Zum Hauptinhalt springen

Winterthur vorübergehend auf Rang 3

Winterthur übernimmt in der Challenge League dank dem 3:1-Heimerfolg gegen Chiasso zumindest temporär den dritten Rang.

Aus den Reihen der Platzherren zeichnete sich Remo Freuler als Doppeltorschütze aus. Der 20-Jährige, der früher bei GC Super-League-Erfahrung gesammelt hatte, traf zweimal innerhalb von vier Minuten (21. und 25.). Das 1:0 war auf einen umstrittenen Penalty zurückgegangen. Der Schiedsrichter wollte in der fraglichen Szene ein Foul von Tito Tarchini an Luca Radice gesehen haben.

Vaduz verhinderte in letzter Sekunde, dass es von Lugano in der Tabelle überholt wurde. Im Direktduell der beiden Mannschaften gelang Philippe Erne für die Liechtensteiner in der 93. Minute das Tor zum 3:3-Schlussresultat. Für die anderen beiden Vaduzer Treffer war der vom FC St. Gallen verpflichtete Nico Abegglen zuständig. Gastgeber Lugano hatte zur Pause noch mit 3:2 geführt.

Resultate: Locarno - Aarau 0:3 (0:0). Wohlen - Biel 1:0 (0:0). Lugano - Vaduz 3:3 (3:2). Winterthur - Chiasso 3:1 (2:1).

Rangliste: 1. Aarau 49. 2. Bellinzona 46. 3. Winterthur 40. 4. Wil 38. 5. Biel 30. 6. Chiasso 30. 7. Vaduz 29. 8. Lugano 28. 9. Wohlen 25. 10. Locarno 13.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch