies Exhibition» will im Alten Tramdepot im Berner Ostring Wissen vermitteln. Es bestehen jedoch Zweifel an der Herkunft der menschlichen Exponate. Mehr...

«Überhaupt nicht schlimm!»

Interview Der neue Polizeidirektor Philippe Müller (FDP) kritisiert die Verkehrspolitik der Stadt Bern und erklärt, warum es ein Rückreisezentrum für abgewiesene Asylbewerber braucht. Mehr...

«Manor wird es nicht leicht haben»

Interview Der Versuch in Bern Fuss zu fassen, sei «mutig» findet Marta Kwiatkowski, Trendforscherin am Gottlieb-Duttweiler-Institut. Mehr...

«Ein Problem ist die hohe Kaufkraft»

Interview Im Dezember soll in Bern eine Leihbar eröffnet werden. Was sind die Chancen und Risiken der sogenannten «Sharing Economy»? Mehr...

«Schwieriger wird es bei den Buffets»

Interview In Restaurants landet viel Essbares in der Tonne. Um Verschwendung zu vermeiden, müssen Küchenchefs sorgfältig planen. Mehr...

«Es geht uns nicht ums Erziehen»

Man könne den Leuten nicht vorschreiben, was sie essen sollen, sagt Natalie Schäfer. Die Stadt habe sich aber zu mehr Nachhaltigkeit verpflichtet. Mehr...

«Die E-Bikes sind klar beliebter»

Interview Für Publibike-Chef Bruno Rohner hat sich das neue System in Bern trotz einiger technischer Probleme bewährt. Wegen der überraschend grossen Nachfrage werden die Kosten steigen. Mehr...

Die gefährliche Mitfahrgelegenheit in den Alpen

Interview Transportbahnen sind nicht für Menschen gebaut, mahnt Ueli Schmitter, Präsident des Seilbahnverbandes Nidwalden. Mehr...

«Es ist klar, dass ein altes Geschäftsmodell wegbricht»

Interview Der Chef des Berner Energieversorgers setzt zunehmend auf Dienstleistungen. Mehr...

«Die Privaten sind flexibler»

Interview Was sind die Vorteile privater Spitex-Unternehmen? Stefan Felder, Professor für Gesundheitsökonomie, gibt Auskunft. Mehr...

«Ich finde die Empörung ein wenig lächerlich»

Der Verbandspräsident der Berner Kulturschaffenden, Bernhard Giger, verteidigt den umstrittenen, teuren Abschiedsapéro der Stadtverwaltung. Mehr...

«Von einem Steg sind wir mittlerweile weit entfernt»

Interview Bisher wollte Tiefbaudirektorin Ursula Wyss (SP) nichts von Autos auf einer Velobrücke zwischen der Länggasse und dem Breitenrain wissen. Nun könnte sie sich aber zumindest Busse vorstellen. Mehr...

«Auf dem Viererfeld bauen wir für die Bedürfnisse der Bewohner»

Interview Jürg Sollberger bringt die Berner Wohnbaugenossenschaften für das gemeinnützige Bauen auf dem Viererfeld in Stellung. Mehr...

«Nun holen uns diese Themen ein»

Um Algorithmen zu verstehen, brauche es nicht zwingend einen PC, sagt Regierungsrat Bernhard Pulver. Mehr...

«Für die kleinsten Lebewesen ist es am schlimmsten»

Die Chemikerin Claudia Minkowski untersucht die Qualität der Berner Gewässer. Sorgen bereitet ihr insbesondere die Situation im Seeland. Pestizide belasten vor allem die kleinen Gewässer. Mehr...

«Keine andere Möglichkeiten als eine kurzzeitige Fixierung»

Interview UPD-Chef, Stefan Aebi, verteidigt die Zwangsmassnahmen nach der Kritik der Anti-Folterkommission. Er räumt aber auch Defizite ein. Mehr...

Unzufriedene Pflege-Studis in der Praxis beliebt

Trotz Kritik an der Pflegeausbildung: In den Betrieben sind die Pflegefachleute gefragt. Mehr...

Die Profis sterben früher

Immer mehr Menschen stürzen sich von Bergklippen mit dem Fallschirm in die Tiefe. Regelmässig kommt es dabei zu tödlichen Unfällen. In Lauterbrunnen hat man sich daran gewöhnt. Mehr...

Der Kanton hält den Islam auf Distanz

Ein Expertenbericht empfiehlt dem Kanton, religionspolitisch aktiv zu werden. Trotz Zunahme nicht anerkannter Religionsgemeinschaften tut dieser aber weiterhin nichts. Mehr...

Die Agglo und das Dorf

Das idyllisch gelegene Kirchlindach an der Stadtgrenze ist bei aufs Land gezogenen Pendlern beliebt. Nun wird am Sonntag gewählt. Die Zugezogenen könnten für einen Linksrutsch sorgen. Mehr...

Die Karrierepause ist vorbei

Porträt Bernhard Pulver genoss als Politiker stets einen ausgezeichneten Ruf. Nun wird er als die ideale Besetzung für das Präsidium des Insel-Verwaltungsrats gehandelt. Mehr...

Pausenlos im Einsatz

Porträt Den Berner Flüchtlingsaktivisten Sash Wegmüller lässt das Elend nicht kalt. Er hilft den Menschen vor Ort – und hat für den Samstag eine Kundgebung organisiert. Mehr...

Nachts müssen die Glocken schweigen

Weil sich einzelne Anwohner beklagten, verzichtet die Berner Friedenskirche auf die nächtlichen Glockenschläge. Sie ist nicht die einzige: In der ganzen Stadt läutet es immer seltener. Mehr...

Als man den Rhein zu Fuss überqueren konnte

Der Sommer 2003 gilt als der heisseste Sommer aller Zeiten. Mit ihm wird die aktuelle Hitzeperiode oft verglichen. Doch im Jahr 1540 war es noch viel trockener. Mehr...

Keine Lust auf Freudenhäuser

Gegen das geplante Bordell in der Aarbergergasse werden zurzeit Unterschriften gesammelt. Einsprecher fürchten, dass die Strasse «wieder zu einer unheimlichen Hinterhof-Gasse» wird. Mehr...

Bürgerliche lancieren rechtlich umstrittenen Volksvorschlag

Bleibt der Mehrwert bei Auf- und Umzonungen unter 150’000 Franken, sollen die Eigentümer von der Abgabe verschont werden, fordern Bürgerliche. Mehr...

Vieh schauen und gesehen werden

Viehschauen stehen symbolisch für den Stadt-Land-Graben und für eine überholte Subventionspolitik. Zu Recht? Mehr...

Neue Dämme gegen die Aare-Fluten

Der Kanton will den Hochwasserschutz bei der Oberen Belpau verbessern und das Naturschutzgebiet aufwerten. Ob das Projekt bei der Bevölkerung ankommt, muss sich noch zeigen. Mehr...

Länggass-Tram erfordert Abbruch der Schanzenbrücke

Die heutige Brücke über den Gleisen des Berner Bahnhofs ist für ein neues Tram nicht stabil genug. Mehr...

Vom Diakonissenhaus zur Aktiengesellschaft

Heute ist die ambulante Pflege professionell und gesetzlich klar geregelt. Das war früher anders. Mehr...

Letztlich bleibt es eine politische Frage

Dem Bau einer Viererfeldbrücke stünden erstaunlich wenige Hindernisse im Weg. Den Knackpunkt bilden die Autos. Mehr...

Hutträger haben fast keine Auswahl

Glosse Das Propagandamaterial für die Berner Grossratswahlen ist eingetroffen. Doch die Parolen taugen immer weniger. Mehr...

Stichworte

Autoren

Jetzt die neue E-Paper App im App-Store herunterladen.Zum App-Store iOS/Apple. Zum App-Store Android.

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.