Zum Hauptinhalt springen

ZSC Lions geben Adrian Wichser definitiv ab

Adrian Wichser setzt seine NLA-Karriere bei den Rapperswil-Jona Lakers fort. Die ZSC Lions lösten den Vertrag mit dem ehemaligen Schweizer Internationalen per sofort auf.

Wichsers Probekontrakt mit den Lakers hatte bis Ende Januar Gültigkeit. Nun einigten sich das bereits ins Playout verbannte NLA-Schlusslicht und der 31-jährige Flügel darauf, die Zusammenarbeit bis Ende Saison 2013/14 fortzusetzen. Wichser, der wegen eines rätselhaften viralen Infekts einen langen Formaufbau zu absolvieren hatte, kam Mitte November von den ZSC Lions respektive den GCK Lions nach Rapperswil-Jona. In den 19 Einsätzen für die Lakers erzielte der ehemalige Champions-League-Topskorer zwölf Skorerpunkte (zwei Tore, zehn Assists).

Derweil hat der EHC Biel im Kampf um die erstmalige NLA-Playoff-Teilnahme seit 1993 die siebte Ausländer-Lizenz vergeben. Die achtklassierten Seeländer engagierten den Tschechen Martin Chabada. Der 34-jährige Zweiweg-Stürmer spielte zuletzt für Lev Poprad, den einzigen slowakischen Verein in der Kontinental Hockey League (KHL).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch