Zum Hauptinhalt springen

Zürich erneut geschlagen - Freis Doppelpack rettet Basel

In der 3. Runde der Axpo Super League vermeidet der Meister in extremis die erste Niederlage. Basel holt bei den Grasshoppers ein 2:2.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Alex Frei den FCB mit einem Distanzschuss in Führung gebracht. Frank Feltscher (67.) und Innocent Emeghara (77.) sorgten dann aber innert zehn Minuten für die Wende zugunsten des Teams von Ciriaco Sforza. Drei Minuten vor Schluss bewies aber Alex Frei erneut seinen Torriecher und traf von ausserhalb des Strafraums zum 2:2.

Dem FC Zürich ist nach dem 1:1 bei Standard Lüttich die Rückkehr ins heimische Championat nicht wunschgemäss geglückt. Im Duell der punktelosen Klubs verlor das Team von Urs Fischer bei Aufsteiger Lausanne 1:2. Der Franzose Jocelyn Roux erzielte beide Treffer für die Gastgeber (40./70.), zwischenzeitlich hatte Dusan Djuric für den FCZ ausgeglichen (56.). Die Zürcher sind damit zusammen mit Neuchâtel Xamax das einzige noch punktelose Team der Liga.

Axpo Super League. 3. Runde. Samstag: Grasshoppers - Basel 2:2 (0:0). Lausanne - FC Zürich 2:1 (1:0). - Die Rangliste: 1. Thun 2/6. 2. Basel 3/5. 3. YB 2/4. 4. GC 3/4. 5. Luzern 1/3. 6. Servette 2/3. 7. Sion 2/3. 8. Lausanne 2/3. 9. Neuchâtel Xamax 2/0. 10. FC Zürich 3/0.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch