Zum Hauptinhalt springen

Springen in Harrachov endgültig abgesagt

Die zwei am Wochenende in Harrachov geplant gewesenen Weltcup-Springen sind den ungünstigen Bedingungen in Tschechien zum Opfer gefallen.

Keine Springen, dafür Reisestress: Simon Ammann wird direkt aus Tschechien ins TV-Studio nach Leutschenbach geflogen.
Keine Springen, dafür Reisestress: Simon Ammann wird direkt aus Tschechien ins TV-Studio nach Leutschenbach geflogen.
Reuters

Der am Samstag wegen starker Böen abgesagte erste Wettbewerb konnte auch am Sonntagvormittag nicht durchgeführt werden. Nach längerem Zuwarten entschied die Jury auf Annullierung. Am Nachmittag verhinderten anhaltend starker Wind und Schneefall auch die Durchführung der zweiten Konkurrenz.

Damit entfällt der Stressfaktor ein wenig für Simon Ammann, der direkt aus Tschechien zu SF-Studion in Leutschenbach geflogen wird. Der Grund für diesen Trip ist die TV-Gala «Credit Suisse Sports Awards» vom Sonntagabend.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch