Zum Hauptinhalt springen

Zwei Trainings-Bestzeiten für Hefti

Am letzten Trainings-Tag für das am Sonntagabend um 17.15 Uhr MEZ beginnende Zweierbob-Rennen hat Beat Hefti in den zwei Läufen jeweils die Bestmarke aufgestellt.

Da der "Sanki"-Eiskanal heuer bessere Zeiten zulässt als im vergangenen Jahr hat er trotz dosiertem Einsatz seinen eigenen Bahnrekord vom Weltcup-Finale 2013 um rund drei Zehntel unterboten.

Die Test-Ergebnisse sind allerdings mit grosser Vorsicht zu geniessen, weil am Start niemand Reserven angezapft hat und weil nicht alle an beiden Durchgängen teilgenommen haben. So verzichteten beispielsweise die Russen auf die eine Einheit, nachdem die Einheimischen die Trainings vom Freitag dominiert hatten.

Der zweite Schweizer Steuermann Rico Peter erreichte mit Ersatz-Bremser Thomas Amrhein die Ränge 17 und 3. Im ersten der zwei Läufe hatte der Aargauer Pilot mit den Kufen getüftelt.

Zweierbob-Training. 3. Tag. 5. Durchgang: 1. Beat Hefti (Sz) 56,41. 2. Steven Holcomb (USA) 0,22 zurück. 3. Oskars Melbardis (Lett) 0,24. Ferner: 17. Rico Peter (Sz) 0,79. - 6. Durchgang: 1. Hefti 56,79. 2. Holcomb 0,08. 3. Peter und Lyndon Rush (Ka) je 0,16.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch