Zum Hauptinhalt springen

Zwei Spielsperren gegen Kouassi, drei gegen Basic

Der stellvertretende Disziplinarrichter der Swiss Football League hat gegen Marko Basic (Lugano) drei und gegen Laglais Xavier Kouassi (Servette) zwei Spielsperren verhängt.

Kouassi wurde für eine grobe Unsportlichkeit an seinem Gegenspieler Goran Obradovic kurz vor der Halbzeit des Meisterschaftsspiels der Axpo Super League Sion - Servette (0:4) vom vergangenen Sonntag bestraft. Basic wurde sanktioniert, weil er nach Spielschluss der Challenge-League-Partie Stade Nyonnais - Lugano (3:2) den Schiedsrichter beleidigt hatte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch