Autor:: Adrian M. Moser

Adrian M. Moser ist Redaktor des Ressorts Bern.


News

Beliebter Berner Chefbeamter geht wegen Streit mit Ursula Wyss

Der Berner Stadtingenieur Hans-Peter Wyss hat gekündigt. Der Grund ist ein seit Jahren andauernder Konflikt mit seiner Vorgesetzten. Mehr...

Täter blieb zu Unrecht eingesperrt

Das Berner Obergericht hat einen psychisch kranken Mann aus einem betreuten Wohnheim entlassen. Mehr...

Die BDP Köniz gibt ihre Eigenständigkeit auf

Die Partei will sich nach dem Wahldebakel der Mitte-Fraktion anschliessen. Mehr...

Jetzt rennen auch noch die Samichläuse

Markus Ryffel lanciert den Berner «Santarun» – das entspreche dem Zeitgeist, sagt er. Mehr...

Bar-Betreiber am Egelsee wollen 2018 wiederkommen

Die Betreiber der Bar au Lac am Egelsee ziehen eine positive Bilanz der ersten Saison. Die Kritiker des Barbetriebs bleiben aber skeptisch. Mehr...

Matchberichte

Nach dem Warten der Kantersieg

Die ZSC Lions deklassierten Biel in der mit 80-minütiger Verspätung begonnenen Partie 6:1. Auston Matthews brillierte diesmal als Passeur. Mehr...

Interview

«Ich fand die ganz kleinen Pilze»

Interview Sarah Urscheler versteht sich seit sieben Jahren als hochsensiblen Menschen. Es sei nicht mit Esoterik gleichzusetzen, sie habe aber «mediale Fähigkeiten». Mehr...

«Wäre ich in Eritrea geboren, wäre ich auch in die Schweiz geflüchtet»

Der neue Regierungspräsident Bernhard Pulver ist enttäuscht über den Ausgang der vergangenen Asyl-Abstimmung und erinnert an die Grundwerte der Gesellschaft. Mehr...

«Ich habe das Gefühl, es gibt Leute, die gar keine gute Lösung wollen»

Erziehungsdirektor Bernhard Pulver wehrt sich gegen die Kritik, er habe dem Parlament im Streit um die Standorte der Berner Fachhochschule wichtige Informationen verschwiegen. Mehr...

«Die Linke hat in den letzten 20 Jahren historisch versagt»

Dank der Volksrechte sei die Schweiz gegenüber Europa im Vorteil, sagt Staatsrechtler Pierre Tschannen. Mehr...

«Jetzt kommen die Nachrufe, und die sind alle so nett»

Interview Der abtretende Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät spricht über das Wertgeschätzt- und Kritisiert-Werden. Dass der Gemeinderat Kurt Wasserfallen einst die Polizeidirektion entzogen hat, hält er heute für einen Fehler. Mehr...

Hintergrund

Schlammschlacht in der Badi

Der Cyclocross-Trend kommt nach Bern – die Veranstalter haben grosse Pläne. Mehr...

Auf dem Acker

Zu Besuch bei den polnischen Erntehelfern im Seeland, die in der Schweiz arbeiten, um in Polen zu leben. Mehr...

Auf dem Acker

Zu Besuch bei den polnischen Erntehelfern im Seeland, die in der Schweiz arbeiten, um in Polen zu leben. Mehr...

Wie man zu verhindern sucht, was letztlich nie ganz zu verhindern ist

Die Katastrophe in Bondo gibt einem alten Projekt neue Aktualität: Seit mehr als 100 Jahren versucht der Staat, die Region Brienz vor Murgängen zu bewahren. Mehr...

Kleine und grosse Dramen

Wie sieht der Alltag bei den Kesb aus? Ihre Klienten sind einsichtslose Trinker und streitlustige Eltern, aber auch ältere Leute, die froh sind, dass ihnen jemand die Rechnungen macht. Mehr...

Meinung

So schadet sich die Schule selbst

Das Vorgehen der Berner Fachhochschule zeugt von wenig Respekt dem Grossen Rat gegenüber. Mehr...

Das grosse Lavieren

Analyse Die Bundesbehörden wie die bernische Polizei sehen schlecht aus im Fall von Gambias Ex-Minister Sonko. Mehr...

Menschliche Abgründe

Der Doppelmord von Spiez lässt sich nicht begreifen. Die Tat lässt die Angehörigen der Opfer und auch die Beobachter im Gerichtssaal ohnmächtig zurück. Mehr...

Die Polizei muss ihren Spielraum nutzen

Kommentar Auf die bernische Bevölkerung kann die Arbeit der Medienstelle der Kantonspolizei mitunter negative Auswirkungen haben. Mehr...

Mehr Selbstkritik, bitte!

Wenn die Kantonspolizei glaubwürdig sein will, muss sie ihr Handeln auch dann hinterfragen, wenn kein Gerichturteil vorliegt. Mehr...

Bildstrecken


Velo und Stil
Am autofreien Sonntag im Berner Länggassquartier soll das Velo als modisches Accessoire gefeiert werden.

Mehr Beachtung für die Bedürfnisse der Schüler
Nachdem die Mädchen lange benachteiligt gewesen waren in der Schule, gibt es deutliche Hinweise darauf, dass nun die Buben ein Problem haben.



Beliebter Berner Chefbeamter geht wegen Streit mit Ursula Wyss

Der Berner Stadtingenieur Hans-Peter Wyss hat gekündigt. Der Grund ist ein seit Jahren andauernder Konflikt mit seiner Vorgesetzten. Mehr...

Täter blieb zu Unrecht eingesperrt

Das Berner Obergericht hat einen psychisch kranken Mann aus einem betreuten Wohnheim entlassen. Mehr...

Die BDP Köniz gibt ihre Eigenständigkeit auf

Die Partei will sich nach dem Wahldebakel der Mitte-Fraktion anschliessen. Mehr...

Jetzt rennen auch noch die Samichläuse

Markus Ryffel lanciert den Berner «Santarun» – das entspreche dem Zeitgeist, sagt er. Mehr...

Bar-Betreiber am Egelsee wollen 2018 wiederkommen

Die Betreiber der Bar au Lac am Egelsee ziehen eine positive Bilanz der ersten Saison. Die Kritiker des Barbetriebs bleiben aber skeptisch. Mehr...

Weniger harte Haft für womöglich Unschuldige

Der Kanton Bern will die Haftbedingungen in seinen Untersuchungsgefängnissen verbessern. Die heutige Situation sei nicht rechtens, sagt ein Strafrechtsprofessor. Mehr...

Die Lehrplan-Initiative ist im Grossen Rat wohl chancenlos

Einzig in der SVP-Fraktion gibt es eine grössere Zahl von Befürwortern der Initiative gegen den Lehrplan 21. Die Regierung findet das Anliegen «nicht nötig». Mehr...

Der Mann, auf den sich alle einigen können

Bernhard Pulver hat sich als Regierungsrat Respekt und Zustimmung verschafft, indem er allen zuhört. Selbst seine Gegner sind voll des Lobes. Mehr...

Der gymnasiale Unterricht an der Sekundarschule ist Geschichte

Ab dem neuen Schuljahr gilt die sogenannte Quarta-Lösung: Alle künftigen Maturanden besuchen während vier Jahren das Gymnasium. Mehr...

Jetzt kommt das «Velofestival»

Am kommenden Sonntag findet in Bern erstmals der Anlass «Hallo Velo!» statt. Die Organisatoren erhoffen sich 20'000 Teilnehmende und möchten einen «Kultanlass» etablieren. Mehr...

Die Brücke auf dem Thorberg ist wieder besetzt

«Wir sind auf Kurs» – mit dieser Botschaft wandte sich Thomas Egger, Direktor der Justizvollzugsanstalt Thorberg, an die Öffentlichkeit. Mehr...

«Fei e chli Steine» auf die Autobahn geworfen

Eine junge Frau steht in Bern vor Gericht, weil sie von einer Autobahnbrücke Steine auf Autos geworfen hat. Sie sagt, sie habe es aus Langeweile getan. Laut Gutachten ist sie psychisch gestört. Mehr...

Anforderungsgerechte Löhne sind für Berner Lehrer ausser Reichweite

Der Schweizer Lehrerverband kritisiert die Löhne im Kanton Bern, weil sie im Branchenvergleich zu tief seien. Der Berner Lehrerverband hat aber gerade andere Sorgen. Mehr...

Regierungsrat will neuen Kredit für minderjährige Asylsuchende

Nach dem Nein zur Asylsozialhilfe soll der Grosse Rat für 2017 einen neuen Kredit sprechen. Die SVP ist empört. Mehr...

Der BDP-Gründer geht

Urs Gasche tritt aus dem Nationalrat zurück. Damit verlässt ein Berner die Politik, der die Parteilandschaft der Schweiz massgeblich mitgeprägt hat. Mehr...

Nach dem Warten der Kantersieg

Die ZSC Lions deklassierten Biel in der mit 80-minütiger Verspätung begonnenen Partie 6:1. Auston Matthews brillierte diesmal als Passeur. Mehr...

«Ich fand die ganz kleinen Pilze»

Interview Sarah Urscheler versteht sich seit sieben Jahren als hochsensiblen Menschen. Es sei nicht mit Esoterik gleichzusetzen, sie habe aber «mediale Fähigkeiten». Mehr...

«Wäre ich in Eritrea geboren, wäre ich auch in die Schweiz geflüchtet»

Der neue Regierungspräsident Bernhard Pulver ist enttäuscht über den Ausgang der vergangenen Asyl-Abstimmung und erinnert an die Grundwerte der Gesellschaft. Mehr...

«Ich habe das Gefühl, es gibt Leute, die gar keine gute Lösung wollen»

Erziehungsdirektor Bernhard Pulver wehrt sich gegen die Kritik, er habe dem Parlament im Streit um die Standorte der Berner Fachhochschule wichtige Informationen verschwiegen. Mehr...

«Die Linke hat in den letzten 20 Jahren historisch versagt»

Dank der Volksrechte sei die Schweiz gegenüber Europa im Vorteil, sagt Staatsrechtler Pierre Tschannen. Mehr...

«Jetzt kommen die Nachrufe, und die sind alle so nett»

Interview Der abtretende Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät spricht über das Wertgeschätzt- und Kritisiert-Werden. Dass der Gemeinderat Kurt Wasserfallen einst die Polizeidirektion entzogen hat, hält er heute für einen Fehler. Mehr...

«Tour de Suisse wäre effektiver»

Interview Armin Meier, früher TdS-Direktor und heute Manager von Fabian Cancellara, spricht über die Bedeutung der Berner TdF-Etappen und die Siegeschancen des Weltstars. Mehr...

«Den Umgang mit Vielfalt zu vermitteln, ist nicht falsch»

Interview Selbstrelexion und der Umgang mit Vielfalt, nicht aber Höflichkeit und Pünktlichkeit sollen bewertet werden, sagt Pädagogikprofessor Markus Neuenschwander. Mehr...

«Ja, ich kann das»

Gemeinderätin Ursula Wyss (SP) spricht über den bevorstehenden Stadtpräsidiums-Wahlkampf. Sie sagt, sie begrüsse die Konkurrenz aus dem eigenen Lager. Mehr...

«Es gibt Lehrer, die vom Neuen aus Prinzip nichts wissen wollen»

Bernhard Pulver verteidigt das Frühfranzösisch und sagt, wieso das Volk nicht über den Lehrplan abstimmen solle. Mehr...

«Ich habe es versucht»

Heinz Walter Mathys hat im zweiten Prozess gegen Z. die Anklage vertreten. Er erklärt, weshalb der Freispruch für ihn keine Niederlage gewesen sei. Mehr...

«Das Thema war geprägt vom Bild des Rambo-Radlers»

Wolle die Stadt Bern den Veloverkehr fördern, müsse sie Verständnis schaffen, sagt der Münchner Experte. Mehr...

«Wir wollen nicht missionieren»

Interview Mit der Velooffensive will die Stadt Bern mehr Platz für das Velo schaffen. Ohne Kompromisse gehe das nicht, sagt Verkehrsdirektorin Ursula Wyss. Mehr...

«Für Destinationen wie Madrid 
ist die Nachfrage schlicht zu klein»

Der Berner Aviatiker Markus Seiler spricht über den Flughafen Bern-Belp, Skywork, waghalsige Abenteurer und das eigene Scheitern. Mehr...

«Sie empfinden es als Kränkung, dass die Frau selbstständig handelt»

Dominant, narzisstisch, von Rachegedanken getrieben: Nur ganz bestimmte Menschen seien zu einer Tat wie jener von Wilderswil fähig, sagt der forensische Psychiater Frank Urbaniok. Es handelt sich dabei meist um Männer. Mehr...

«Ich mag dieses Spiel, das Betrüger besonders gut spielen»

Interview Der neue Thorberg-Direktor spricht über seine Aufgabe, seinen Vorgänger und etwas, das ihm Angst macht. Mehr...

Schlammschlacht in der Badi

Der Cyclocross-Trend kommt nach Bern – die Veranstalter haben grosse Pläne. Mehr...

Auf dem Acker

Zu Besuch bei den polnischen Erntehelfern im Seeland, die in der Schweiz arbeiten, um in Polen zu leben. Mehr...

Auf dem Acker

Zu Besuch bei den polnischen Erntehelfern im Seeland, die in der Schweiz arbeiten, um in Polen zu leben. Mehr...

Wie man zu verhindern sucht, was letztlich nie ganz zu verhindern ist

Die Katastrophe in Bondo gibt einem alten Projekt neue Aktualität: Seit mehr als 100 Jahren versucht der Staat, die Region Brienz vor Murgängen zu bewahren. Mehr...

Kleine und grosse Dramen

Wie sieht der Alltag bei den Kesb aus? Ihre Klienten sind einsichtslose Trinker und streitlustige Eltern, aber auch ältere Leute, die froh sind, dass ihnen jemand die Rechnungen macht. Mehr...

Alpglück! Naturglück?

Warum verbringen Städterinnen einen Sommer auf der Alp? Und ist eine Alp Natur? Antworten gibt es auf der Alp Sänntum, hoch über dem Saastal im Wallis. Mehr...

Fliegen wie ein Vogel

Roland Bieri ist mit seinem Segelflieger so weit geflogen wie niemand zuvor ab dem Belpmoos. Er schmiedet aber bereits neue Rekordpläne. Mehr...

Die Alleinkämpferin

Egal ob gegen Drogen oder für die Schule – Sabina Geissbühlers Positionen sind extrem. Wer ist die SVP-Grossrätin, die selbst in ihrer Fraktion meist alleine bleibt? Mehr...

Rauchen, schwitzen, kalte Hände

Velokuriere müssen auch nach draussen, wenn es kalt ist und schüttet wie aus Eimern. Dominik Guggisberg tut es, ohne zu murren. Nur hetzen mag er nicht mehr. Mehr...

Die schwarzen Figuren

Der Berner Gemeinderat will die «Inventarisierung des Rassistischen im öffentlichen Raum». Bei vielen Darstellungen ist aber umstritten, ob sie rassistisch sind. Mehr...

Die Optimisten aus dem Schattloch

Im Stockental gibt es Häuser, die im Winter sechs Wochen lang keinen Sonnenstrahl abbekommen. Ihre Bewohner sind trotzdem zufrieden. Dafür seien die Hauspreise tief, sagen sie zum Beispiel. Mehr...

Im eisigen Griff der Aare

Zwei Berner schwimmen während des ganzen Winters jede Woche im Dunkeln vom Schönausteg ins Marzili. Unser Autor ist einmal mitgeschwommen. Mehr...

Der Velo-Guru aus Oberried

Vor 25 Jahren hat Thomas Binggeli auf dem Bauernhof seiner Eltern Thömus Veloshop gegründet. Aus dem Bauernbub ist ein erfolgreicher Unternehmer geworden. Mehr...

Weg von Bern und auf zum Finale der Tour de France

Das Simmental ist heute von den Verkehrsbehinderungen besonders betroffen. Mehr...

Wacklige Zeitpläne, schnelle Franzosen und das Problem mit dem gemeinen Volk

Der Aufbau des Zielgeländes im Wankdorf war ein Spektakel für sich. Und ein Lehrstück über die Tour de France. Mehr...

So schadet sich die Schule selbst

Das Vorgehen der Berner Fachhochschule zeugt von wenig Respekt dem Grossen Rat gegenüber. Mehr...

Das grosse Lavieren

Analyse Die Bundesbehörden wie die bernische Polizei sehen schlecht aus im Fall von Gambias Ex-Minister Sonko. Mehr...

Menschliche Abgründe

Der Doppelmord von Spiez lässt sich nicht begreifen. Die Tat lässt die Angehörigen der Opfer und auch die Beobachter im Gerichtssaal ohnmächtig zurück. Mehr...

Die Polizei muss ihren Spielraum nutzen

Kommentar Auf die bernische Bevölkerung kann die Arbeit der Medienstelle der Kantonspolizei mitunter negative Auswirkungen haben. Mehr...

Mehr Selbstkritik, bitte!

Wenn die Kantonspolizei glaubwürdig sein will, muss sie ihr Handeln auch dann hinterfragen, wenn kein Gerichturteil vorliegt. Mehr...

Der Kanton soll die Stadt nötigen

Kommentar Das Anliegen, mit einer Anti-Reitschul-Initiative Wahlkampf zu machen, mag legitim sein. Die gewählten Mittel der Jungen SVP sind jedoch problematisch. Mehr...

Der Kanton muss die Führung übernehmen

Das Amt für Migration ist nur halbherzig auf der Suche nach neuen Asylunterkünften. Dafür zuständig bleibt es trotzdem. Mehr...

Das ist erst die Aufwärmrunde

Kommentar Wenn Ursula Wyss den Velofahrern mehr Platz geben will, dann werden die Autofahrer darunter leiden. Mehr...

Die Gezähmte

Analyse Die Bildungsdirektorin Franziska Teuscher (GB) 
trat zuweilen unsicher und defensiv auf. Von der linken Kampfeslust ist wenig übrig geblieben. Mehr...

Die bittere Erkenntnis aus dem Fall B.

Kommentar Wir handeln nur, wenn wir emotional betroffen sind. Ändern wir das nicht, wird der nächste grosse Missbrauchsfall nicht zu verhindern sein. Mehr...

Auch der Westen 
ist für das Tram

Tram Region Bern: Resultate Das Projekt Tram Region Bern wird von den Vororten Köniz und Ostermundigen versenkt. Eine Analyse der Resultate in den einzelnen Gemeinden. Mehr...

Kommentar: Ein riskantes Manöver

Die Betreiber der Grossen Halle provozieren mit ihrem Hilferuf eine Abwehrreaktion bei der übrigen Reitschule.
Sie legen damit zwar das Dilemma der Reitschule offen, laufen aber auch Gefahr, sich zu isolieren. Mehr...

Kommentar: Käser drückt sich vor der Verantwortung

Thorberg-Affäre Hans-Jürg Käser sieht das Verhalten seines Amtsvorstehers Martin Krämer als Ursache für die Thorberg-Affäre. Doch hat er selbst nicht entschieden genug gehandelt und sich vor seiner Verantwortung gedrückt. Mehr...

Pulver hat die Sprengkraft unterschätzt

Kommentar Dass die sogenannte Quarta-Lösung mit einer Sparübung verbunden ist, war von Anfang an klar. Dass dadurch die französische Sprache im zweisprachigen Kanton abgesägt wird, ist allerdings ein Unding. Mehr...

Kommentar: Die wichtigste Frage bleibt ungeklärt

Die neue Regelung zum Schutz vor sexuellen Übergriffen an Kindern geht zwar in die richtige Richtung, lässt aber Willkür zu. Mehr...

Velo und Stil
Am autofreien Sonntag im Berner Länggassquartier soll das Velo als modisches Accessoire gefeiert werden.

Mehr Beachtung für die Bedürfnisse der Schüler
Nachdem die Mädchen lange benachteiligt gewesen waren in der Schule, gibt es deutliche Hinweise darauf, dass nun die Buben ein Problem haben.


Stichworte

Autoren