Zum Hauptinhalt springen

Für 1,3 Millionen FrankenStadt Biel will Heilmann-Strasse neu gestalten

Im Projekt vorgesehen sind eine zusätzliche Busspur und der behindertgerechte Umbau der Bushaltestellen.

Geplanter Baustart ist Herbst 2020.
Geplanter Baustart ist Herbst 2020.
Google Maps

Der Bieler Gemeinderat will die Georg-Friedrich-Heilmann-Strasse für 1,3 Millionen Franken neu gestalten. Das Projekt beinhaltet eine zusätzliche Busspur sowie einen behindertengerechten Umbau der Bushaltestellen. Der Gemeinderat hat dem Stadtrat einen entsprechenden Verpflichtungskredit beantragt.

Die Umgestaltung ist Teil der Änderung, dass die Busverbindung der Linie 1 ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2020 in beiden Richtungen auf der Hauptachse Georg-Friedrich-Heilmann-Strasse verkehren wird. Ziel davon ist die Verkürzung der Reisezeit für die Fahrgäste und damit verbunden eine Kostenoptimierung durch die Einsparung eines Fahrzeuges im Busumlauf, wie der Bieler Gemeinderat am Montag mitteilte.

Geplanter Baubeginn ist Herbst 2020 mit einem Abschluss der Arbeiten im ersten Halbjahr 2021, wobei der Bus ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2020 in neuer Linienführung verkehren wird. Der Stadtrat wird voraussichtlich an seiner Sitzung vom 24./25. Juni über das Projekt befinden.

SDA