Zum Hauptinhalt springen

Zwei Frauenteams in den Achtelfinals

Am Grand Slam der Beachvolleyballer in Gstaad stehen zwei Schweizer Frauenteams in den Achtelfinals. Goricanec/Hüberli und Heidrich/Zumkehr gewinnen ihre Sechzehntelfinals.

Die EM-Zweiten Tanja Goricanec/Tanja Hüberli lieferten sich mit dem mexikanischen Duo Candelas Bibiana/Marths Revuelta einen wahren Krimi, den die Schweizerinnen letztlich 21:18, 17:21, 15:12 gewannen. Sie treffen nun auf die Deutschen Karla Borger/Britta Büthe.

Ein noch schwierigere Aufgabe wartet auf Joana Heidrich/Nadine Zumkehr nach dem klaren 21:19, 21:10 gegen die Chinesinnen Ma Yuanyuan/Xia Xinyi: Die beiden Schweizerinnen treffen auf die topgesetzten Amerikanerinnen und bereits zweifachen Saisonsiegerinnen Kerri Walsh/April Ross.

Ausgeschieden in der ersten K.o.-Runde sind dagegen Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré. Sie unterlagen den Brasilianerinnen Seixas/Agatha 21:18, 16:21, 13:15.

Im Turnier der Männer bedeuteten die Sechzehntelfinals Endstation für die letzten Schweizer Vertreter. Philip Gabathuler/Mirco Gerson, die zuletzt einen starken 3. Rang in Stavanger (No) geschafft hatten, verloren gegen gegen die Kanadier Chaim Schalk/Ben Saxton diskussionslos mit 14:21, 14:21.

Wesentlich enger vermochten Sébastien Chevallier/Alexei Strasser ihren Sechzehntelfinal gegen die Österreicher Clemens Doppler/Alexander Horst zu gestalten. Nach einem packenden und ausgeglichenen Spiel (13:21, 23:21, 14:16) schieden aber auch sie aus. Bereits nach den Gruppenspielen und drei Niederlagen Schluss war der World-Tour-Event im Berner Oberland für Mats Kovatsch/Jonas Kissling.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch