Zum Hauptinhalt springen

Zwei weitere Playoff-Teilnehmer

Acht beziehungsweise neun Runden vor Ende der Qualifikationsphase steht die erste Hälfte der acht Playoff-Teilnehmer fest.

Bern (4:0 gegen Lugano am Sonntag) holte am Wochenende fünf Punkte und löste Genève-Servette als Leader wieder ab.

Die ZSC Lions siegten am Sonntag in Biel mit 6:3. Sie beförderten damit rechnerisch nicht nur sich selbst, sondern auch den auf Platz 4 zurückgebundenen EV Zug vorzeitig in die Playoffs. Genève-Servette und Bern hatten schon vor diesem Wochenende als Playoff-Teilnehmer festgestanden.

Biels Rückstand am Playoff-Trennstrich auf den letzten Playoff-Rang (Fribourg-Gottéron) beträgt fünf Punkte. Die Seeländer hatten am Samstag mit einem 3:2-Sieg in Langnau den Rückstand auf diese Marke reduzieren können. Schlusslicht Ambri-Piotta steht nach dem 2:5 gegen Zug als erster Playout-Teilnehmer fest.

Resultate: Biel - ZSC Lions 3:6 (1:1, 0:2, 2:3). Bern - Lugano 4:0 (0:0, 1:0, 3:0).

Rangliste: 1. Bern 41/84*. 2. Genève-Servette 42/83*. 3. ZSC Lions 41/79*. 4. Zug 41/77*. 5. Davos 42/73. 6. Kloten Flyers 42/69. 7. Lugano 42/59. 8. Fribourg 42/55. 9. Biel 42/50. 10. Rapperswil-Jona Lakers 41/49. 11. SCL Tigers 43/42. 12. Ambri-Piotta 41/27 (91:152)+.

*= im Play-off. + = im Play-out.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch