Autor:: Alexander Sury

News

Die Grenzen des Machbaren erreicht

Die 20. Kunstausstellung in Trubschachen war einmal mehr ein Grosserfolg. Doch jetzt hat der Kulturverein eine Neuausrichtung beschlossen. In Zukunft soll es kleinere Kunstprojekte im Emmentaler Dorf geben. Mehr...

Hell ist die Kunst, dunkel die Historie

«Entartete Kunst – Beschlagnahmt und verkauft»: Der Schwerpunkt der Ausstellung im Kunstmuseum liegt auf der verfemten Moderne. Mehr...

Ein Ehepaar sagt Ja zur Gegenwart

Sie gehören zu den bedeutendsten Berner Sammlern des 20. Jahrhunderts. Das Kunstmuseum zeigt Werke der Anne-Marie-und-Victor-Loeb-Stiftung. Mehr...

«Das ist meine Vision und mein Wille»

Der Künstler Thomas Hirschhorn wird seine «Skulptur ohne Objekt» auf dem Bahnhofplatz Biel realisieren. Es soll eine «Rückeroberung» des öffentlichen Raums stattfinden. Mehr...

Anstiftungen zum Regelbruch

Zeitlich begrenzt und ephemer: Zeitgenössische Performances gewinnen an Bedeutung. Das Kunstmuseum Bern zeigt mit «The Show Must Go On» vielfältige Facetten des Performativen. Mehr...

Vorschau

«Jeder Gegner hat einen Rücken»

Bereit für den grossen Wurf: Der 25-jährige Seeländer Turnerschwinger Florian Gnägi startet am Sonntag
als Geheimfavorit zum Kilchberger Schwinget. Mehr...

Alles andere als ein Berner Heimsieg wäre eine Sensation

Drei klare Favoriten: Das Berner Kantonale Schwingfest in St-Imier steht im Zeichen eines Dreikampfes. Mehr...

Matchberichte

Auf der Zielgeraden gebremst

Vor dem Schlussgang sprach alles für den dominanten Christian Stucki. Doch Schwingerkönig Kilian Wenger fing den Seeländer Hünen noch ab. Am Ende teilten sie sich den Festsieg beim Berner Kantonalen. Mehr...

Der böse Seeländer Goliath war schlicht zu gut

Christian Stucki gewinnt in Seedorf mit lauter Siegen zum dritten Mal das Bernisch-Kantonale Schwingfest. Mehr...

Interview

«Wir können das Risiko nicht mehr länger tragen»

Interview Die 20. Ausgabe der Kunstausstellung Trubschachen war gleichzeitig der Schlusspunkt. Der langjährige Kurator Ruedi Trauffer spricht über die Hintergründe des Entscheids. Mehr...

«Als Dramatiker ist er für mich eine Entdeckung»

Interview Der Berner Schriftsteller Guy Krneta hat als Berater am Mani-Matter-Lesebuch mitgewirkt. Mehr...

«Wir wollen auch Spass haben»

Interview Die künstlerische Direktorin von Kunstmuseum Bern – Zentrum Paul Klee ist seit gut vier Monaten im Amt. Im Interview spricht Nina Zimmer über bisherige Höhepunkte. Mehr...

«Ich versuche, ein Held zu sein»

Interview Der Schweizer Künstler Thomas Hirschhorn leitet die diesjährige Sommerakademie im Zentrum Paul Klee. Was will er seinen «Fellows» vermitteln? Mehr...

«Die Sprache steht an erster Stelle»

Flurin Jecker gehört zu den diesjährigen Absolventen des Literaturinstituts in Biel. Ist er nun ein eidgenössisch diplomierter Schriftsteller? Mehr...

Hintergrund

Frau Klougarts Gespür für Poesie

In ihrer dänischen Heimat gilt sie als literarisches Wunderkind. Derzeit ist die 32-jährige Josefine Klougart Friedrich-Dürrenmatt-Gastprofessorin an der Universität Bern. Mehr...

«Zuerst wollte ich nicht»

Heute wird im Kunstmuseum die Ausstellung «Bestandesaufnahme Gurlitt» eröffnet. Marcel Brülhart schaut zurück auf eine bewegte Zeit. Mehr...

«Wir versuchen hier einen Spagat»

Seit Mai ist Nikola Doll im Kunstmuseum Bern für die Provenienzforschung zuständig. Sie ist überzeugt, dass der Fokus auf die Geschichte von Werken zu neuen Ausstellungsformaten führen wird. Mehr...

Ein gläubiger Zweifler

Friedrich Dürrenmatt unterhielt eine komplexe Beziehung zur Religion. Das Zentrum der Ausstellung «Gottes Narren» bildet sein erstes Theaterstück. Mehr...

«Finderglück hat zugenommen»

1490 Dokumente: Das Schweizerische Literaturarchiv hat alle Handschriften des Lyrikers Rainer Maria Rilke digitalisiert und online zugänglich gemacht. Mehr...

Meinung

Gurlitt-Erbe endgültig annehmen

Leitartikel Mit der Gurlitt-Doppelausstellung in Bern und Bonn ist erst ?ein Etappenziel erreicht. Jetzt muss der Bund Farbe bekennen. Mehr...

Sexsymbole

Kolumne «Wahrheit»-Kolumnist Alexander Sury über Sexsymbole und was aus ihnen geworden ist. Mehr...

Einer nimmt kein Blatt vor den Mund

Kritik Erneut nimmt sich Christian Schmid Redensarten vor: In «Mir stinkts» versteht es der Mundartforscher, uns die Geschichten zu den Sprachbildern spannend unter die Nase zu reiben. Mehr...

Eine Chance, die man packen muss

Kommentar Milliardär Hansjörg Wyss bietet dem Kunstmuseum 20 Millionen Franken an. Nun sind andere Leute gefordert, etwa Berns Stadtpräsident Alec von Graffenried. Mehr...

Schlössli Ins feiert 100 Jahre Aetti Seiler

Mit einem grossen Fest wird im Schlössli ins Aetti Seiler gedenkt. Mehr...


Die Grenzen des Machbaren erreicht

Die 20. Kunstausstellung in Trubschachen war einmal mehr ein Grosserfolg. Doch jetzt hat der Kulturverein eine Neuausrichtung beschlossen. In Zukunft soll es kleinere Kunstprojekte im Emmentaler Dorf geben. Mehr...

Hell ist die Kunst, dunkel die Historie

«Entartete Kunst – Beschlagnahmt und verkauft»: Der Schwerpunkt der Ausstellung im Kunstmuseum liegt auf der verfemten Moderne. Mehr...

Ein Ehepaar sagt Ja zur Gegenwart

Sie gehören zu den bedeutendsten Berner Sammlern des 20. Jahrhunderts. Das Kunstmuseum zeigt Werke der Anne-Marie-und-Victor-Loeb-Stiftung. Mehr...

«Das ist meine Vision und mein Wille»

Der Künstler Thomas Hirschhorn wird seine «Skulptur ohne Objekt» auf dem Bahnhofplatz Biel realisieren. Es soll eine «Rückeroberung» des öffentlichen Raums stattfinden. Mehr...

Anstiftungen zum Regelbruch

Zeitlich begrenzt und ephemer: Zeitgenössische Performances gewinnen an Bedeutung. Das Kunstmuseum Bern zeigt mit «The Show Must Go On» vielfältige Facetten des Performativen. Mehr...

Kleine Landhäuser, grosse Hotels

Literatur im Saanenland: Die Männer haben grosse Namen, die Frauen aufregende Texte. Mehr...

Berner Machtdemonstration fand nicht statt

Der Berner Kronfavorit ist Unspunnen-Sieger. Ende gut, alles gut also. Weil diverse Spitzenleute nicht überzeugten, konnte sich die zweite Reihe in Szene setzen. Mehr...

Eine Hymne auf den Schnauzer

Der französische Chansonnier Guy Magey ist gestorben. Er lebte über dreissig Jahre in Reichenbach bei Bern. Mehr...

«Diebstahl aus edlen Motiven»

Ein Kunstkriminalfall der besonderen Art scheint endlich aufgeklärt: Ernst Ludwig Kirchners letzter Schüler, der in Bern geborene Maler Christian Anton Laely, erfand 1946 eine «Sammlung Gervais» mit Werken seines Lehrers. Mehr...

«Alle unsere Kerle halten durch»

Im Kunstmuseum wird der Teppich für die Sammlung Hahnloser ausgerollt. Das Sammlerpaar hat die Werke als in sich geschlossener Kosmos komponiert. Mehr...

Kapitaler Bildertransfer auf Zeit

Ab Donnerstag zeigt das Kunstmuseum Bern die Werke aus der Hahnloser/Jaeggli-Stiftung. Der Aufenthalt der Bilder wird kürzer ausfallen als gedacht. Mehr...

Die «Werkstatt Gurlitt» wird bald eröffnet

Die ersten Bilder aus dem Nachlass von Cornelius Gurlitt sind in Bern eingetroffen. Mehr...

Poetische Sprachbrücke

Gedichte und Miniaturen der Berner Autorin Barbara Traber hat Corinne Verdan-Moser ins Französische übersetzt. Mehr...

Ausgerollte Teppiche für die Kunst

Im hintersten Emmental steht ein ganzes Dorf wieder für drei Wochen im Bann von Schweizer Kunst der letzten 130 Jahre. Mehr...

Vom Unort zur sakralen «Alhambra»

Der Berner Autor Tom Kummer will den Europaplatz mit «Säulenheiligen» magisch aufladen. Mehr...

«Jeder Gegner hat einen Rücken»

Bereit für den grossen Wurf: Der 25-jährige Seeländer Turnerschwinger Florian Gnägi startet am Sonntag
als Geheimfavorit zum Kilchberger Schwinget. Mehr...

Alles andere als ein Berner Heimsieg wäre eine Sensation

Drei klare Favoriten: Das Berner Kantonale Schwingfest in St-Imier steht im Zeichen eines Dreikampfes. Mehr...

Auf der Zielgeraden gebremst

Vor dem Schlussgang sprach alles für den dominanten Christian Stucki. Doch Schwingerkönig Kilian Wenger fing den Seeländer Hünen noch ab. Am Ende teilten sie sich den Festsieg beim Berner Kantonalen. Mehr...

Der böse Seeländer Goliath war schlicht zu gut

Christian Stucki gewinnt in Seedorf mit lauter Siegen zum dritten Mal das Bernisch-Kantonale Schwingfest. Mehr...

«Wir können das Risiko nicht mehr länger tragen»

Interview Die 20. Ausgabe der Kunstausstellung Trubschachen war gleichzeitig der Schlusspunkt. Der langjährige Kurator Ruedi Trauffer spricht über die Hintergründe des Entscheids. Mehr...

«Als Dramatiker ist er für mich eine Entdeckung»

Interview Der Berner Schriftsteller Guy Krneta hat als Berater am Mani-Matter-Lesebuch mitgewirkt. Mehr...

«Wir wollen auch Spass haben»

Interview Die künstlerische Direktorin von Kunstmuseum Bern – Zentrum Paul Klee ist seit gut vier Monaten im Amt. Im Interview spricht Nina Zimmer über bisherige Höhepunkte. Mehr...

«Ich versuche, ein Held zu sein»

Interview Der Schweizer Künstler Thomas Hirschhorn leitet die diesjährige Sommerakademie im Zentrum Paul Klee. Was will er seinen «Fellows» vermitteln? Mehr...

«Die Sprache steht an erster Stelle»

Flurin Jecker gehört zu den diesjährigen Absolventen des Literaturinstituts in Biel. Ist er nun ein eidgenössisch diplomierter Schriftsteller? Mehr...

«Es gab Besseres als Joël Dicker»

Interview Reina Gehrig, Geschäftsführerin der Solothurner Literaturtage, wehrt sich gegen den Vorwurf, am Festival zähle nur Masse statt Klasse. Mehr...

«Sorry, aber ich bin eigentlich recht zufrieden»

Interview Sie ist zarte 22 Jahre alt und bereits eine höchst erfolgreiche Marke. Slam-Poetin und Autorin Hazel Brugger führt am 6. April durch die Preisverleihung des «Bund»-Essay-Wettbewerbs. Mehr...

«Wir machen uns auch angreifbar»

Über welche Wege «entartete» Kunst aus der NS-Diktatur nach Bern kam: Das Kunstmuseum durchleuchtet seine Sammlung von Werken moderner Meister. Mehr...

«Der Fischer, der spinnt doch»

Am 29. Februar hat Peter Fischer den letzten Arbeitstag als Direktor des Zentrums Paul Klee. Mehr...

«Schreiben war für mich immer ein Drang»

Die Schriftstellerin Helen Meier möchte nicht mit ihren Figuren verwechselt werden. Die Protagonisten in «Die Agonie des Schmetterlings» treiben es auch zu bunt. Mehr...

«Es ist doch geheuchelt, hier eine strikte Grenze ziehen zu wollen»

Werden bei der Ausstellung der Werbeagentur Contexta in der Kunsthalle Grenzen zwischen Kunst und Kommerz verwischt? Inhaberin Nadine Borter nimmt Stellung. Mehr...

«Der Aussenseiter ist zum Klassiker geworden»

990 Gramm Walser-Wissen: Lucas Marco Gisi, Leiter des Robert-Walser-Archivs in Bern, über das erste Handbuch zu Leben und Werk des Dichters. Mehr...

«Ich bin ein König ohne Reich»

Der Berner Dichter und Performancekünstler Jürg Halter liest beim Ingeborg-Bachmann-Wettlesen in Klagenfurt. Seinen Text hält er «objektiv für einen Knaller». Mehr...

«Ein Ort, der Wagnisse ermöglicht»

Interview Keine langweiligen Ausstellungen, die sich einem Marktdiktat unterwerfen: Die neue Direktorin der Berner Kunsthalle, Valérie Knoll, über politische Kunst, die Lüneburger «Erfolgsformel» und ihre Rolle als Gastgeberin. Mehr...

«Wir gehen keine Risiken ein»

Interview Ein langer Weg liegt hinter ihnen – und eine grosse Aufgabe vor ihnen: Christoph Schäublin und Matthias Frehner sprechen nach der Annahme des Gurlitt-Erbes über Glaubwürdigkeit, Rosinenpickerei und «Zeitbomben». Mehr...

Frau Klougarts Gespür für Poesie

In ihrer dänischen Heimat gilt sie als literarisches Wunderkind. Derzeit ist die 32-jährige Josefine Klougart Friedrich-Dürrenmatt-Gastprofessorin an der Universität Bern. Mehr...

«Zuerst wollte ich nicht»

Heute wird im Kunstmuseum die Ausstellung «Bestandesaufnahme Gurlitt» eröffnet. Marcel Brülhart schaut zurück auf eine bewegte Zeit. Mehr...

«Wir versuchen hier einen Spagat»

Seit Mai ist Nikola Doll im Kunstmuseum Bern für die Provenienzforschung zuständig. Sie ist überzeugt, dass der Fokus auf die Geschichte von Werken zu neuen Ausstellungsformaten führen wird. Mehr...

Ein gläubiger Zweifler

Friedrich Dürrenmatt unterhielt eine komplexe Beziehung zur Religion. Das Zentrum der Ausstellung «Gottes Narren» bildet sein erstes Theaterstück. Mehr...

«Finderglück hat zugenommen»

1490 Dokumente: Das Schweizerische Literaturarchiv hat alle Handschriften des Lyrikers Rainer Maria Rilke digitalisiert und online zugänglich gemacht. Mehr...

«Klee diente ihnen als Reiseführer»

«Meisterkritzler»: Zwei Jahre erforschte Fabienne Eggelhöfer in den USA Klees Einfluss auf die amerikanische Kunst. Jetzt präsentiert die neue Chefkuratorin im Zentrum Paul Klee ihre Erkenntnisse in «10 Americans After Paul Klee». Mehr...

Diebstahl aus edlen Motiven

Ein besonderer Kunstkriminalfall scheint aufgeklärt: Ernst Ludwig Kirchners letzter Schüler, der Maler Christian Anton Laely, erfand 1946 die Sammlung Gervais mit Werken seines Lehrers. Mehr...

Müll wird zu Kunst komprimiert

Der Berner Künstler Harald Reichenbach will mit seinem Projekt einen Beitrag leisten zur Lösung des Plastikmüllproblems im Meer. Demnächst bricht er zu einer Weltumseglung auf. Mehr...

Von der Bildfläche verschwunden

Gut vier Jahre wirkte Daniel Spanke als Kurator am Kunstmuseum Bern. Sein Abgang wird verschwiegen. Mehr...

«Das war eine Generation, die wollte»

Er ist der Letzte einer Dynastie: Niklaus «Chlöisu» Gasser gewann 1987 als bis heute letzter Berner den Unspunnenschwinget. Mehr...

Blutrache und ein blaues Auge

Albanien ist viel besser als sein Ruf – es locken faszinierende Wanderpfade und eine köstliche Küche. Zu Fuss durchs Land der Skipetaren. Mehr...

Höchst produktive Vernunftehe

Er und Klee, das war keine Liebe auf den ersten Blick. Michael Baumgartner, der abgetretene Chefkurator des Zentrums Paul Klee, hat im Laufe der Jahre aber mit wachsender Faszination den Kosmos des Künstlers erforscht. Mehr...

Wo Worte spriessen und wuchern

Berner Woche Süsse, zarte und bisweilen giftige Auswüchse der jungen Schweizer Dichtung können im Botanischen Garten akustisch gepflückt werden. Mehr...

«Hoffnungslose Patienten hat es keine darunter»

Die Restaurierung der Gurlitt-Werke. Mehr...

«Kommt ‹weinen› von ‹Wein›?»

Dieser Text musste raus, wollte geschrieben werden: So hat es die 26-jährige Luise Maier erlebt, die für ihren Debütroman «Dass wir uns haben» über eine unbehauste Familie einen Literaturpreis des Kantons Bern erhält. Mehr...

Gurlitt-Erbe endgültig annehmen

Leitartikel Mit der Gurlitt-Doppelausstellung in Bern und Bonn ist erst ?ein Etappenziel erreicht. Jetzt muss der Bund Farbe bekennen. Mehr...

Sexsymbole

Kolumne «Wahrheit»-Kolumnist Alexander Sury über Sexsymbole und was aus ihnen geworden ist. Mehr...

Einer nimmt kein Blatt vor den Mund

Kritik Erneut nimmt sich Christian Schmid Redensarten vor: In «Mir stinkts» versteht es der Mundartforscher, uns die Geschichten zu den Sprachbildern spannend unter die Nase zu reiben. Mehr...

Eine Chance, die man packen muss

Kommentar Milliardär Hansjörg Wyss bietet dem Kunstmuseum 20 Millionen Franken an. Nun sind andere Leute gefordert, etwa Berns Stadtpräsident Alec von Graffenried. Mehr...

Schlössli Ins feiert 100 Jahre Aetti Seiler

Mit einem grossen Fest wird im Schlössli ins Aetti Seiler gedenkt. Mehr...

Gute Dienste

Kolumne Schiller, Kim Jong-Un, Doris Leuthard und die Aare: «Wahrheit»-Kolumnist Alexander Sury erklärt die Zusammenhänge. Mehr...

Das Loch, das zu einem Strudel wird

Kritik Berner Woche In ihrem Debütroman «Jonas bleibt» erzählt die Berner Autorin Arja Lobsiger von einer Familie, die am Tod ihres Kindes zu zerbrechen droht. Mehr...

Die Kunst, die aus der Kälte kommt

Aufgeflammt ist die Leidenschaft von Martha und Peter Cerny vor 30 Jahren: Heute gilt die Cerny Inuit Collection in Bern als eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen der Kunst vom Polarkreis. Mehr...

Lebendige Traditionen

«Wahrheit»-Kolumnist Alexander Sury erklärt, warum der Berner Schwimmer zu einer lebendigen Tradition wird, sobald er die Aare betritt. Mehr...

Der Einsatz hat sich gelohnt

Das Kunstmuseum Bern hat Verantwortung übernommen und grossartige Kunstwerke erhalten. Mehr...

Das Fremdschämen

Kolumne «Wahrheit»-Kolumnist Alexander Sury konnte sein Selbstbewusstsein stärken. Eine Dame in weiss hatte davon schon mehr als genug. Mehr...

Blick zurück auf die Berner «Künstlerrepublik»

«Bern 70»: Ein opulenter Band weitet sich mit klugen Texten und vielen Bildern zu einem Panoptikum der Berner Kunstszene der 1970er-Jahre. Mehr...

«Da stimmt was nicht mit diesem Mann»

Kürzlich ist er 70 Jahre alt geworden – und brennt immer noch. Der Liedermacher Konstantin Wecker nahm das Publikum in Bern auf eine autobiografische Reise mit. Mehr...

«Ein Crash könnte heilsam sein»

Der Kunsthistoriker Christian Saehrendt lebt in Thun und ist ein kritischer Beobachter der Documenta, der wichtigsten Schau für zeitgenössische Kunst. Mehr...

Störende und verstörende Amazonen

In der Kunsthalle Bern hält eine feministische Burschenschaft Einzug. In der Ausstellung «Angst vor Angst» schaffen Verena Dengler und Jill Mulleady mit unterschiedlichen Mitteln beklemmende Stimmungsräume. Mehr...

Stichworte

Autoren