«Wir stellten einiges infrage – es war krass»

Beide Töchter sind Olympiasiegerinnen, auch der Sohn ist top: Wie Bea und Beat Gisin ihre Kinder erzogen.

Bea Gisin (56) und ihr Mann Beat (60) in ihrem Sportgeschäft im Dorfzentrum von Engelberg:     «Irgendwann merkt das Kind, ob die Eltern mitziehen.» Foto: Herbert Zimmermann (13 Photo)

Bea Gisin (56) und ihr Mann Beat (60) in ihrem Sportgeschäft im Dorfzentrum von Engelberg: «Irgendwann merkt das Kind, ob die Eltern mitziehen.» Foto: Herbert Zimmermann (13 Photo)

Es sind ganz offensichtlich gute Gene, die sie an ihre Kinder weitergegeben haben: an Dominique, Marc und ­Michelle. Talentierte Skirennfahrer sind alle drei, und die beiden Töchter ­kamen sogar zur höchstmöglichen Weihe im Sport: Olympiagold. ­Dominique ­gewann 2014 die ­Abfahrt, Michelle vor wenigen Wochen in Pyeongchang die Kombination. Zwei Schwestern, zweimal Gold an zwei ­verschiedenen Spielen – nie zuvor ist das passiert.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt